PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 491186 (AMADA MACHINE TOOLS EUROPE GmbH)
  • AMADA MACHINE TOOLS EUROPE GmbH
  • Amada Allee 3
  • 42781 Haan
  • http://www.amadamachinetools.de
  • Ansprechpartner
  • Ben Scherr
  • +49 (2104) 1777-0

Traditionsmarken vereint

Beste Technologien aus Europa und Japan unter dem Dach einer Weltmarke vereint

(PresseBox) (Haan, ) Fast jeder kennt die japanische Amada als Anbieter von Werkzeugmaschinen für die Blechbearbeitung. Amada Machine Tools Europe GmbH bündelt dagegen die weniger bekannte über 70-jährige Erfahrung von Amada im Bereich der spanabhebenden Werkzeugmaschinen für das Drehen, Fräsen, Sägen und Schleifen. Was 2009 in Haan unter das Dach der Weltmarke schlüpfte, ist die Vereinigung bekannter und renommierter Marken, die durch ihren Technologievorsprung in ihren Bereichen Maßstäbe setzen. Mit Innovationen, die den Anwendern regelmäßig Vorteile verschaffen, lässt das junge Unternehmen aufhorchen. Manche Maschinen gewinnen sogar Preise.

"Der Amada-Philosophie in langfristiges Denken verpflichtet, investieren wir in beste Qualität und innovative Technologien, um Kunden anwendungsbezogene Lösungen anbieten zu können", betont Ben Scherr, einer der Geschäftsführer von Amada Machine Tools Europe GmbH (AMTE) in Haan bei Düsseldorf. "Hierzu haben wir 2009 im Dreh- Fräs- und Schleifbereich beste Technologien aus Europa und Japan unter dem Dach der Weltmarke Amada zusammengeführt." Zusammen mit dem bekannten Bereich der Amada Sägemaschinen und Sägebänder verkörpert dies den Bereich der spanabhebenden Maschinen und Werkzeuge als Abgrenzung zur Amada GmbH, die einen der weltweit größten Maschinen- und Werkzeughersteller für die Blechbearbeitung darstellt. Das Entwicklungs- und Produktionszentrum in Toki, Japan, das 2011 seine Arbeit aufnahm, profitiert dabei von der Nähe zum europäischen Markt, den AMTE mit seiner Kundennähe hat. So entstehen kundennahe Komplettlösungen, die Japanische High-tech, Genauigkeit und Langlebigkeit, mit europäischer Kreativität, Funktionalität und Flexibilität verbinden.

Berühmte Marken, die jeder kennt Wer kennt sie nicht, berühmte Marken wie Tecno Wasino, Doebeli, PeTeWe oder Profiltec, die allesamt für Spitzentechnologie in ihrem jeweiligen Bereich stehen. Amada hat diese Qualitätsmarken, die zum Teil schon lange zum japanischen Unternehmen gehörten, 2009 zusammen mit der Amada Sägetechnologie unter einem Dach zusammengefasst. Das daraus entstandene Unternehmen, Amada Machine Tools Europe GmbH (AMTE), mit Standorten in Deutschland, Frankreich und Italien ist so zu einem leistungsfähigen Hersteller von erstklassigen Hightech-Maschinen und Werkzeugen für das Schleifen, Drehen, Fräsen und Sägen gewachsen.

Dabei muss der schlagkräftige Verbund bester Maschinentechnologien keineswegs alles neu erfinden, kann er doch auf zum Teil bahnbrechende Innovationen renommierter Technologieführer zurückgreifen. So verfügen beispielsweise die einzigartigen optischen Profilschleifmaschinen von AMTE über das patentierte Schleifprinzip des Schweizer Spezialisten Doebeli. Hierbei kann der Schleifkopf während der Bearbeitung um +/- 45° geschwenkt werden. Über die im Schleifkopf eingebauten CNC-gesteuerten A- und B-Achsen können, im Zusammenspiel mit der C-Achse, jegliche Profilformen auf allen Seiten mit frei einstellbaren Winkeln geschliffen werden.

Gene von Technologieführern weiterentwickelt Im Bereich des optischen Schleifens wurde die Einzigartigkeit 2008 sogar mit dem Prodex Award als "kleine Revolution" gelobt, wie in der Laudatio betont wird. "Die vollautomatische Profilschleifmaschine Amada Wasino DV 1-P ist eine kleine Revolution im Bereich der Fertigungstechnik. Die Maschine eröffnet Möglichkeiten einer vollautomatischen Bearbeitung, basierend auf dem Prinzip des optischen Profilschleifens. Clou ist die integrierte CCD-Kamera, die selbstständig sowohl das Werkstück, als auch die Schleifscheibe vermisst. Maschinensteuerung und Software sorgen - sofern notwendig - sowohl für das Abrichten als auch das Zustellen der Schleifscheibe. So wird das Werkstück bis zum exakten Sollmaß auf Mikrometer genau geschliffen - vollautomatisch selbstverständlich."

