Neue 3" Druckluft-Membranpumpe

Massivbauweise Kunststoff

Almatec A80
(PresseBox) ( Kamp-Lintfort, )
ALMATEC Druckluft-Membranpumpen in Kunststoff
jetzt auch bis zu DN 80 ( 3“ )

Die neue 3“ Druckluft-Membranpumpe (A 80) aus Polyethylen erweitert die Angebotspalette der ALMATEC A-Serie auf sieben Baugrößen. Der Leistungsbereich der A-Serie liegt jetzt zwischen 10 und 800 l/min bei einem max. Antriebsdruck von 7 bar.

Bei dieser neuen Baugröße konnten alle bewährten Merkmale erhalten werden:
- Massivbauweise
- Flanschanschlüsse
- trocken selbst ansaugend,
- patentiertes PERSWING Luftsteuersystem ohne Totpunkt,
- hohe Energieeffizienz,
- max. Temperatur bis zu 70 °C.

ALMATEC Membranpumpen haben sich über viele Jahre im harten industriellen Einsatz bewährt. Insbesondere bei Anwendungen, in denen stark abrasive Medien gefördert werden müssen, weist der Gehäusewerkstoff Polyethylen (PE) Vorteile auf. So ist die Abrieb- oder Verschleißfestigkeit von PE gegenüber Polypropylen ( PP ) um den Faktor 7 besser, bei ansonsten gleichen Eigenschaften zur chemischen Beständigkeit und nutzbarer Temperatur. Selbst gegenüber dem häufig verwendeten Stahl ist die Verschleißfestigkeit größer.

Im praktischen Einsatz hat die A 80 ihre hohe Zuverlässigkeit und ihr großes Leistungsvermögen bei einer gleichzeitig außerordentlichen Laufruhe bereits nachgewiesen, so z.B. bei der Förderung von abrasiven Sägeabfällen.

Verfügbar für diese Baugröße ist auch ein Pulsationsdämpfer, der einfach oben auf der Pumpe angeflanscht werden kann (siehe Abbildung).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.