Europaweite Workshops erklären Ecologistics – mehr als grüne Logistik

Europaweite Workshops erklären Ecologistics – mehr als grüne Logistik
(PresseBox) ( Saarbrücken, )
Transparenz in einer Lieferkette durch eine zuverlässige und günstige Ermittlung der Güterposition in Echtzeit reduziert Transportaufwand und Verkehrsaufkommen und verbessert dadurch sowohl die Kosten- als auch die Umweltbilanz. Transparenz führt auch unternehmensintern zu weiteren Synergien durch engere Steuerung der Bestandshöhen, schnellere Inventuren oder effizienterer Kommissionierung.

Durch neue Technologien wird diese Transparenz besonders interessant für Transport-und Lieferketten im Bereich von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), weil kleine und flexible Lösungen mit hohem Innovationspotential ohne große Investitionen verfügbar geworden sind.

Das Innovationsprojekt Ecologistics nutzt zur Realisierung einer solchen automatischen Datenerfassung in Echtzeit den elektronischen Produkt Code (EPC) des GS1 EPC Global Networks in Kombination mit RFID Etiketten an den transportierten Objekten, die sogar noch im Pulk automatisiert ausgelesen werden können.

Im Rahmen des Projekts werden europaweite Workshops zum Thema Ecologistics angeboten, in dem Interessierte mehr über das Potential der neuen Technologie im eigenen Unternehmen erfahren können. Diese Workshops werden in Deutschland, in Belgien und den Niederlanden stattfinden

Der deutsche Workshop wird am 29. Januar 2014 im IPL in Saarbrücken stattfinden. Die Veranstaltung informiert über die zusätzliche Wertschöpfung, die gerade in kleinen und mittelständigen Unternehmen durch den EPC erzielt werden kann. Auf spielerische Weise wird die Anwendung der Produktetiketten mit Hilfe eines interaktiven Tisches (s. Abbildung) anschaulich simuliert. In Vorträgen von GS1 und IKT Dienstleistern wird erklärt, wie der EPC funktioniert, wie er für weltweite Transparenz sorgt und was eine Implementierung für ein Unternehmen bedeutet. Die Workshops laufen im europäischen Interreg-IVb-Programm und sind daher für die Teilnehmer kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl für jeden Workshop auf 20 Personen begrenzt ist, wird eine frühzeitige und verbindliche Anmeldung per E-Mail empfohlen.

IPL - Institut für Produktions- und
Logistiksysteme Prof. Schmidt GmbH
Heinrich-Barth-Straße 32
66115 Saarbrücken
Germany
Tel: +49 - (0) 6 81-9 54 31 0
Fax: +49 - (0) 6 81-9 54 31 99
Email: office@iplnet.de
Internet: www.iplnet.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.