Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1122593

Altair Engineering GmbH Calwer Str. 7 71034 Böblingen, Deutschland http://www.altair.de
Ansprechpartner:in Frau Monica Gould +1 212-871-3927

Altair gibt die Gewinner des 10. Enlighten Award bekannt

Ford, Shiloh Industries, General Motors, Toyota, BASF, Nemak und McMaster University gehören zu den Gewinnern, die eine nachhaltigere und leichtbauorientierte Zukunft schaffen

(PresseBox) (TROY, Mich., )
Altair (Nasdaq: ALTR), ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Computational Science und Künstliche Intelligenz (KI), hat die Gewinner des 10. alljährlichen Altair Enlighten Awards bekannt gegeben. Der gemeinsam von Altair und dem Center for Automotive Research (CAR) verliehene Altair Enlighten Award zeichnet die größten Fortschritte in den Bereichen Nachhaltigkeit und Leichtbau aus, die den CO2-Ausstoß reduzieren, den Wasser- und Energieverbrauch senken und die Wiederverwendung und das Recycling von Materialien vorantreiben. 

„Die diesjährigen Nominierungen für den Enlighten Award waren auf einem unvergleichlich hohen Niveau und sind ein deutlicher Beleg für die Investitionen, die die Automobilindustrie tätigt, um die globalen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen – und sogar zu übertreffen“, sagte Richard Yen, Senior Vice President, Product and Strategy bei Altair. „Bei unserer Feier zum zehnjährigen Bestehen können wir nach hunderten wertvollen Beiträgen, die wir im Laufe der Jahre beurteilt haben, darauf zurückblicken, wie sich dieser Preis von Präsentationen einzelner Leichtbauinitiativen für Fahrzeuge hin zu grundsätzlichen Ausrichtungen von Unternehmen entwickelt hat, die sich der Nachhaltigkeit und dem Aufbau einer Netto-Null-Emissions- und Kreislaufwirtschaft verschrieben haben.“

„Die Gewinner des Enlighten Award 2022 haben gezeigt, welche großen Fortschritte die Automobilindustrie bei der Entwicklung nachhaltigerer Produkte gemacht hat“, sagte Carla Bailo, Präsidentin und CEO des Center for Automotive Research. „Die Zusammenarbeit mit Altair in den letzten zehn Jahren hat es uns ermöglicht, die herausragendsten und bewährtesten Ansätze der Automobilbranche zur Gewichtsreduzierung und zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele auf einer globalen Bühne zu präsentieren.“

Die vollständige Liste der ausgezeichneten Projekte, der Zweitplatzierten und der lobenden Erwähnungen finden Sie unten.

