Aibotix gewinnt mit KOREC den größten Reseller für zivile Drohnen in Großbritannien

Aibotix eröffnet Markt in Großbritannien

Der Aibot X6 ist eine neuartige intelligente Kopterplattform, die auf Basis hoch innovativer Bildverarbeitungsverfahren und modernster Multirotorkonzepte für Aufgaben im Bereich Koordination, Dokumentation, Erkundung, Vermessung, Inspektion und Observation entwickelt wird. Damit verfügt dieses System über wesentliche Alleinstellungsmerkmale am Markt wie z.B.:    einfache Bedienbarkeit mit Kollisionserkennung und -vermeidung (Release Q2 (PresseBox) ( Kassel/Liverpool, )
Die Aibotix GmbH, Innovationsführer bei der Entwicklung von zivilen Flugdrohnen (UAV = unmanned aerial vehicles) mit Sitz in Kassel, freut sich, mit KOREC den größten britisch-irischen Distributor für zivile Flugdrohnen als Premier Partner begrüßen zu dürfen. Im Rahmen dieser neuen Partnerschaft wird KOREC künftig den Vertrieb des Aibot X6 für die gesamten britischen Inseln übernehmen.

UAVs sind unbemannte Flugobjekte zur Erkundung und filmischen Erfassung von Geländen, Szenarien und Ereignissen aus der Luft. Sie bieten eine zeitgenössische, weil ebenso kostengünstige wie umweltschonende Alternative zu bemannten Fluggeräten, die in der Regel sehr kostenintensiv sind. UAVs reduzieren Personalund Planungsaufwände, sind sehr flexibel in der Anwendung und ermöglichen einen sehr schnellen Datenaustausch.

Mit dem Aibot X6 erweitert KOREC das bisherige Angebot der Flächendrohnen (Drohnen mit Flügeln) und ergänzt damit die Auswahl fliegender Kameraträger um eine ebenso nutzerfreundliche wie flexible neue Hubschrauberähnliche Lösung, den Aibot X6. Dieser ist aus ultraleichtem Carbon gefertigt und verfügt über einen Rundumschutz aller Propeller. Der Aibot kann bis zu 30 Minuten am Stück fliegen. Einfach in der Handhabung, wird der Aibot X6 via Tablet-PC vom Boden aus gesteuert und bedarf deshalb keiner tiefergehenden Flugkenntnisse des Bodenpiloten.

Methoden der Künstlichen Intelligenz machen den Aibot X6 zu einem äußerst komfortablen UAV, welches zudem für einen optimalen Kollisionsschutz sorgt und dadurch eine hohe Unfallsicherheit gewährt. Start und Landung sind überdies vollautomatisch und praktisch überall durchführbar.

Dank seines robusten Designs kann der Aibot X6 Kameras von bis zu zwei Kilogramm Gewicht tragen, sowie spezielle SLR-(Single-Lens-Reflex)-Kameras, Infrarot- oder sogar Lidar-(Light-Detection-and-Ranging)-Kameras. Außerdem bietet der Aibot X6 eine automatische Nickkompensation, um Wackler im Bild auszugleichen und eine fließende Bildqualität zu gewährleisten. Hinzukommt die Möglichkeit einer Livebildübertragung bei dem der Bodenpilot die Cockpitperspektive einnehmen kann.

Die wendige und robuste Konstruktion des Aibot X6 macht ihn besonders empfehlenswert für die Erkundung von Nahzielen, wie etwa bei der Gebäudeinspektion, der Inspektion von Freilandleitungen oder dem Einsatz unter Brücken. Aber auch klassische Einsatzgebiete wie die Geländekartographie oder allgemeine Luftaufnahmen sind mit dem Aibot X6 leicht zu handhaben.

Alan Browne, CEO bei KOREC, fasst die Ziele und Chancen der neuen Partnerschaft mit Aibotix wie folgt zusammen: "Das starke Wachstum auf dem Markt unbemannter Flugobjekte begleitet die rapide Entwicklungsdynamik auf dem Gebiet der Datenerfassungstechnologien. Vor allem im Bereich der Inspektion von Industrieanlagen konnten wir in den letzten Jahren eine starke Öffnung des Marktes beobachten. Der Aibot X6 ist für uns die logische Konsequenz aus diesem Trend und die richtige Antwort auf die hier entstehende Nachfrage."

Auch für Jörg Lamprecht, geschäftsführender Gesellschafter der Aibotix GmbH, ist die neue Partnerschaft mit KOREC eine willkommene Gelegenheit, die Technologie der UAVs weiter voranzubringen: "Das technische und vertriebliche Know-how von KOREC auf dem Gebiet unbemannter Flugobjekte ist die perfekte Ergänzung unserer eigenen Arbeit und wir freuen uns, eine großartige Technologie gemeinsam mit dem britisch-irischen Marktführer weiter auszubauen und auf internationale Füße zu stellen."

Über KOREC:

KOREC ist ein spezialisierter Anbieter technischer Lösungen für Positionsbestimmungen und Erfassungssystemen in Großbritannien und Irland. Die breite Produktpalette umfasst alles von Robotic- Totalstationen bis zur automatischen Höhenflugregulierung, von GPS über UAVs bis hin zur Maschinensteuerung sowie neuartigen Softwarelösungen für Kartierung, Erfassung und Datenverarbeitung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.