Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1124028

AmpereSoft GmbH Jonas-Cahn-Str. 13 53115 Bonn, Deutschland http://www.amperesoft.net
Ansprechpartner:in Herr Philipp Laufenberg +49 228 30412632
Logo der Firma AmpereSoft GmbH

ECLASS für den Mittelstand: Gratis-Seminar zu Klassifikation und Produktbeschreibung

(PresseBox) (Bonn, )
  • Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards lädt ein
  • AmpereSoft-Vortrag im Rahmen des Online-Seminars
  • September 2022, 10:45 bis 12 Uhr
Erleichterte Prozesse, eine verringerte Fehleranfälligkeit und nicht zuletzt die Chance, viel Arbeitszeit einzusparen: Elektronische Standards bieten große Optimierungspotenziale im Engineering für Hersteller und Anwender. Doch wie können auch mittelständisch geprägte Unternehmen davon profitieren? Das erläutert AmpereSoft-Geschäftsführer Stefan Mülhens im Online-Seminar des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums eStandards anhand des Produktdatenstandards ECLASS Advanced. Noch sind Plätze für die kostenlose Veranstaltung zu vergeben.

„Den Mittelstand zu ermutigen und in die Lage zu versetzen, mithilfe von elektronischen Standards eine nachhaltige Digitalisierung umzusetzen, ist uns als ECLASS-Gold-Partner ein wichtiges Anliegen“, erklärt Stefan Mülhens. „Die Zusammenarbeit mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards ist demnach ein logischer Schritt.

Unter dem Titel „Produkte clever fertigen – Smart Engineering in der Elektrotechnik mit ECLASS Advanced“ lädt die gemeinnützige Organisation im September zum Online-Seminar. Die knapp zweistündige Veranstaltung beinhaltet neben Fachvorträgen einen Diskussionsteil. Dabei haben Teilnehmer die Möglichkeit, ihre ganz persönlichen Fragen zum Thema zu stellen.

Im Fokus des virtuellen Seminars steht der Produktdatenstandard ECLASS Advanced, dessen Weiterentwicklung und Etablierung die AmpereSoft GmbH seit vielen Jahren vorantreibt. Stefan Mülhens, langjähriges Mitglied der ECLASS CRD/CAx-Arbeitskreise, zeigt den Teilnehmern unter anderem auf, wie standardisierte Produktinformationen im Engineering eingesetzt werden können. Die Realisierung von Zeitersparnissen und die Effizienz von automatisierten Berechnungen sind dabei zwei von vielen Vorteilen, die der Einsatz bietet. Darüber hinaus werden die Mehrwerte erläutert, die mithilfe einer qualitativ hochwertigen und standardisierten Produktdatenbasis entstehen.

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Das Online-Seminar „Standardisiertes Klassifizieren und Beschreiben zur Optimierung digitaler Engineering-Prozesse in der Elektrotechnik“ richtet sich sowohl an Hersteller als auch an Verantwortliche aus Konstruktion und Entwicklung. Atussa Yarahmadi vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards und André Lindner von der ECLASS Geschäftsstelle begleiten die Veranstaltung und stehen ebenfalls für weiterführende Fragen bereit.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards hat es sich zum Ziel gesetzt, mittelständischen Unternehmen Hilfestellung zu geben, wenn es um die Entwicklung und Umsetzung von nachhaltigen digitalen Geschäftsmodellen auf Basis von elektronischen Standards geht.

Dazu stellt das Kompetenzzentrum kostenlose Informationen zur Verfügung – in Form von Broschüren, Checklisten und Schulungen, aber auch im Zuge von Vorträgen und Seminaren. Es ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0“, die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert wird. Die Anmeldung zum Online-Seminar, das am 20.09.2022 um 10:45 Uhr startet, ist über die Webseite des Kompetenzzentrums möglich.

Weitere Infos: www.amperesoft.net
www.estandards-mittelstand.de 

Website Promotion

Website Promotion

AmpereSoft GmbH

Die Bonner AmpereSoft GmbH ist ein IT-Spezialist für die Entwicklung von Engineering-Tools und die Pflege von Stammdaten. Das ToolSystem von AmpereSoft, ein modulares Lösungsportfolio, unterstützt Planer beim gesamten Engineering-Prozess. Dazu zählen die Planung, Projektierung und das Detail-Engineering von Energieverteilern und Automatisierungsanlagen. Neben der Entwicklung von Engineering-Software berät AmpereSoft bei der Optimierung von Engineering-Prozessen und bei der Integration in das digitale Umfeld beim Kunden.

Die IT-Lösungen kommen bei Anwendern in mehr als 90 Ländern in verschiedenen Branchen zum Einsatz - von der Elektrotechnik über den Maschinen- und Anlagen- sowie Schaltschrankbau bis hin zu Erneuerbaren Energien. Das 2007 gegründete Unternehmen beschäftigt 18 Mitarbeiter. AmpereSoft engagiert sich bei der Etablierung von ECLASS, einem offenen und fachübergreifenden Produktdatenstandard, sowie AutomationML, dem offenen Standard für den Austausch von vollständigen Engineering-Projektdaten.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.