agri.capital übernimmt Biogasanlage der BioWend GmbH & Co. KG in Lüchow

Achter Standort in Niedersachsen / Möglichkeiten der Gaseinspeisung werden geprüft

Münster, (PresseBox) - Der Biogasproduzent agri.capital GmbH hat 90% der Geschäftsanteile der BioWend GmbH & Co. KG gekauft. Damit übernimmt der Biogasspezialist aus Münster die Biogasanlage in Lüchow von der BioWend GmbH & Co. KG und erhöht die Anzahl seiner Standorte in Niedersachsen auf acht. Die Anlage in Lüchow zählt mit 2,5 Megawatt elektrischer Leistung zu den größten Einzelstandorten im Gesamtportfolio von agri.capital. Nach Angaben von Geschäftsführer Bernd Hugenroth werden nun die Möglichkeiten zur Wärmevermarktung und Gaseinspeisung im Raum Lüchow geprüft.

Die Lüchower Biogasanlage ist bereits seit fünf Jahren in Betrieb. Sie wandelt jährlich 35.000 t Silomais, 5.000 t Getreide und 7. 000 t Rinder- und Schweinegülle in Biogas um. Bislang diente die Anlage hauptsächlich der Stromerzeugung. Da sie einen hohen Energieertrag liefert, will die agri.capital GmbH den Wirkungsgrad nun weiter optimieren. So wird derzeit geprüft, ob neue Nutzungskonzepte für die Abwärme zur Versorgung nahe gelegener Industriebetriebe realisiert werden können. Dazu werden nach Angaben der Geschäftsführung intensive Gespräche mit potenziellen Abnehmern geführt.

Eine weitere Alternative für den Standortausbau könnte die Veredelung des Biogases zu Biomethan sein, das dann in das Erdgasnetz eingespeist werden kann. Diese neue Technologie wird von agri.capital an mehreren

Standorten geprüft. In Könnern bei Halle lässt agri.capital ihre bislang größte Biogasveredelungsanlage in Deutschland errichten.

Eine logistische Optimierung ist in Lüchow ebenfalls vorgesehen. Sowohl der Silomais, der als Rohstoff eingesetzt wird, als auch der nach der Fermentation verbleibende Gärrest sollen künftig zum Teil direkt auf dem Anlagengelände gelagert werden.

Der bisherige Betreiber der Anlage, die BioWend GmbH & Co. KG, ist als gesellschaftlicher Zusammenschluss von 70 Landwirten aus der Region und der örtlichen Volksbank OLD 2002 gegründet worden. Diese Landwirte bleiben auch nach dem Verkauf mit der Biogasproduktion in Lüchow verbunden: Sie haben mit der BioWend GmbH & Co. KG langfristige Verträge geschlossen und werden weiterhin die benötigten Rohstoffe liefern und Gärreste abnehmen.

Die agri.capital GmbH mit Sitz in Münster ist ein expandierendes Energieunternehmen, das Strom und Wärme aus Biogas produziert. Zu diesem Zweck lässt sie neue Biogasanlagen errichten und erwirbt bereits installierte oder in Entwicklung befindliche Anlagen. So besitzt agri.capital derzeit ein Portfolio von über 100 Standorten auf denen sich Anlagen in verschiedenen Projektierungs- und Ausbaustadien bzw. gebaut werden sollen. Die Akquisition des Standorts Lüchow markiert einen weiteren Schritt in der Wachstumsstrategie der agri.capital GmbH.

AC Biogas GmbH

agri.capital ist als Betreiber von 37 Biogas Standorten ein dezentraler Erzeuger von Strom und Wärme aus Biogas in Deutschland. Die installierte Leistung zur Stromproduktion umfasst derzeit rund 30 MW. Die einzelnen Biogasanlagen - vornehmlich in Ost- und Norddeutschland - haben als Blockheizkraftwerke (BHKW) eine Leistung von 0,5 MW. Darüber hinaus befinden sich derzeit 100 Biogasanlagen in Bau und Entwicklung.
Der produzierte Strom wird in das örltiche Stromnetz eingespeist und nach dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) zu festgelegten Tarifen vergütet. Die Wärme wird an lokale Wärmeabnehmer (Landwirtschaft, Gewerbe) in individuellen Lieferverträgen verkauft. agri.capital mit Sitz in Münster (NRW) beschäftigt rund 70 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Energy / Environment":

Austauschformate und Standards für die Industrie 4.0

Paral­lel zur Fer­ti­gungs­welt ent­ste­hen der­zeit Platt­for­men für das in­du­s­tri­el­le In­ter­net der Din­ge (IIOT). Mit ih­nen soll es mög­lich sein, Fer­ti­gungs­da­ten zu sam­meln und aus­zu­wer­ten. Pro­b­lem: Für vie­le die­ser Platt­for­men ist der Zu­gang zu Da­ten aus Ma­schi­nen und Pro­duk­ti­ons­an­la­gen schwie­rig. Ab­hil­fe schaf­fen of­fe­ne Stan­dards wie Au­to­ma­ti­onML und OPC UA.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.