Schleifmaschine für Wärmeschutzplatten

AGK erneuert Maschinenpark

Erster Einlauf in die Schleifmaschine! (PresseBox) ( Dortmund, )
(agjs) Seit über zehn Jahren ist die AGK Hochleistungswerkstoffe GmbH im Isoliermarkt tätig. Die Fertigung von Isolierwerkstoffe hat daher an den Maschinen der AGK mittlerweile ihre Spuren hinterlassen. Die harten mineralischen Werkstoffe und der aggressive Staub verkürzen die Lebensdauer jeder Maschine. So wurde Anfang Mai 2012 die neue Schleifmaschine in Betrieb genommen. Insbesondere die Fertigung von Wärmedämmplatten und Isolierplatten zur Pressenisolierung erfordert höchste Toleranz. "Das war nach zehn Jahren mit der alten Maschine nicht mehr drin", so der Betriebsleiter und entschied sich für eine moderne Schleifmaschine von Bütfering. Aufwendige Mehrfachschliffe gehören - mit dieser Zukunftsinvestition - jetzt der Vergangenheit an. Die druckfesten Isolierwerkstoffe der AGK lagern zumeist pressblank im Hochregallager in Dortmund. Wenn die Plattenzuschnitte nicht aufwendig gefräst werden, sondern als flächige thermische Trennung verwendet werden, dann müssen sie planeben geschliffen werden. Erst so ergibt sich eine Formschlüssigkeit mit dem zu isolierenden Maschinenkörper. Die erforderliche Trockenbearbeitung dieser harten Werkstoffe führt allerdings zu erheblichem Maschinenverschleiß, so dass im letzten Jahr die Investitionsentscheidung drängend auf der Hand lag. Aktuell ist die Schleifstation mit Formplatten schon voll ausgelastet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.