PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 938338 (AIXTRON SE)
  • AIXTRON SE
  • Dornkaulstr. 2
  • 52134 Herzogenrath
  • http://www.aixtron.com

San'an Optoelectronics erweitert ROY LED-Produktion mit mehreren AIX 2800G4-TM Anlagen

Fine Pitch Displays erhöhen Nachfrage nach roten LED weiter

(PresseBox) (Herzogenrath, ) AIXTRON SE (FSE: AIXA), ein weltweit führender Anbieter von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie, gibt bekannt, dass das Unternehmen mehrere AIX 2800G4-TM (IC2)-Cluster-Systeme an San'an Optoelectronics liefern wird und damit die langfristigen Planungen des chinesischen Chipherstellers zur Bedienung der steigenden Marktnachfrage nach Fine Pitch Displays unterstützt. Dies macht eine Erhöhung der Produktionskapazitäten für rote, orange und gelbe LEDs (ROY LED) erforderlich. Alle AIX 2800G4-TM (IC2) Anlagen verfügen über eine Konfiguration von 15x4 Zoll und sollen zwischen Q4/2018 und Q2/2019 ausgeliefert werden.

Die automatisierte Planetary Reactor®-Plattform von AIXTRON hat sich aufgrund ihrer einzigartigen Produktionsleistung und hohen Produktionskapazität, die eine maximale Ausbeute bei höchster Qualität ermöglicht, als Referenzanlage für ROY-LED auf Arsenid-Phosphid-Basis etabliert. Weltweit bildet die AIX 2800G4-TM das Rückgrat für die Produktion zahlreicher führender Photonik-Hersteller.

Simon Lin, General Manager von San'an Optoelectronics, sagt: "Durch unsere langjährige Zusammenarbeit sind wir mit der Anlagentechnologie von AIXTRON vertraut. Im Hinblick auf unsere langfristigen Expansionspläne für unser LED-Geschäft haben wir großes Vertrauen in die hervorragende Qualität des neuesten AIX 2800G4-TM-Modells, das sich als das derzeit beste System auf dem Markt erwiesen hat. Die AIX 2800G4-TM zeichnet sich durch Wafer-Homogenität und Effizienz im Materialverbrauch in Kombination mit maximaler Flexibilität und Vielseitigkeit in der Produktion aus und ermöglicht es uns, die anspruchsvollen Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen".

"Wir freuen uns, dass San'an sich bei der Kapazitätserweiterung erneut für unsere äußerst zuverlässige AIX 2800G4-TM-Anlage entschieden hat. Mit Blick auf die Fortsetzung unserer langjährigen Zusammenarbeit mit einem der weltweit führenden LED-Hersteller werden wir es San'an ermöglichen, die gelieferten Systeme für die Großserienproduktion schnell in Betrieb zu nehmen", kommentiert Dr. Bernd Schulte, Vorstandsvorsitzender der AIXTRON SE.

