Altair übernimmt DEM Solutions und erweitert sein Solver Portfolio um Diskrete Elemente Analyse

Zusammenführung von Best-in-Class Technologien für eine leistungsstarke Fördertechniksimulation

(PresseBox) ( Troy, Mich., )
Altair, (Nasdaq: ALTR) ein weltweit agierendes Technologieunternehmen, das Software- und Cloud-Lösungen für die Bereiche Produktentwicklung, High-Performance Computing (HPC) und Data Intelligence anbietet, hat heute bekanntgegeben, dass es das Unternehmen DEM Solutions übernommen hat, Hersteller der führenden Diskrete Elemente Methode (DEM) Software EDEM für die Schüttgut-Simulation.

Altairs führende Lösungen für Anlagen- und Materialsimulation werden durch die Ergänzung um EDEM für die Schüttgut-Simulation noch leistungsfähiger, indem sie neue Werkzeuge zur Verfügung stellen, die Einblicke in die Interaktion von Materialien wie Granulat, Tabletten, Pulver, Kohle, Erdreich und Gestein mit Maschinen ermöglichen. Diese Simulationsfähigkeit auf Systemebene wird wichtige Erkenntnisse für die Optimierung von Maschinendesigns, den Materialtransport und die Fertigungseffizienz für ein breites Spektrum an Industrien liefern, darunter Pharmazie, Chemie und Lebensmittelverarbeitung sowie Landmaschinenbau und Schwermaschinenbau, z. B. für den Bergbau.

Mit dieser Übernahme haben Altair Kunden jetzt die Möglichkeit, Arbeitsmaschinen zu entwerfen und zu entwickeln, während sie dabei gleichzeitig optimieren können, wie diese Anlagen Schüttgut verarbeiten und fördern.

„Altair erweitert beständig unser Lösungsportfolio, um unseren Kunden das beste Softwarepaket im Markt anbieten zu können”, sagte James Scapa, Altairs Chief Executive Officer und Gründer. „Mit DEM Solutions erweitern wir unser Angebot in den Bereich DEM und helfen unseren Kunden, ihre Geschäftsprozesse und Produktivität durch diese ganzheitliche Systembetrachtung zu verbessern.”

Bluechip Unternehmen auf der ganzen Welt nutzen EDEM, um Betriebskosten zu senken, Produktentwicklungszyklen zu verkürzen und Produktinnovationen voranzutreiben. Darüber hinaus wird EDEM für die Forschung an mehr als 300 akademischen Instituten weltweit eingesetzt.

„Wir sind begeistert, in die Liga eines solch global relevanten und wachsenden Software-Players aufzusteigen”, sagte Ian Williamson, Chief Executive Officer bei DEM Solutions. „Die Skalierungsmöglichkeiten, die sich durch die Integration unserer Lösungen in das umfangreiche Solver Portfolio neben der breit aufgestellten Technologiebasis von Altair ergeben, sind unglaublich spannend.”

Die DEM Solutions Software wurde 2006 im Markt eingeführt und dient der Simulation und der Entwicklung von Anlagen zur Förderung und Verarbeitung von Schüttgut. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Edinburgh, UK und unterhält Niederlassungen in Japan, Korea und den USA.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.