afb ist neues Partnerunternehmen im Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. (BVMW)

(PresseBox) ( München, )
Die afb Application Services AG (afb), ein führender, europaweit agierender Gesamt-Dienstleister für Finanz- und Serviceprovider, Hersteller und Handelsorganisationen, gibt die Mitgliedschaft im Bundesverband mittelständische Wirtschaft – Unternehmerverband Deutschlands e.V. (BVMW) bekannt.

Der BVMW ist die Stimme des Mittelstands und eine starke Solidargemeinschaft. Im Rahmen seiner Mittelstandsallianz spricht er für mehr als 530.000 Unternehmen und Mitglieder mit mehr als zehn Millionen Beschäftigten. Die Verbandsphilosophie basiert auf vier Säulen: politische Interessenvertretung, persönliche Beratungsleistungen, Veranstaltungen und praxisbezogene Informationen. Als Kritiker und zugleich Partner der Politik informiert er seine Mitglieder regelmäßig über die Positionen, Forderungen und Lösungsvorschläge zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Deutschland. Kernpunkte betreffen beispielsweise Digitalisierung, Innovation, Standortsicherung oder die Finanzmarktreform.

„Die Sensibilisierung der mittelständischen Betriebe für die Themen Digitalisierung und Informationstechnologie als explizite Wertschöpfungsfaktoren sind zentrale Aspekte unserer Arbeit. In unserem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum unterstützen wir Unternehmen aktiv bei ihren digitalen Transformationsprozessen. Mit afb als neuem Mitgliedsunternehmen bieten wir unseren Mitgliedern nun eine weitere Möglichkeit, sich mit dem wirtschaftlichen Potential ihrer digitalen Geschäftsprozesse auseinanderzusetzen und mit einem erfahrenen Partner auszutauschen“, so Achim von Michel, Landesbeauftragter Politik im BVMW Bayern.

afb unterstützt Hersteller, Vendoren, Finanz- und Service-Dienstleister bei der Optimierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen durch führende Technologie-Entwicklungen in Kombination mit Outsourcing-Dienstleistungen und Expertenwissen. afb setzt dabei auf zwei Jahrzehnte Erfahrung und zeichnet sich dadurch aus, dass ihre Experten nicht nur Positionspapiere erstellen, sondern auch bei der Identifikation, Richtungsfindung und Konkretisierung der Handlungsfelder sowie deren Umsetzung unterstützen.

„Mittelständische Unternehmen sollten die Chancen der Digitalisierung erkennen und nutzen. Innovative Technologien verschaffen dem Mittelstand Gestaltungsspielräume, insbesondere in Zeiten der Disruption. Der BVMW bietet eine hervorragende Plattform, um mit Unternehmen in den Dialog zu treten, gemeinsam Handlungsbedarfe zu identifizieren und konkrete Lösungen zu skizzieren. Wir möchten mit unseren Kompetenzen die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Mittelstands aktiv unterstützen“, erläutert Gerolf Dienhold, Mitglied des Vorstands von afb.

Über Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) ist der größte, freiwillig organisierte Mittelstandsverband in Deutschland. Er vertritt im Rahmen seiner Mittelstandsallianz die Interessen von über 530.000 Unternehmen, die über zehn Millionen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Mit seinen bundesweit rund 300 Repräsentanten steht der BVMW täglich im direkten Dialog mit dem unternehmerischen Mittelstand vor Ort. Das sind über 700.000 Kontakte, die unsere Geschäftsstellen mit mittelständischen Unternehmerinnen und Unternehmern pro Jahr haben. Dadurch sind wir wie kein anderer Verband laufend und umfassend über die Situation der mittelständischen Wirtschaft informiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.