PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 755841 (ams AG)
  • ams AG
  • Tobelbader Strasse 30
  • 8141 Unterpremstätten
  • http://www.ams.com
  • Ansprechpartner
  • Patricia Moosburger
  • +43 (3136) 50031235

Neues Referenzdesign von ams für ein Überwachungssystem für 48V-Lithiumakkus

(PresseBox) (Unterpremstätten, ) - Das Board bietet eine Komplettlösung für die Überwachung des High-Side-Stroms, der Zellspannungen und der Zelltemperaturen
- Hartkodierte Implementation mit einfacher Software erleichtert Einhaltung der Sicherheitsnorm ISO 26262

Die ams AG (SIX: AMS), ein führender Entwickler und Hersteller von hochwertigen analogen ICs und Sensoren, präsentiert ein Referenzdesign für ein kleines und einfaches, aber dennoch hochleistungsfähiges Überwachungssystem für 48V-KFZ-Akkus.

Das Referenzdesign ist für die nächste Generation von KFZ-Bordnetzen gedacht, die ausschließlich mit einem 48V-Lithium-Akku laufen werden. Es arbeitet aber auch mit gemischten 12V/48VSystemen, wie sie in PKWs und Lieferwagen, Rollern und Motorrädern eingesetzt werden.

Das 48V-System von ams ist ein vollständiges Akku-Überwachungs- und Sicherheitssystem auf einer einzigen, kompakten Leiterplatte. Es misst den Strom, der aktuell durch den Akku fließt, sowie Spannung und Temperatur sowohl der Lithium-Einzelzellen als auch des gesamten Stapels.

Der High-Side-Sensor des Systems ist mit dem Pluspol des Akkus verbunden. Damit konnte man im System einen Schalter installieren, der den Akku abschaltet, sobald der Sensor eine Überlast erkennt. Das schützt die Akkuzellen vor Beschädigung und verlängert die Lebensdauer des Akkus.

Das System von ams realisiert weiterhin eine innovative Methode zum Ladungsausgleich. Die zugehörige Logik ist festverdrahtet, braucht somit keinen externen Mikrocontroller. Das System vergleicht die Spannungen der Einzelzellen und schaltet ihre Lade- und Entladeströme passend zwischen ihnen um, damit alle Zellen der Batterie stets die gleiche Spannung aufweisen.

Weil das gesamte Akku-Überwachungssystem ohne komplexe Anwendungssoftware funktioniert, kann man es schnell und einfach in ein Energiemanagementsystem eines Fahrzeugs einbauen. Es erleichtert dem Entwicklungsingenieur die Einhaltung des Sicherheitsstandards ISO 26262, weil man bei seiner Verwendung keine komplexen Algorithmen für die Fehlerkorrektur und den Ladungsausgleich entwickeln, testen und verifizieren muss.

"Das neue Referenzdesign für die Akku-Überwachung zeigt, dass 48V-Bordstromnetze in Fahrzeugen nicht notwendigerweise komplex sein müssen. Sie sind auch nicht schwierig zu implementieren.

Die hohe Leistungsfähigkeit des ams-Systems baut auf die Genauigkeit seiner analogen Komponenten und seines eingebauten 48V-Präzisionsspannungsteilers. Das System kommt ohne komplexe Software zur Fehlerkompensation und ohne High-End-Mikrocontroller aus, die andere 48V-Akku-Überwachunssysteme für ihre Funktion brauchen", sagte Sabine Jud, Marketing Managerin bei ams für den Produktbereich Mobility Sensors.

Das Referenzdesign für das 48V-Akku-Überwachungssystem kann direkt im Online-Shop von ams bestellt werden.

Weitere Informationen über das 48V-Referenzdesign erhalten Sie auf unserer Website www.ams.com/Battery-Monitoring/48V-Reference-Board.

Website Promotion

ams AG

ams ist international führend in der Entwicklung und Herstellung von Sensorlösungen und analogen ICs. Unsere Mission ist es die Welt mit Sensorlösungen zu gestalten und so die nahtlose Verbindung zwischen Mensch und Technologie zu ermöglichen.

Die Produkte von ams werden in Anwendungen eingesetzt, die höchste Präzision, Empfindlichkeit und Genauigkeit, einen weiten Arbeitsbereich und äußerst niedrigen Stromverbrauch erfordern. Das Produktportfolio umfasst Sensoren, Sensorschnittstellen, Power Management-ICs und Wireless-ICs für Kunden in den Märkten Consumer, Mobilkommunikation, Industrie, Medizintechnik und Automotive.

ams mit Hauptsitz in Österreich, beschäftigt global über 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist ein wichtiger Partner für mehr als 8.000 Kunden weltweit. ams ist an der SIX Swiss Stock Exchange börsennotiert (Tickersymbol: AMS). Weitere Informationen über ams unter www.ams.com.