PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 725061 (AKJ Automotive c/o FITT gGmbH)
  • AKJ Automotive c/o FITT gGmbH
  • Saaruferstraße 16
  • 66115 Saarbrücken
  • http://www.akjnet.de
  • Ansprechpartner
  • Jörg Kuntz
  • +49 (681) 9543112

Automobilproduktion in Russland vor großen Herausforderungen

Key-Note GAZ Group auf AKJ-Kongress am 15./16. April 2015 in Saarbrücken

(PresseBox) (Saarbrücken, ) Wie geht es weiter mit der Automobilproduktion in Russland? Wo liegen kurz- und mittelfristig die Herausforderungen und Chancen für OEM und Zulieferer? Die Produktionszahlen sind aktuell gravierend eingebrochen, die Belieferung durch Zulieferer aus Deutschland und Mittel-/Westeuropa wird durch die gegen Russland verhängten Sanktionen behindert. Eine große Herausforderung ist auch die Kapitalbeschaffung für Investitionen für russische Unternehmen.
Das Vorstandsmitglied der GAZ Group Dr. Albrecht Köhler wird im Rahmen seines Vortrages auf dem AKJ-Kongress und in der Podiumsdiskussion berichten, welche Strategien noch zielführend sind und was das für die eingebundenen Partner bedeutet.
Darüber hinaus erwarten Sie viele weitere spannende Key-Notes und Fachbeiträge. Unser aktuelles Programm am 15./16. April 2015 sieht in der Übersicht wie folgt aus (vgl. auch http://www.akjnet.de/akj2015):

  • Key-Note Vorträge des Vorsitzenden der Geschäftsführung der Fordwerke Deutschland Bernhard Mattes und des Vorsitzenden der Geschäftsführung Volkswagen Sachsen Prof. Dr. Siegfried Fiebig,
  • Podiumsdiskussion mit Valerie Haller (ZDF) nach dem Impulsvortrag von Felix Kuhnert (PwC) zur Trends und Entwicklung der Autoindustrie im globalen Wettbewerb,
  • Key-Note Vorträge am zweiten Kongresstag des Vorstandsmitgliedes der GAZ Group Dr. Albrecht Köhler und Produktionsvorstands von Festo Dr. Claus Jessen,
  • weitere Vorträge/Beiträge insgesamt mit den Unternehmen AUDI, BMW, Bosch, Continental, Daimler, Deutz, DHL Supply Chain, Ford, GAZ Group (RUS), BLG/Grenzebach Automation, HTW, IPL, MAN, Magna, Opel, odelo Group, PwC, SMART (F), Schaeffler, SMR Automotive, Volkswagen, Volkswagen Sachsen, ZeMA, ZF Friedrichshafen (SB) - u.a.
  • Preisverleihung des elogistics award 2015
  • Fachausstellung zu innovativen Lösungen in der Logistik,
  • Intensivseminare zum Thema Lieferantenentwicklung, Neugestaltung von Versorgungskonzepten und Lean Six Sigma,
  • Werkstouren bei Bosch, Ford, Magna, ZF.
Zum Arbeitskreis AKJ Automotive:

Der AKJ Automotive ist eine Gruppe von Experten und Führungskräften aus der Automobilindustrie und versteht sich als Plattform für einen offenen und vertrauensvollen Informationsaustausch zwischen allen Mitgliedern der automobilen Wertschöpfungskette (Hersteller, Lieferanten, Dienstleister).

Der Arbeitskreis hat das Ziel, Konzepte und Lösungen für die Optimierung der Prozesse und Strukturen in der Automobil- und Zulieferindustrie gemeinsam weiter zu entwickeln.

Die Abkürzung AKJ steht für "Arbeitskreis für Just-in-Time". Im Gründungsjahr des Arbeitskreises 1985 war dies als neues logistisches Konzept eine Herausforderung, auf die sich die Automobilhersteller, Zulieferer und Dienstleister einstellen mussten.

Der AKJ Automotive wurde damit als der erste branchenspezifische Arbeitskreis der GfPM - Gesellschaft für Produktionsmanagement e.V. gegründet. Mit der GfPM wurden und werden auch gemeinsame Netzwerktreffen und Kongresse durchgeführt.

Website Promotion