Sustainable Product
  • Gewinner: Ford Motor Company – 2022 F-150 Lightning
  • Der Ford F-150 Lightning aus dem Jahr 2022 mit einer Batterie mit vergrößerter Reichweite bietet bis zu 580 PS und ein Drehmoment von 1050 Nm – das höchste Drehmoment aller F-150-Modelle – sowie einen Kofferraum in der Fahrzeugfront und die Möglichkeit, Ihr Haus bei Bedarf mit Strom zu versorgen. Der F‑150 Lightning wird von zwei Motoren angetrieben, die bei bestimmten Modellen eine Reichweite von bis zu 320 Meilen ermöglichen, und ist auf einem völlig neuen Stahlrahmen aufgebaut, der eine maximale Nutzlast von ca. 1000 kg und eine Anhängelast von bis zu 4,5 Tonnen ermöglicht.
  • Zweitplatzierter: Lacks Enterprises – Verbundwerkstoff-Radtechnologie
  • Die innovative, gewichtssparende Verbundwerkstoff-Radtechnologie von Lack Enterprises wird in einem gemeinsamen Bericht der Environmental Protection Agency (EPA) und der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) als "Midterm Evaluation of Light-duty Vehicle Greenhouse Gas Emission Standards and Corporate Average Fuel Economy (CAFE) standards for Model Years 2022-2025" ausgezeichnet. Das patentierte Raddesign ermöglicht mehrere Oberflächen und Designs auf demselben Radkörper, was eine stärkere Differenzierung der Ausstattungsvarianten ermöglicht und gleichzeitig Kosten spart sowie die Aerodynamik und Kraftstoffeffizienz optimiert.
Sustainable Process
  • Gewinner: Nemak – Recycelte Materialien für nachhaltige Fertigung und Produkte
  • Das Schmelzzentrum von Nemak ist auf die Herstellung von Aluminium-Silizium-Legierungen für die Automobilindustrie spezialisiert. Mit dem Recycling von 2,5 Milliarden Aluminiumdosen pro Jahr trägt Nemak zu einer nachhaltigeren Produktion bei. Mit einer Recycling-Kapazität von mehr als 400.000 Tonnen pro Jahr verringert das Verfahren die für die Gewinnung von Primäraluminium benötigte Energiemenge um 95 %, wodurch 4,8 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr vermieden werden.
  • Zweitplatzierter: ArcelorMittal – Erster industrieller Großversuch mit durch Wasserstoff direktreduziertem Eisen (H2 DRI-Test)
  • ArcelorMittal hat den ersten groß angelegten umweltfreundlichen Versuch der Wasserstoffeinspritzung in einer DRI-Anlage (Direct Reduced Iron – DRI) gestartet. Durch einen 10-Milliarden-Dollar-Investitionsplan wird dieses Meilensteinprojekt die künftige großtechnische Lieferung von grünem Stahl an Automobil-Erstausrüster vorantreiben.
Sustainable Material
  • Gewinner: Ford Motor Company – Kabelbaumklemmen aus 100 % Post-Consumer Recycled (PCR) Ozean-Plastik (PA6)
  • Ford hat eine branchenweit erste Anwendung von 100 % PCR-Ozean-Plastik in Fahrzeugteilen eingeführt. Die Materialzusammensetzung dieser Bauteile wird von Arbeitern aus Plastikabfällen im Indischen Ozean und im Arabischen Meer gesammelt, was zu einer gesünderen Meeresfauna und -flora beiträgt, den Deponieabfall und den Energieverbrauch reduziert sowie Arbeitsplätze schafft.
  • Zweitplatzierter: Nucor Corporation – Econiq™, der weltweit erste Netto-Null-Kohlenstoff-Stahl in großem Maßstab
  • Als weltweit erster in großem Maßstab hergestellter Netto-Null-Stahl leistet die Nucor Corporation Pionierarbeit bei der Reduzierung der CO2 Bilanz eines Fahrzeugs, ohne das Design oder den Werkstoff zu verändern. Das heute für alle Automobilhersteller verfügbare Econiq hat einen sehr hohen Anteil an recyceltem Material und ist der einzige Netto-Null-Stahl, der in Nordamerika in großem Maßstab hergestellt wird.
Enabling Technology
  • Gewinner: Shiloh Industries, General Motors – ShilohCore Acoustic Patch Laminate (APL)
  • Seine Dämpfungsleistung in Bezug auf Geräusche und Schwingungen (Noise, Vibration, Harshness – NVH) ist vergleichbar mit der eines komplett laminierten Fahrzeugmaterials, senkt jedoch Gewicht, Kohlenstoffemissionen und Kosten. Die patentierte NVH-Dämpfungsleistung von ShilohCore kann auf die erforderlichen Temperaturbereiche und Zielfrequenzen zugeschnitten werden, während die Kraftstoffeffizienz des Fahrzeugs erhalten bleibt und der Rohstoffverbrauch reduziert wird.
  • Zweitplatzierter: Bionic Mesh Design GmbH – Bionic Mesh Design
  • Die Bionic Mesh Design GmbH hat den Leichtbau für die Massenproduktion von Guss- und Schmiedeteilen weiterentwickelt und neu definiert. Diese Leichtbaukonstruktionen werden durch die direkte Umwandlung der Topologie in CAD-Modelle und dem Fokus auf Produktionsprozesse erreicht. Bionic Mesh Design benötigt 90 % weniger Konstruktionszeit als herkömmliche Volumenmodellierungsverfahren und hilft Automobilherstellern und -zulieferern, ihre Produkte schneller zur Marktreife zu bringen.
