PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 770852 (AKJ Automotive c/o FITT gGmbH)
  • AKJ Automotive c/o FITT gGmbH
  • Saaruferstraße 16
  • 66115 Saarbrücken
  • http://www.akjnet.de
  • Ansprechpartner
  • Jörg Kuntz
  • +49 (681) 9543112

Die automobile Wertschöpfungskette - global, agil, verlässlich

AKJ-Jahreskongress am 6./7. April 2016 in Saarbrücken

(PresseBox) (Saarbrücken, ) Der Arbeitskreis AKJ Automotive (www.akjnet.de) veranstaltet am 6./7. April 2016 seinen 31. AKJ-Jahreskongress unter dem Motto "Die automobile Wertschöpfungskette - global, agil, verlässlich".

Insgesamt werden in 18 Vorträgen, 4 Keynotes, 3 Werkstouren und 3 Workshops die Herausforderungen in der Logistik und in der Produktion diskutiert, denen sich alle Partner in der automobilen Wertschöpfungskette aktuell gegenübergestellt sehen. Es beteiligen sich u.a. folgende Unternehmen und Organisationen an der Veranstaltung: Bosch, Continental, Daimler, Deutz, Dräxlmaier, EvoBus, Ford, GAZ Group (RUS), Getrag, HTW, IPL, Johnson Controls, Kostal, MAN, Magna, Opel, odelo Group, PwC, Peter Kaiser, Porsche, SMR Automotive, Voit Automotive, ZeMA, ZF Friedrichshafen (SB).

Leitlinie der Arbeit des AKJ Automotive ist die Verbesserung der Zusammenarbeit der Partner in der automobilen Wertschöpfungskette durch ein vertieftes Verständnis der Spielräume, Zwänge, Konzepte, Methoden und Vorgehensweisen der OEM, Zulieferer und Logistikdienstleister. Diesem Gedanken folgen auch die Schwerpunkte der Vorträge, Besichtigungstouren und Workshops:
  • Digitalisierung der Supply Chain - Trends, Konzepte und Konsequenzen
  • Anspruch Global Logistics - Herausforderungen bei der Steuerung eines weltweiten Wertschöpfungsnetzwerkes
  • Stabile Produktion und Perlenkettte als Instrument zur Steigerung der Effizienz durch Beruhigung der Lieferketten
  • Ganzheitliche Inbound-Prozesse mit einer neuen Qualität der Integration der Partner
  • Re-Design der gesamtes Logistikkette von der Anlieferung im Werk bis zum Verbauort
  • Integration von Industrie-4.0-Konzepten und Lean Production
  • Supply-Chain-Qualifizierung - neue Entwicklungsstufen bei der Weiterentwicklung der internen und externen Lieferprozesse
  • Ausrollen von Standardprozessen in globalen Wertschöpfungsnetzwerken
  • Nachhaltigkeit - von der Kür zur Pflicht bei Planung und Betrieb von Supply-Chain-Konzepten
Weitere Details werden immer aktuell auf der Kongress-Homepage www.automobilkongress.de veröffentlicht.

Der Arbeitskreis AKJ Automotive (www.akjnet.de) beschäftigt sich mit Strategien und Lösungen für die Neuausrichtung und Optimierung der Kernprozesse und Lieferbeziehungen in der Automobil- und Zulieferindustrie. Er versteht sich als Plattform zum Austausch von Erfahrungen für die drei beteiligten Parteien in der automobilen Wertschöpfungskette (OEM, Lieferanten und Logistik-dienstleister) und bietet den Rahmen zur offenen Diskussion aktueller Fragestellungen in der Zusammenarbeit.

Website Promotion