Altran sponsert deutsche Starter in der Formula Student

TUfast Team
(PresseBox) ( München, )
  • Die Teams TUfast und KA RaceIng aus München und Karlsruhe gehen mit Altran-Support ins Rennen
  • Kooperation ermöglicht Teammitgliedern praktische Erfahrung in den Bereichen Konzeption, Konstruktion und Fertigung
Am 10. und 11. August gastiert die Formula Student am prestigeträchtigen Hockenheimring. Die Rennserie ist bereits seit fast 40 Jahren ein etabliertes Highlight im jährlichen Motorsportkalender. Jährlich finden rund 15 Wettbewerbe auf Traditionsstrecken wie Silverstone und Hockenheim statt. Dabei treten weltweit über 800 studentische Teams mit selbst entwickelten Rennwagen gegeneinander an. Die von Altran unterstützen Teams TUfast aus München sowie das Karlsruher KA RaceIng Team gehen mit jeweils zwei elektrischen Fahrzeugen an den Start.

Beide Teams bestehen aus hochmotivierten angehenden Ingenieuren und Betriebswirtschaftlern der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft sowie der Technischen Universität München. Die am Start stehenden Fahrzeuge wurden dabei gänzlich in Eigenregie entwickelt: Von der Konzeption und Konstruktion bis hin zur Fertigung – und das Ganze mit einem klaren Fokus auf Innovation und Zukunftstechnologien. Am Rennwochenende dürfen sich die Fans auf elektrische und autonome Innovationen freuen.

Werner Ferreira, Altran Group SVP Central Europe, zeigt sich voller Vorfreude auf das bevorstehende Rennwochenende: "Die Formula Student steht für absolute Leidenschaft für den Rennsport. Das Engagement der einzelnen Teammitglieder über Monate hinweg ist absolut beeindruckend, nun sind wir gespannt auf die Performance auf der Strecke. Altran ist stolzer Sponsor, weil wir Studenten bereits während ihres Studiums dabei unterstützen wollen, praktische Erfahrungen in der technischen Entwicklung zu sammeln. Die Rennserie kombiniert Theorie, Praxis und natürlich Spaß und begeistert junge Menschen für Technologie und Innovation.“

Eva Herrmann, Teammanagerin von TUfast, betont: "Wir freuen uns darauf, den Hörsaal am Wochenende gegen die Rennstrecke zu tauschen. Ohne Sponsoren aus der Industrie wäre es kaum möglich, ein so komplexes Projekt umzusetzen. Dank der finanziellen Mittel haben wir die Möglichkeit zur Entwicklung neuer, ausgefeilter Komponenten. Darüber hinaus profitieren wir als Team vom Austausch mit Sponsoren wie der Altran. Das Unternehmen zeichnet sich durch junge, dynamische Strukturen aus. Dies macht die die Zusammenarbeit besonders einfach und spannend. Bei Altran können wir regelmäßig und unkompliziert Expertenmeinungen zu neuen Ideen einholen, einen Blick über den Tellerrand werfen und nicht zuletzt interessante Eindrücke aus der Berufswelt sammeln. Wir hoffen, dass sich die tolle Zusammenarbeit auch in unseren Rundenzeiten auf der Rennstrecke spiegeln wird. Das Team setzt alles daran, unsere Sponsoren und Helfer mit den Erfolgen des Teams stolz zu machen."

Hintergrund: Die Formula Student

Die Formula Student wurde bereits 1981 von der SAE (Society of Automotive Engineers) in den USA gegründet. Seit 1988 wird dieser Wettbewerb für technische Hochschulen auch in Europa durchgeführt. Die Studenten von Hochschulen weltweit bauen in Teamarbeit jeweils einen einsitzigen Rennwagen und treten – ganz wie die „echten“ Formel-1-Piloten – anschließend gegeneinander an.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.