  • Zweitplatzierter: Human Horizons – Integrierte HPDC-Hinterkabine (High Pressure Die Casting/Druckguss)
  • Human Horizons hat bei der Herstellung seiner Heckkabine Druckguss und Material, das ohne thermische Behandlung auskommt, eingesetzt, was zu einer Gewichtsreduzierung von bis zu 20 % führt. Bei der HPDC-Heckkabine wurden 40 Bauteile des Heckbodens zu einer einzigen Komponente kombiniert, wodurch die Fertigungs- und Werkzeugentwicklungszeit um ein Drittel reduziert werden konnte.
Future of Lightweighting
  • Gewinner: McMaster University und Nemak – NemAlloy™, neuartige Leichtbau-Aluminiumlegierungen für Kraftfahrzeuge
  • Eine brandneue, hochfeste Aluminium-Druckgusslegierung, die den Anforderungen von Automobil-Strukturbauteilen gerecht wird, ohne dass eine Wärmebehandlung erforderlich ist. Aufgrund der Vorteile der Leichtbauweise und des Verzichts auf eine Wärmebehandlung ist Nemalloy™ eine vollständig recycelbare Lösung, die Unternehmen dabei helfen kann, die Art und Weise, wie sie fertigen, zu verändern und den Weg zu Netto-Null-Emissionen zu ebnen.
  • Zweitplatzierter: Adient  UltraThin Sitze
  • Adient hat ultradünne, verstärkte Autositze aus komfortablen, thermoplastischen Elastomerplatten entwickelt. Das Design von UltraThin spart nicht nur Platz und Masse, sondern auch Arbeitsaufwand, Montagezeit, Material und die Anzahl der Bauteile.
  • Zweitplatzierter: Yanfeng – Integration von Armaturenbrett und Beifahrerairbag (IP PAB)
  • Die IP PAB-Integration fasst den Schacht und das Gehäuse des Airbag-Moduls in einem Teil zusammen, um Kosten zu senken und Synergien im Entwicklungsprozess zu schaffen. Durch die Substitution von Materialien und eine Gewichtseinsparung von 23 % reduziert das System die CO2-Bilanz des Produkts um 50 %.
  • Lobende Erwähnung: AMC, csi entwicklungstechnik, DITF, BMW M – NaMiKo Biobasierte Automobil-Mittelkonsole
  • Mit dem Ziel, ein leichtes Produkt nach dem Zero-Footprint Prinzip zu schaffen, kombinierte das NaMiKo-Projektteam Nachhaltigkeit, methodische Lebenszyklusanalyse und Leichtbau, um eine Mittelkonsole zu entwickeln, die mit dem Filament Winding Verfahren „NFK in 3D“ (naturfaserverstärkter Kunststoff – NFK) mit zirkulären „smarten Textilien“ und biobasierten Naturfaserverbundstoffen ummantelt ist.
Module Lightweighting
  • Gewinner: BASF Corp., Toyota und L&L Products – Rücksitz-Struktur des Toyota Tundra
  • Durch Ersetzen von mehr als 60 gestanzten und geschweißten Stahlbauteilen durch nur vier Verbundwerkstoffbauteile in der Sitzbaugruppe wird die Struktur der Rücksitze des Toyota Tundra exponentiell leichter. Diese Änderungen in der Produktion haben zu einer 20-prozentigen Gewichtsreduzierung und zu einer Kosteneinsparung von 20 % gegenüber der Stahlsitzstruktur früherer Generationen geführt.
  • Zweitplatzierter: Bocar Group – Toyota Tundra Heckpfeiler
  • Die Bocar-Leichtbaukonstruktion des Toyota Tundra ist die erste ihrer Art mit einer Klass "A" Oberflächengüte für Außenstrukturen aus Druckguss. Sie sorgt für eine nachhaltigere Mobilität, indem sie 4,4 kg an Fahrzeugmasse und 78,9 kg an CO2-Emissionen pro Fahrzeug und Jahr einspart.
Die Gewinner des Enlighten Award werden in einer Preisverleihung im Rahmen des CAR Management Briefing Seminars am 2. August 2022 um 8.00 Uhr ET bekannt gegeben. Um an der Veranstaltung teilzunehmen, besuchen Sie https://www.cargroup.org/mbs/. Weitere Informationen über den Enlighten Award finden Sie unter https://www.altair.com/....

Zu den Medienpartnern für den Altair Enlighten Award 2022 gehören SAE, Automotive Engineering, Tech Briefs und Automobil Industrie.

Altair Engineering GmbH

Altair ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Computational Science und Künstliche Intelligenz (KI), das Software- und Cloud-Lösungen für die Bereiche Simulation, High-Performance Computing (HPC), Data Analytics und KI anbietet. Altair ermöglicht es Organisationen aus verschiedensten Industriezweigen, in einer vernetzten Welt konkurrenzfähiger zu werden und dabei gleichzeitig eine nachhaltigere Zukunft zu gestalten. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.altair.de

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.