Und auch in den Flach- und Profilschleifzentren der Techster- und Meister-Baureihen stecken die Gene berühmter Vorgänger, bauen sie doch auf der Tecno Wasino Technologie auf. Die Wasino-Geschichte reicht schließlich bis in die vierziger Jahre des vorigen Jahrhunderts zurück. "Darauf aufbauend haben wir die sehr guten Maschinen durch aktuelle Technologien ständig weiterentwickelt", versichert Hans Peters, Anwendungstechniker für Schleifmaschinen bei Amada Machine Tools. Nicht zuletzt dadurch realisieren Schleifmaschinen der Meister-Baureihe bis zu 300 Hübe pro Minute bei Umschaltgenauigkeiten kleiner 0,1 Millimeter. "Bei Kleinteilen sind sogar 500 Hübe pro Minute möglich", bekräftigt Peters.

Mit handgeschabten Führungsbahnen punkten Beim Spitzenmodell, der Profilschleifmaschine DV7-M sorgt ein massives Maschinenbett aus Mineralguss und hydrostatische Führungen für größtmögliche Ruhe und beste Schleifergebnisse. Auf die Führungen wird großen Wert gelegt. So kommen hier handgeschabte Auflagen mit hydrostatischen Führungsbahnen zum Einsatz, deren Gleitfähigkeiten nicht zu übertreffen sind und die bei Präzision und Laufruhe unerreicht sind, weil sie jeglichen Stick-Slip-Effekt eliminieren. Das unterstreicht den hohen technischen Anspruch, den man bei Amada Machine Tools hat.

Die teil- und vollautomatischen Drehmaschinen und Drehzentren können ihre Wasino-Herkunft ebenso wenig verleugnen. Mit einem Konstruktions-Know-how, das bis 1937 zurückreicht, entstehen hochgenaue Drehmaschinen für die Massenfertigung, deren thermische Kompensation ausschließlich mechanisch erreicht wird. Kürzeste Abstände zwischen Spindel, Werkzeug und Führungsbahnen sorgen für geringsten Wärmegang. Auch bei den Drehmaschinen zählen ein kompaktes und stabiles Maschinenbett sowie handgeschabte Führungsbahnen mit besten Dämpfungseigenschaften genauso zu den Erfolgsfaktoren einer hochpräzisen Fertigungstechnologie wie perfekt gelagerte Kugelrollspindeln.

Komplettlösungen für wirtschaftliche Fertigung Die AMADA Präzisionsdrehmaschinen kombinieren auf einzigartige Weise Kompaktheit und Genauigkeit mit integrierten Automationslösungen. Die Maschinen bieten ein umfangreiches Anwendungsspektrum bei geringstem Platzbedarf und sind optimal für die Bearbeitung hochgenauer, kleiner Werkstücke geeignet. Anwender können auf fünf Serien zugreifen und dabei von der CNC-Multifunktions-Drehmaschine mit 1 Frontspindel und 2 seitlichen Revolvern bis zum 5-Achsen Dreh-Fräszentrum für die Bearbeitung hochkomplexer und präziser Werkstücke auswählen. Die integrierten Automatisierungslösungen mit Werkzeugwechselsystemen, Beladerobotern und Palettenzuführungen liefert AMTE auf Wunsch direkt dazu. Als Verantwortlicher für Drehmaschinen weiß Bernd Bereths warum: "Gerade in Hochlohnländern setzen Hersteller immer mehr auf Automatisierung. Und da erwarten Anwender zurecht, dass wir die Schnittstelle zwischen Maschine und Automatisierung im Griff haben."

Zusammen mit den weltweit bekannten Sägen und den Fräsmaschinen, die Amada Machine Tools auch als Doppelkopf- und Plattenfräsmaschinen anbietet, setzt man in Haan auf Komplettangebote und Systemlösungen für qualitätsbewusste Anwender, die wirtschaftlich und möglichst automatisiert produzieren wollen. Als Komplettanbieter, der jede der Technologien Sägen, Drehen, Fräsen und Schleifen in höchster Qualität anbieten kann, will man sich in Europa dauerhaft behaupten.

Das Beste aus allen Welten vereint

"Genau betrachtet, haben wir in der Amada Machine Tools Europe GmbH die Kompetenzen der Dreh-, Fräs-, Schleif- und Sägetechnologien aus Japan und Europa vereint", meint Ben Scherr abschließend. "So fließen in das Entwicklungs- und Fertigungszentrum in Japan die Applikationen aus der Marktnähe in Europa ein. Durch hervorragende Zusammenarbeit mit Japan werden die dort ausgearbeiteten Schleiflösungen in Europa kundenspezifisch angepasst und komplettiert." Hierfür steht in Deutschland eine eigene Entwicklungs- und Applikationsabteilung so wie ein Netzwerk an spezialisierten europäischen Partnern in der Schleiftechnologie zur Verfügung. "Daraus entsteht das Beste aus zwei Welten", so Scherr. Dass dieses Konzept aufgeht, beweisen die etwa 80 Mitarbeiter in Haan täglich aufs Neue. Mit einem zuletzt erreichten Umsatz von über 50 Millionen Euro hat sich die Amada Machine Tools Europe GmbH einen festen Platz in der Amada Gruppe erarbeitet.