Alfresco präsentiert erste Sync-Plattform für Enterprise Content

Neue Plattform verbindet Agilität der Cloud mit der Power von ECM und macht so dem Versionschaos auf unterschiedlichsten Content-Sharing-Plattformen ein Ende; ab sofort verfügbar im Leistungsbundle Alfresco One

Maidenhead, (PresseBox) - Alfresco stellt heute die weltweit erste Sync-Technologie für Unternehmensinhalte vor, die auch jenseits der Firewall ein produktives und sicheres Arbeiten ermöglicht. Damit lässt sich der Aufbau von Extranets beschleunigen und sowohl die Zusammenarbeit mit Kunden als auch der mobile Zugriff auf wichtige Informationen vereinfachen. Alfresco löst so ein Problem, das sich durch die zunehmende Mobilität der Mitarbeiter in den Unternehmen kontinuierlich verstärkt: Da diese immer häufiger mit mobilen Endgeräten auf immer mehr Arten von Content zugreifen, finden sich an immer mehr Speicherorten unterschiedliche Versionen von Unternehmensinhalten. Die Folge ist ein mehr oder weniger großes Chaos innerhalb des Enterprise Content Managements. Mit der neuen Sync-Lösung, die in ihrer Art derzeit einzigartig ist, setzt Alfresco dem jetzt ein Ende.

Basierend auf der Alfresco Content-Plattform, ermöglicht sie es Mitarbeitern, Inhalte nach Bedarf mit Kollegen im Büro sowie Geschäftspartnern außerhalb des Unternehmens auszutauschen – egal von welchem Endgerät aus. Zudem gewinnen IT-Führungskräfte wieder die Kontrolle über den gesamten Content. Bislang mussten Unternehmen entweder auf interne Systeme von extern zugreifen oder in sich abgekapselte Cloud-Services nutzen, um eine Zusammenarbeit jenseits der Firewall zu ermöglichen. Alfresco ist derzeit die einzige Lösung, die Menschen, Inhalte, Systeme und Prozesse auf beiden Seiten der Firewall gut abgesichert verbindet. Damit ist ein wirklich sicheres Extranet für Business-to-Business-Collaboration in der Cloud verfügbar. Gleichzeitig können IT-Abteilungen Mitarbeitern auch für vertrauliche Inhalte, die nicht in die Cloud gestellt werden dürfen, intern ein reibungsloses Arbeiten ermöglichen.

„In vielen Fällen wird im Geschäftsleben mit Cloud-Technologien gearbeitet, die für Privatnutzer konzipiert sind. Das schafft erhebliche Risiken für ein Unternehmen“, erklärt Melissa Webster, Program Vice President, Content & Digital Media Technologies bei IDC. „Der Markt braucht eine Lösung, durch die Anwender mit anderen Usern außerhalb der Organisation zusammenarbeiten können – und zwar mit der nötigen Sicherheit. Zugleich ist eine Lösung gefragt, mit der Anwender auch von ihren mobilen Geräten aus auf Inhalte zugreifen können. Bei alledem ist es wichtig, dass die IT geschäftskritische Inhalte zuverlässig schützen kann.“

Arno Hagen, IT Solution Architect bei Leica Geosystems, bekräftigt: „Als Kunde von Alfresco Enterprise vertrauen wir schon lange auf die leistungsstarken Fähigkeiten des ECM von Alfresco. Wir freuen uns darauf, diese Stärke jetzt auch in der Zusammenarbeit jenseits der Firewall zu nutzen.“ Hagen verrät: „Wir planen, die Synchronisationsmöglichkeiten dazu einzusetzen, um unsere Abteilung für Forschung und Entwicklung mit unseren externen Entwicklungspartnern zu vernetzen – ohne damit den Schutz unserer vertraulichen internen Informationen und Systeme aufzuweichen. Mit Alfresco können wir das effizient und reibungslos tun und gleichzeitig unsere Security-Erfordernisse berücksichtigen.“

Gebündelte Funktionalität in Alfresco One

Um die Leistungsfähigkeit einer ECM-Lösung mit der Agilität der Cloud zu vereinen, wurden jetzt zudem mehrere Angebote unter dem Namen Alfresco One zu einem Bundle zusammengefasst. Die Alfresco One Enterprise-Subskription besteht aus folgenden Modulen:

- Alfresco Enterprise: Eine umfassende, skalierbare und leistungsstarke ECM-Plattform, ideal für Inhalte, die die Unternehmensgrenzen nicht verlassen sollen. Sei es einfaches Dokumenten-Management oder ein sehr strenges Records Management – Alfresco integriert sich in alle bestehenden Systeme.

