AIT- Mit Siemens in eine neue Dekade

(PresseBox) ( Stuttgart, )
Mit dem Jahr 2020 beginnt nicht nur ein neues Jahrzehnt, sondern auch eine neue Ära für die AIT. Mit Wirkung zum 2.1.2020 hat die Siemens AG 100% der Gesellschaftsanteile der Gründerfamilie übernommen. „AIT ist seit fast 30 Jahren am Markt und ein erfolgreiches und durch Innovation bestimmtes Unternehmen“, sagt Lars Roith, Geschäftsführer der AIT. „Dabei haben wir uns immer unser unternehmerisches Handeln im Sinne unserer Kunden, schlanke Prozesse und den agilen Geist erhalten. Wir glauben, dass wir In der Partnerschaft mit Siemens  Erfolg neu definieren können. Mit dem ganzheitlichen Ansatz und der Stärke eines globalen Teams kann Siemens der AIT helfen, eine viel größere Kundenbasis zu adressieren. Mit gemeinsamen Kräften und unserer herausragenden Kompetenz in Microsoft Technologien und vor allem auch IoT Anwendungen können wir für unsere Kunden die Lösungen liefern, auf die es wirklich ankommt.“

„Wir heißen das Team der AIT in der Siemens IoT Services Familie herzlich willkommen“ betont Hans-Rolf Huppert, Head of Strategic Investments IoT bei der Siemens AG. „Neben der hervorragenden Expertise im Microsoft Ökosystem bin ich vor allem von der Kultur dieses Unternehmens begeistert. In diesem Sinne ist es eine doppelte Bereicherung für uns.“

Die AIT wird auch zukünftig eigenständig im Markt auftreten. An den bestehenden Beziehungen zu Kunden und Partnern wird sich nichts ändern. Auch der Standort wird weiterhin Stuttgart sein und die gewohnten Ansprechpartner bleiben erhalten.

Wir freuen uns darauf, dieses neue Jahrzehnt zusammen mit unseren Mitarbeitern, unseren Kunden, unseren Partnern und Siemens zu beginnen und gemeinsam die Digitalisierung voranzutreiben, um Lösungen zu finden, die den Unterschied ausmachen.

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 170 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist weltweit aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Stromerzeugung und -verteilung, intelligente Infrastruktur bei Gebäuden und dezentralen Energiesystemen sowie Automatisierung und Digitalisierung in der Prozess- und Fertigungsindustrie. Im Geschäftsjahr 2019, das am 30. September 2019 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 86,8 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,6 Milliarden Euro. Ende September 2019 hatte das Unternehmen weltweit rund 385.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.