PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 727815 (Alfresco)
  • Alfresco
  • Hauptstr. 14
  • 91074 Herzogenaurach
  • http://www.alfresco.com
  • Ansprechpartner
  • Petra Spitzfaden
  • +49 (89) 61469093

Genesys nutzt Alfresco für das Management von geschäftskritischem Content

Dank der hybriden Enterprise-Content-Management-Plattform von Alfresco kann der führende Lösungsanbieter für Contact Center nun noch besser mit seinem wachsenden Kundenstamm zusammenarbeiten. Flexible Anpassbarkeit als entscheidender Faktor.

(PresseBox) (München/San Mateo (USA), ) Alfresco, führender Anbieter für modernes Enterprise Content Management (ECM) und Business Prozess Management (BPM), kann nun den internationalen Lösungsanbieter Genesys zum stetig wachsenden Kundenkreis hinzuzählen.

Genesys bietet seinen Kunden weltweit Multi-Channel-Service-Erlebnisse und Contact-Center-Lösungen. Viele Prozesse ranken sich dabei um geschäftskritische Inhalte, die in einem zentralen Content Repository gespeichert werden. Um die Zusammenarbeit mit seiner steigenden Anzahl an Kunden zu verbessern, suchte Genesys nach einem neuen ECM-System und ersetzte schließlich sein bestehendes Repository durch die Alfresco Plattform.

Ausschlaggebend für die erfolgreiche Implementation war, dass Alfresco große Datenmengen unterschiedlichster Interessengruppen organisieren und verwalten kann. Die Plattform unterstützt verschiedenste Anwendungsszenarien von mehreren tausend Genesys Mitarbeitern und Kunden über Länder und Kontinente hinweg. Die einfach einsetzbare Alfresco Plattform stellt die nötige Flexibilität zur Verfügung, um Inhalte sowohl innerhalb der Unternehmens-Firewall von Genesys als auch über die Cloud bereitzustellen und zu verwalten.

Durch den Einsatz von Alfresco kann das Unternehmen Informationen und Dokumentationen mit seinen Mitarbeitern, Partnern und Kunden effektiver und deutlich kostengünstiger teilen. Innerhalb des ersten Jahres haben Genesys Kunden mehr als 150.000 Dokumente mithilfe der hybriden Lösung heruntergeladen. Heute werden Download-Zahlen zwischen 3.500 und 4.000 Dokumenten pro Woche erreicht.

„Was wir brauchten, war ein System, das Workflow, Co-Authoring, Kollaboration, Dokumentenarchivierung und -versionierung vereint“, sagt Michael Katten, Director of Technical Publications bei Genesys. „Alfresco erfüllt unsere Ansprüche an Content Management und erlaubt uns in einzigartiger Weise unsere Kunden mit Informationen zu versorgen. Wir haben begeisterte Resonanz von unseren Kunden erhalten und Alfresco hat dafür die Basis gelegt.“

Heute ist Alfresco bei Genesys das wichtigste Tool für die Versionsverwaltung und Speicherung technischer Dokumente. Alle Inhalte werden mit Metatags versehen und darüber organisiert und geordnet. Dies erleichtert und verbessert die Auffindbarkeit. Gleichzeitig sichert sich Genesys damit die Kontrolle über die Informationen, die das Unternehmen an seine Kunden weitergibt. Die hybride Lösung passt perfekt zu den technischen Anforderungen von Genesys: Sie ermöglicht Dokumente anzuzeigen, herunter- und heraufzuladen, gewährleistet dabei aber durchgehende Versionskontrolle. Die Dokumentationen werden innerhalb der Firewall erstellt, dann in Alfresco gespeichert und automatisch mit der Cloud synchronisiert. Die offene Architektur von Alfresco ermöglichte Genesys außerdem selbst Anpassungen vorzunehmen. So sorgt ein neu entwickeltes Skript dafür, dass Kunden technische Inhalte direkt und anonym über die Dokumentationswebsite des Unternehmens einsehen können.

„Unternehmen, die in Branchen mit hohen Compliance-Anforderungen tätig sind, wissen, dass Alfresco die beste Lösung für ihr Content Management ist“, sagt Chris Lynch, Vice President of Sales bei Alfresco Software. „Genesys kam auf Alfresco zu, weil es ein anpassbares und flexibles ECM-System suchte, das durch einen hybriden Ansatz all die komplexen Anforderungen eines global tätigen Unternehmens erfüllen kann. Dieses Beispiel zeigt, wie mühelos Alfresco seine Kunden zufrieden stellt. Die Leichtigkeit, mit der Genesys und seine Kunden jetzt zusammenarbeiten und Informationen austauschen, ist dafür der beste Beleg.“

+++

Über Genesys
Genesys Telecommunications Laboratories ist ein führender Anbieter für Multi-Channel Service-Erlebnisse und Contact-Center-Lösungen. Die Genesys Customer Experience Platform unterstützt die reibungslose Kommunikation zwischen Unternehmen und ihren Kunden, über sämtliche Touchpoints, Kanäle und Interaktionen hinweg. So können Unternehmen individuell auf ihre Kunden eingehen, wodurch sich der Umsatz und die Kundentreue erhöhen. Über 4.500 erfolgreiche Kunden sprechen für sich. Seit der Gründung im Jahr 1990 ist Genesys der Vorreiter bei Lösungen für die Kundeninteraktion. So geht die Entwicklung einer der ersten hochskalierbaren CTI-Lösungen (Computer-Telefonie-Integration) auf Genesys zurück. Damit können sich Mitarbeiter im Kundenservice auf die Anliegen der Kunden konzentrieren, anstatt ihnen wieder und wieder dieselben Fragen zu stellen. Genesys Lösungen bieten höchstmögliche Transparenz und Kontrolle über die Abläufe im Contact Center.

Alfresco

Alfresco bietet modernes Enterprise Content Management (ECM), das auf offenen Standards basiert. Es ermöglicht Unternehmen, das Potenzial ihres geschäftskritischen Contents voll zu nutzen, denn Alfresco gibt der IT die Kontrolle, die sie benötigt, und bietet gleichzeitig die Einfachheit, die sich Anwender wünschen. Auf der Basis der Open-Source-Technologie von Alfresco können global tätige Unternehmen effektiver zusammenarbeiten – und das sowohl mobil, innerhalb von Cloud- oder Hybrid-Umgebungen sowie on-premise. Alfresco setzt mit seinen Innovationen dort an, wo Content, Kollaboration und Geschäftsprozesse aufeinandertreffen. 11 Millionen Anwender arbeiten derzeit täglich mit Alfresco und managen dabei über sieben Milliarden Dokumente. Zu den Kunden von Alfresco zählen unter anderem: Amnesty International, Cisco, DAB Bank, FOX, NASA, PGA Tour und Sony Entertainment. Das 2005 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Maidenhead bei London, die US-Zentrale befindet sich in San Mateo. Weitere Informationen unter http://www.alfresco.de.