Allgeier SE: Allgeier zeigt in den ersten drei Quartalen 2016 Umsatz- und Ergebniswachstum

München, (PresseBox) - Allgeier SE (ISIN DE0005086300, WKN 508630) verzeichnet gemäß vorläufiger Zahlen in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016 (01. Januar 2016 – 30. September 2016) ein anhaltendes Wachstum in der Gesamtleistung und im Ergebnis des fortgeführten Geschäfts. Die Ergebnisentwicklung im dritten Quartal 2016 ist von Investitionen in Unternehmensaufbau und organisches Wachstum in den Geschäftsbereichen Experts und IT Solutions geprägt. Der Geschäftsbereich Technology verzeichnet anhaltendes zweistelliges Ergebniswachstum.

Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten 2016

In Summe stieg die vorläufige Gesamtleistung im Konzern in den ersten drei Quartalen 2016 (01. Januar 2016 – 30. September 2016) gegenüber den ersten neun Monaten des Jahres 2015 im fortgeführten Geschäft um 12 Prozent auf 367,2 Mio. Euro (Vorjahr: 328,2 Mio. Euro). Das vorläufige bereinigte Konzern-EBITDA (EBITDA vor Effekten, die betriebswirtschaftlich als außerordentlich oder periodenfremd qualifiziert werden) stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 22 Prozent auf 24,8 Mio. Euro (Vorjahr: 20,4 Mio. Euro). Das vorläufige Konzern-EBITDA des fortgeführten Geschäfts lag im selben Zeitraum mit 22,6 Mio. Euro um 27 Prozent über dem entsprechenden Ergebnis des Vorjahres (Vorjahr: 17,8 Mio. Euro). Das vorläufige Konzern-EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) der Periode lag im fortgeführten Geschäft mit 14,8 Mio. Euro um 67 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres (Vorjahr: 8,9 Mio. Euro). Das entsprechende vorläufige EBT (Ergebnis vor Steuern) der Periode lag im fortgeführten Geschäft bei 12,0 Mio. Euro (Vorjahr: 4,9 Mio. Euro).

Geschäftsentwicklung im dritten Quartal 2016

Im dritten Quartal 2016 (01. Juli 2016 – 30. September 2016) stieg im Konzern gemäß vorläufiger Zahlen die Gesamtleistung im fortgeführten Geschäft gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 8 Prozent auf 126,4 Mio. Euro (Vorjahr: 117,0 Mio. Euro). Das vorläufige bereinigte Konzern-EBITDA (EBITDA vor Effekten, die betriebswirtschaftlich als außerordentlich oder periodenfremd qualifiziert werden) lag mit 9,5 Mio. Euro leicht über dem Ergebnis des Vorjahresquartals (Vorjahr: 9,4 Mio. Euro). Das vorläufige Konzern-EBITDA des dritten Quartals 2016 betrug im fortgeführten Geschäft 9,2 Mio. Euro und lag damit um 0,2 Mio. Euro über dem Vergleichswert der Vorjahresperiode (Vorjahr: 9,0 Mio. Euro). Das vorläufige Konzern-EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) lag im fortgeführten Geschäft mit 6,7 Mio. Euro um 20 Prozent über dem Ergebnis der Vorjahresperiode (Vorjahr: 5,6 Mio. Euro).

Eckdaten der Bilanz zum 30. September 2016

Das vorläufige Eigenkapital betrug zum Stichtag 30. September 2016 113,5 Mio. Euro (31. Dezember 2015: 115,7 Mio. Euro). Dem Allgeier Konzern standen zum Bilanzstichtag gemäß vorläufiger Zahlen liquide Mittel in Höhe von 61,0 Mio. Euro zur Verfügung (31. Dezember 2015: 83,7 Mio. Euro). Die vorläufige Bilanzsumme betrug zum 30. September 2016 328,2 Mio. Euro (31. Dezember 2015: 328,0 Mio. Euro).
Alle genannten IFRS-Zahlen sind vorläufig. Eine Zwischeninformation zum 30. September 2016 der Allgeier SE wird am 14. November 2016 veröffentlicht und ist dann unter www.allgeier.com einzusehen.

Website Promotion

Allgeier SE

Allgeier SE ist eines der führenden IT-Unternehmen für digitale Transformation: Mit einer auf Innovationen und Zukunftstrends ausgerichteten Wachstumsstrategie sowie einem integrativen unternehmerischen Modell ergreift Allgeier die Chancen der Digitalisierung. Drei Segmente mit individuellen fachlichen und branchenbezogenen Schwerpunkten arbeiten gemeinsam für über 3.000 Kunden aus nahezu allen Branchen. Mit über 6.100 angestellten Mitarbeitern und mehr als 1.300 freiberuflichen Experten bietet Allgeier den Kunden als One-Stop-Shop ein umfassendes Lösungs- und Leistungsportfolio. Allgeier bildet mit einem hochflexiblen Delivery-Modell das komplette IT-Leistungsspektrum von Onsite über Nearshore bis hin zu Offshore ab: Mit einem starken Standbein in Indien werden Flexibilität und höchste Skalierbarkeit der Leistungen sowie hochqualifiziertes Expertenwissen in der High-End-Softwareentwicklung sichergestellt. Zu den Kunden von Allgeier zählen global arbeitende Konzerne genauso wie innovative mittelständische Betriebe, die sich durch leistungsstarke IT-Lösungen, intelligente Software und flexible Personaldienstleistungen strategische Vorteile sichern wollen. Die stark wachsende Gruppe mit Hauptsitz in München verfügt über mehr als 90 Niederlassungen im deutschsprachigen Raum, im übrigen Europa sowie in Indien, Singapur, Vietnam, Mexiko und den USA. 2015 erzielte Allgeier einen Umsatz von 452 Mio. Euro (fortgeführtes Geschäft). Allgeier SE belegt in der Lünendonk(R)-Liste 2016 "Führende deutsche mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen" den ersten Platz. Allgeier Experts ist nach Lünendonk(R)-Marktsegmentstudie 2016 "Der Markt für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freelancern in Deutschland" unter den TOP 3 IT-Personaldienstleistern in Deutschland. Allgeier SE ist am Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse im General Standard gelistet (WKN 508630, ISIN DE0005086300). Weitere Informationen unter: www.allgeier.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.