Altair zeigt auf der Hannover Messe 2021 Lösungen für die digitale Transformation im Maschinenbau

Mehr Effizienz im Maschinenbau durch das Zusammenspiel von Simulation, High Performance Computing und Künstlicher Intelligenz

Dynamische Simulation eines Fertigungsroboters einschließlich Endeffektor (Greifwerkzeug) in der Produktionsstraße in Altair Inspire Motion
(PresseBox) ( Troy, Michigan, )
Altair, (Nasdaq: ALTR), ein weltweit agierendes Technologieunternehmen, das Lösungen für die Bereiche Simulation, High-Performance Computing (HPC) und Künstliche Intelligenz (KI) anbietet, wird auf der Hannover Messe 2021 seine Lösungen für die digitale Transformation im Maschinenbau präsentieren. Die Hannover Messe 2021 findet vom 12. bis 16. April 2021 virtuell statt.

An seinem virtuellen Stand wird Altair Anwendungsfälle und Demonstrationen von präzisen virtuellen Prototypen zeigen, die durch KI-gesteuerte Entscheidungsfindung, HPC und Cloud Technologien vorangetrieben wurden. Besucher haben die Möglichkeit, sich mit Altair Experten auszutauschen und an der digitalen Konferenz „ATCx – Digitale Transformation im Maschinenbau" teilzunehmen, die parallel zur Hannover Messe am 14. April 2021 stattfindet.

Im Rahmen der ATCx finden Workshops und Präsentationen von Kunden, Partnern und Altair Experten statt, die sich den neuesten Entwicklungsstrategien und Trends im Engineering widmen, insbesondere dem Zusammenspiel von Simulation, Felddaten und HPC, die eine Entscheidungsfindung durch KI ermöglichen. Weltweit führende Maschinenbauunternehmen aus den Bereichen Textil- und Verpackungsmaschinen, Werkzeugmaschinen, autonomer Robotik und vielen mehr, stellen Entwicklungsstrategien zur Bewältigung der Herausforderungen im Maschinenbau vor und zeigen, warum sie die Simulation in den Mittelpunkt ihrer Innovationsstrategie stellen.

„Altair ist gut aufgestellt, um die digitale Transformation zu unterstützen, die in zukunftsorientierten Maschinenbauunternehmen stattfindet!“, sagte Dr. Pietro Cervellera, Senior Vice President, EMEA Operations bei Altair. „Wir sind stolz darauf, die Möglichkeiten von Simulation, HPC und KI zu bündeln und so dem Maschinenbau Effizienz-, Qualitäts- und Innovationssteigerungen zu ermöglichen und dabei gleichzeitig das Risiko und die Time-to-Market reduzieren zu können.“

Die Präsentationen und Technologie-Workshops:
  • verdeutlichen, wie Simulationsstrategien angewendet werden, um die Qualität des Endprodukts sicherzustellen und allen Entwicklungsbeteiligten zu helfen, den gesamten Prozess zu verstehen.
  • zeigen anhand von Beispielen, wie das Verhalten des mechatronischen Systems einer Maschine abgebildet werden kann, um Motoren und Mechanismen richtig zu dimensionieren und Taktraten sicher zu erhöhen, während die Genauigkeit, Präzision und Robustheit erhalten bleiben.
  • zeigen auf, wie mit Hilfe der Systemsimulation der Einfluss von Prozessen auf die Steuerung einer Maschine optimiert wird, um eine virtuelle Inbetriebnahme zu ermöglichen. 
  • erläutern, wie vorhandene Daten verwaltet und genutzt werden können, um eine KI-gesteuerte Entscheidungsfindung zu ermöglichen. 
Die Konferenz bietet Projektmanagern, Ingenieuren, Data Scientists und Entscheidungsträgern wertvolle Einblicke in die digitale Transformation und bringt Experten aus den Bereichen elektrische und mechanische Konstruktion, Regelungstechnik und Simulation zusammen.

Um mehr zu erfahren und sich für die „ATCx – Digitale Transformation im Maschinenbau“ anzumelden, besuchen Sie: https://web.altair.com/....
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.