- Alfresco Enterprise Cloud-Netzwerk: Ein sicherer, durch das Unternehmen steuerbarer, Cloud-Service nach dem Software-as-a-Service-Modell (SaaS). Er bietet die Möglichkeit, externe Kollegen zu einer Cloud-Website einzuladen und gemeinsam an Dokumenten zu arbeiten. Dabei stehen die bewährten Features von Alfresco Share zur Verfügung, darunter auch die Möglichkeit, Zugriffsrechte zu verwalten.

- Alfresco Enterprise Sync: Mit dieser bislang weltweit einmaligen Technologie wählen Mitarbeiter Dokumente und Ordner in Alfresco Enterprise aus, um sie mit der Cloud zu synchronisieren. Damit hat das Kopfzerbrechen ein Ende, ob ein Dokument zuletzt im Büro oder in der Cloud aktualisiert wurde. Dank Alfresco Enterprise Sync lassen sich alle Dateien über mehrere Standorte hinweg stets auf dem gleichen Stand halten.

- Alfresco Desktop-Sync (Beta): Diese Funktion bietet die Möglichkeit, Dateien auf dem Desktop, in der Cloud oder in der Alfresco On-Premise-Lösung nahtlos zu synchronisieren. Es wird im November allgemein und uneingeschränkt verfügbar sein.

- Alfresco Mobile: Native iOS Apps, mit denen Mitarbeiter mit entsprechenden Geräten sicher auf Content zugreifen können. Benutzer können wählen, ob sie mit einem Web-Browser, Tablet-PC oder Smartphone arbeiten wollen, während die IT weiterhin die Kontrolle über die Inhalte behält.

- Erhöhte Sicherheit und Verschlüsselung: Der Inhalt wird beim Zugriff über Tablet-PCs oder Smartphones in der Cloud verschlüsselt. Das verringert das Risiko des Datenverlusts, falls ein Gerät einmal abhanden kommt oder gestohlen wird.

John Powell, CEO von Alfresco, erläutert: „Wir sind perfekt aufgestellt, um die nächste Generation an ECM-Systemen auf den Markt zu bringen: mit einer nahtlosen Synchronisation der Inhalte auf der Basis von Alfresco, das sich im Unternehmenseinsatz tausendfach bewährt hat, das IT-geprüft und bei den Anwendern beliebt ist.“ Alfresco ist Anbieter einer ECM-Plattform, der heute bereits mehr als 2.800 Unternehmen und über sieben Millionen Nutzer ihre Geschäftsdokumente anvertrauen.

Alfresco stellt die neue Sync-Lösung auch auf der DMS EXPO vom 23. bis 25. Oktober 2012 in Stuttgart vor (Halle 5, Stand 5C35).

Weiterführende Informationen und Links:

* Online Informationen zu Alfresco One (http://www.alfresco.com/sync/)
* Alfresco in der Cloud mit 10 GB kostenlosem Online-Speicherplatz für Unternehmen (http://www.alfresco.com/...)
* Überblicks-Grafik (https://my.alfresco.com/...) zur Evolution von Cloud Content Management
* Entwicklerkonferenz DEVCON 2012 in Berlin (http://www.alfresco.com/...)
* Blog über Social Content (http://blogs.alfresco.com/wp/)
* Laufende Informationen zu Alfresco finden sich auch bei Twitter (https://twitter.com/alfresco/), LinkedIn (http://www.linkedin.com/...) und Facebook (https://www.facebook.com/...)

Alfresco

Alfresco hilft herausragenden Unternehmen dabei, ihren Content zu teilen, zu organisieren und zu schützen. Fast 7 Millionen Nutzer in über 180 Ländern weltweit benutzen heute schon Alfresco Enterprise, Cloud, Mobile und Community, um 3 Milliarden Dateien im Griff zu behalten. Ob unterwegs oder im Büro, Alfresco versetzt die Teams von heute in die Lage, Großartiges zu leisten.

2005 gegründet ist Alfresco in London beheimatet, die US-Zentrale befindet sich in Atlanta. Weitere Informationen finden Sie unter http://alfresco.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.