PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 186563 (All for One Systemhaus AG)
  • All for One Systemhaus AG
  • Unixstr. 1
  • 88436 Oberessendorf
  • http://www.all-for-one.de
  • Ansprechpartner
  • Petra Reppert
  • +49 (89) 9901-970

CompuGROUP erwirbt Mehrheit an All for One

(PresseBox) (Oberessendorf, ) Die CompuGROUP Holding AG, ein führender europäischer eHealth-Anbieter, verstärkt das Engagement im deutschen Reha- und Pflegemarkt: Mit dem Erwerb von 90% der Geschäftsanteile der All for One-Systemhaus AG durch die CompuGROUP-Tochter systema Deutschland GmbH baut die Unternehmensgruppe ihre Position in diesem Segment signifikant aus und übernimmt mit einem guten Abstand zu anderen Anbietern die Marktführerschaft bei den Informationssystemen für Rehakliniken.

Die CompuGROUP ist mit der systema Deutschland zusammen mit den ebenfalls im KIS-Bereich tätigen Tochterfirmen ISPRO (Zuweiserportal), Aescudata (Warenwirtschaft und Krankenhausapotheken), ifap (Medikamentendatenbanken) und vita-X (Elektronische Patientenakte) einer der großen Player im deutschen Markt für Reha- und Krankenhausinformationssysteme (KIS). Nahezu jedes zweite deutsche Krankenhaus setzt eines der Software-Produkte aus dem Hause CompuGROUP ein. Bezogen auf den europäischen Markt gehört das Unternehmen mit den weiteren KIS-Tochterfirmen in Österreich, Polen, Tschechien und der Türkei zur Spitzengruppe der KIS-Anbieter.

All for One entwickelt seit 1978 am Firmensitz in Oberessendorf Softwarelösungen für das Gesundheitswesen, den Sozial- und Pflegebereich sowie für öffentliche Verwaltungen. Die 100%-Tochter All for One Documents bietet Dokumentenmanagement- und Datenerfassungssysteme. Die Geschäftsleitung der All for One AG obliegt weiterhin dem Vorstand Holger Rostek.

"Im Verbund mit der CompuGROUP werden wir unsere Innovations- und Servicekraft noch intensiver für unsere Kunden einsetzen, die zudem vom erweiterten Produktportfolio profitieren", ist Holger Rostek überzeugt. "Durch die Erweiterung um die All for One sind wir nun unangefochtener Marktführer bei den Reha-Systemen und besetzen nun auch den wichtigen Bereich der sozialen Einrichtungen als stärkster Anbieter", freut sich Frank Brecher, Geschäftsführer der systema Deutschland. "Vertrieb und Service der systema-und All for One-Lösungen erfolgen künftig noch kundennäher über das erweiterte Service- und Beratungsnetz an den Standorten Düsseldorf, Koblenz, Osnabrück, Hannover, Berlin, Moers, Bensheim, Augsburg, Oberessendorf und München.

"Die Übernahme von All for One ist ein wichtiger Schritt auf unserem Weg zur Nummer 1 im weltweiten eHealth-Markt. Unsere Wachstumsstrategie hat sich bewährt. Wir werden den eingeschlagenen Weg fortsetzen und konsequent unser Ziel, die Vernetzung aller Beteiligten im Gesundheitswesen, verfolgen," unterstreicht Frank Gotthardt, Vorstandsvorsitzender der CompuGROUP Holding AG.

Über CompuGROUP Holding AG

CompuGROUP ist eines der führenden eHealth-Unternehmen in Europa. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen und Krankenhäusern, seine Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGROUP Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis von etwa 320.000 Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern, Verbünden und Netzen sowie sonstigen Leistungserbringern. Die CompuGROUP ist in 14 europäischen Ländern tätig. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 2300 Mitarbeiter.

All for One Systemhaus AG

Die All for One ist mit rund 250 Mitarbeitern in den vorderen Reihen deutscher Softwarehäuser aktiv und erfolgreich. Exzellentes Technologie- und Branchen-Know-how, das menschliche Miteinander sowie innovative Komplettlösungen für die Geschäftsbereiche soziale Einrichtungen, Gesundheitswesen und öffentliche Verwaltungen begeistern die Kunden der All for One seit fast 30 Jahren. In der Realisierung kundenspezifischer Dokumentenmanagement- und Datenerfassungssysteme liegt ein weiterer Schwerpunkt. Die Erfahrung aus mehr als 3.000 erfolgreich abgewickelten Projekten gibt dem Software- und Systemhaus einen entscheidenden Vorsprung. Je nach Kundenwunsch ist auch die Übernahme der Gesamtprojektverantwortung für Hardware, Netzwerk und Betreuung inklusive Outsourcing möglich.