Alcatel-Lucent Enterprise bringt neue IP-Adress-Management-Lösung auf den Markt

VitalQIP 8.0 ermöglicht automatische IPv6-Adressenverwaltung der nächsten Generation

Stuttgart, (PresseBox) - .
- VitalQIP ermöglicht die einfache Konfigurierung, Automatisierung und Administrierung von IPv4 und IPv6 Adressen
- Kunden von Alcatel-Lucent, die VitalQIP einsetzen, erwirtschaften durchschnittlich einen ROI von über 900 % und haben eine Amortisationszeit von 106 Tagen (IDCIDC)

Alcatel-Lucent Enterprise gibt wegweisende Updates zu seiner VitalQIP Address Management (IPAM) Lösung bekannt. Diese ermöglichen eine einfache und automatische Umstellung auf die IPv6-Adressierung. VitalQIP 8.0 wurde unter Mitwirkung der Kunden von Alcatel-Lucent entwickelt, um eine IPv6-Lösung zu schaffen, die deren Anforderungen an das Adressmanagement erfüllt.

Die unvermeidliche Umstellung auf den nahezu unerschöpflichen IPv6-Adressraum erfordert ein effizientes Management. Unternehmen müssen grundlegend umdenken, da es nicht mehr länger um IPv4-Methoden, also die Ausschöpfung der vorhandenen Adressen, geht. Mit VitalQIP braucht der Kunde, falls gewünscht, nur noch eine einzige IPv6-Adresse einzugeben. Dank entsprechender Bereitstellungsalgorithmen übernimmt VitalQIP 8.0. dann die Vergabe aller weiteren IPv6-Adressen sowie das IP Address Management (IPAM). VitalQIP 8.0 ermöglicht Unternehmen die effiziente Provisionierung ihrer IP-Adressen und stellt eine kostengünstige und hochzuverlässige Carrier-Grade-Lösung bereit. Die Effizienz des Netzwerkmanagements wird zudem gesteigert, indem die Bereitstellung der wichtigen IP-Address-Services automatisiert und das Adressmanagement zentralisiert wird.

Zu den Hauptfunktionen von VitalQIP 8.0 zählen:

- Unterstützung der hierarchischen Vergabe von IPv6-Adressen - automatisch oder manuell
- Neue Managementmethoden zur Skalierung einer Vielzahl von IPv6-Adressen
- Reibungslose Umstellung vom IPv4- auf das IPv6-Adressmanagement
- Komplett neuer, leistungsstarker Multi-Threaded-DHCPv6-Server von Alcatel-Lucent
- Unterstützung der DNS64-Übersetzung

Zitat

Brian Shorland, EMEA Product Manager, Alcatel-Lucent Enterprise

"Angesichts der Umstellung auf IPv6-Adressen benötigen Kunden die richtigen Werkzeuge, um die große Anzahl der IPv6-Adresszuweisungen automatisch zu verwalten. Die manuelle Verwaltung in Tabellen, die bei den IPv4-Adressen noch oft nötig war, ist in der IPv6-Umgebung einfach nicht durchführbar.

Das Thema IPv6 wird aktuell bleiben. IT-Abteilungen, die hierauf nicht vorbereitet sind, werden den Anschluss verlieren. Wir beschäftigen uns seit 1993 mit der Verwaltung des IP-Adressraums und haben unsere erste IPv6-Managementlösung bereits 2005 auf den Markt gebracht. VitalQIP 8.0 ist eine IPv6-IPAM-Lösung der nächsten Generation. Unternehmen benötigen Strategien zur Umstellung auf IPv6, da der IPv4-Adressraum weltweit nahezu erschöpft ist. Ein effektives IP-Adressmanagement sollte einer der ersten Schritte sein, die ein Unternehmen in seiner Strategie zur Umstellung auf IPv6 unternimmt."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.