Über San’an Optoelectronics

Xiamen San'an Optoelectronic Technology Co. Ltd. ist die am frühesten gegründete, größte und qualitativ hochwertigste industrialisierte Produktionsbasis für vollfarbige, ultrahelle LED-Epitaxie-Wafer und -Chips. Sie wurde im November 2000 mit einem Stammkapital von 360 Millionen RMB gegründet und ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der San'an Optoelectronic Co. Ltd. (Lagercode: 600703). Mit der Verleihung des "Demonstrationsprojekts der nationalen High-Tech-Industrialisierung", das von der Nationalen Entwicklungs- und Reformkommission und dem vom Ministerium für Wissenschaft und Technologie anerkannten "Leading Enterprise of Semiconductor Illuminating Engineering" genehmigt wurde, hat es viele bedeutende nationale Forschungsprojekte wie das 863-Programm und die 973 Programme durchgeführt. Das Unternehmen hat eine postdoktorale wissenschaftliche Forschungsstation und ein nationales technisches Zentrum für Unternehmen eingerichtet. San'an ist der Hersteller in China, der epitaktische Wafer und Vorrichtungen für die halbleiterbasierte Beleuchtung herstellt, entwickelt und verkauft, und verfügt über eine ausgezeichnete technologische Basis und Einrichtungen, die für die Durchführung von F&E-Projekten zur Verbesserung der LED-Qualität der Beleuchtung erforderlich sind.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Dieses Dokument kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von AIXTRON enthalten. Begriffe wie "können", "werden", "erwarten", "rechnen mit", "erwägen", "beabsichtigen", "planen", "glauben", "fortdauern" und "schätzen", Abwandlungen solcher Begriffe oder ähnliche Ausdrücke kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Solche zukunftsgerichtete Aussagen geben die gegenwärtigen Beurteilungen, Erwartungen und Annahmen des AIXTRON Managements, von denen zahlreiche außerhalb des AIXTRON Einflussbereiches liegen, wieder und gelten vorbehaltlich bestehender Risiken und Unsicherheiten. Sie sollten kein unangemessenes Vertrauen in die zukunftsgerichteten Aussagen setzen. Sollten sich Risiken oder Ungewissheiten realisieren oder sollten zugrunde liegende Erwartungen zukünftig nicht eintreten beziehungsweise es sich herausstellen, dass Annahmen nicht korrekt waren, so können die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen und Erfolge von AIXTRON wesentlich von denjenigen Ergebnissen abweichen, die ausdrücklich oder implizit in der zukunftsgerichteten Aussage genannt worden sind.. Dies kann durch Faktoren verursacht werden, wie zum Beispiel die tatsächlich von AIXTRON erhaltenen Kundenaufträge, den Umfang der Marktnachfrage nach Depositionstechnologie, den Zeitpunkt der endgültigen Abnahme von Erzeugnissen durch die Kunden, das Finanzmarktklima und die Finanzierungsmöglichkeiten von AIXTRON, die allgemeinen Marktbedingungen für Depositionsanlagen, und das makroökonomische Umfeld, Stornierungen, Änderungen oder Verzögerungen bei Produktlieferungen, Beschränkungen der Produktionskapazität, lange Verkaufs- und Qualifizierungszyklen, Schwierigkeiten im Produktionsprozess, die allgemeine Entwicklung der Halbleiterindustrie, eine Verschärfung des Wettbewerbs, Wechselkursschwankungen, die Verfügbarkeit öffentlicher Mittel, Zinsschwankungen bzw. Änderung verfügbarer Zinskonditionen, Verzögerungen bei der Entwicklung und Vermarktung neuer Produkte, eine Verschlechterung der allgemeinen Wirtschaftslage sowie durch alle anderen Faktoren, die AIXTRON in öffentlichen Berichten und Meldungen, insbesondere im Abschnitt Risiken des Jahresberichts, beschrieben hat. In dieser Mitteilung enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Einschätzungen und Prognosen des Vorstands basierend auf den zum Zeitpunkt dieser Mitteilung verfügbaren Informationen. AIXTRON übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überprüfung zukunftsgerichteter Aussagen wegen neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen, soweit keine ausdrückliche rechtliche Verpflichtung besteht.

Dieses Dokument liegt ebenfalls in englischer Übersetzung vor, bei Abweichungen geht die deutsche maßgebliche Fassung des Dokuments der englischen Übersetzung vor.

 

Website Promotion

AIXTRON SE

Die AIXTRON SE ist ein führender Anbieter von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie. Das Unternehmen wurde 1983 gegründet und hat seinen Sitz in Herzogenrath (Städteregion Aachen) sowie Niederlassungen und Repräsentanzen in Asien, den USA und Europa. Die Produkte der Gesellschaft werden weltweit von einem breiten Kundenkreis zur Herstellung von leistungsstarken Bauelementen für elektronische und opto-elektronische Anwendungen auf Basis von Verbindungs- oder organischen Halbleitermaterialien genutzt. Diese Bauelemente werden in einer Vielzahl innovativer Anwendungen, Technologien und Industrien eingesetzt. Dazu gehören beispielsweise LED- und Displaytechnologie, Datenübertragung, SiC- und GaN Energiemanagement und -umwandlung, Kommunikation, Signal- und Lichttechnik sowie viele weitere anspruchsvolle High-Tech- Anwendungen.

Unsere eingetragenen Warenzeichen: AIXACT®, AIXTRON®, APEVA®, Atomic Level SolutionS®, Close Coupled Showerhead®, CRIUS®, EXP®, EPISON®, Gas Foil Rotation®, Optacap™, OVPD®, Planetary Reactor®, PVPD®, STExS®, TriJet®

Weitere Informationen über AIXTRON (FWB: AIXA, ISIN DE000A0WMPJ6) sind im Internet unter www.aixtron.com verfügbar.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.