PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 522586 (ADVA Optical Networking SE)
  • ADVA Optical Networking SE
  • Fraunhoferstrasse 9a
  • 82152 Martinsried/München
  • http://www.advaoptical.com
  • Ansprechpartner
  • Gareth Spence
  • +44 (1904) 699-358

Telefonica erprobt neues, automatisiertes Multi Layer-Netz mit ADVA Optical Networking und Juniper Networks

Multi Layer-Lösung ermöglicht automatische Bereitstellung und Wiederherstellung von Diensten bei gleichzeitiger Reduktion der Kosten

(PresseBox) (München, ) ADVA Optical Networking hat heute bekannt gegeben, dass Telefonica ein neues, automatisiertes Multi Layer-Netz erfolgreich in Norddeutschland erprobt hat. Bestehend aus der ADVA FSP 3000 und Juniper Networks® MX Series 3D Universal Edge Routern, basiert das Netz auf ROADM-Technologie, der RAYcontrolTM GMPLS-basierten Control Plane Software und einem Multi Layer-Konfigurationsverfahren. Das Verfahren wurde im Rahmen des von der EU finanzierten IST-Projekts ONE entwickelt, in dem Telefonica I+D, ADVA Optical Networking und Juniper Networks mit europäischen Universitäten zusammenarbeiten. Ziel dieser Kooperation ist die Entwicklung von Multi Layer-Lösungen zur automatischen Bereitstellung und Wiederherstellung von Diensten zwischen IP/MPLS-Routern. Während der Testphase konnte sich Telefonica davon überzeugen, dass die Betriebskosten und Investitionen wesentlich reduziert und zugleich Geschwindigkeit und Wirtschaftlichkeit verbessert werden können.

"Diese Teststellung zeigt wirklich das Potential der neuen Multi Layer-Netze", erklärt Juan Fernandez-Palacios, Leiter Core Network Evolution bei Telefonica I+D - Global CTO Unit. "Die Einfachheit des Systems und sein hoher Automatisierungsgrad waren unglaublich. Wir haben nun die Möglichkeit, neue Dienste in Sekunden zu aktivieren. Zuvor konnte dies Stunden dauern. Außerdem sind wir jetzt in der Lage, die erhebliche Senkung der Betriebskosten und der Investitionen zu überprüfen, die eine solche optimierte Multi Layer-Lösung in unserem Netz ermöglichen kann. Diese Teststellung hat uns eine klare Vorstellung davon gegen, wie künftige Netze aussehen können."

Nach einer Analyse von Telefonica I+D ist es durch die automatisierte Wiederherstellung von Diensten in Multi Layer-Netzen möglich, den Investitionsaufwand für IP/DWDM-Lösungen um über 37% zu senken. Weiterhin kann die im Mittel zur Verfügung stehende Reparaturzeit unter Berücksichtigung einer 99,999-prozentigen Verfügbarkeit verzwanzigfacht werden, was sich wesentlich auf die Verringerung der operativen Kosten auswirkt. Der größte Fortschritt wurde jedoch bei der Einrichtung neuer Dienste beobachtet. Telefonica stellte fest, dass neue Dienste in weniger als 50 Sekunden aktiviert werden konnten. Das hat zuvor Stunden gedauert und war mit hohem Kosten- und Zeitaufwand verbunden.

"Das Netz erlebt große Veränderungen", kommentiert Christoph Glingener, Vorstand Technologie bei ADVA Optical Networking. "Diese Teststellung untermauert die den Dienstanbietern zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, Kundenforderungen nach Bandbreite zu entsprechen und zugleich die Profitabilität zu erhöhen und neue Geschäftsfelder zu adressieren. Die Automatisierung der Netze ist für diesen Prozess essentiell, und Telefonica hat gezeigt, wie einfach und effektiv ein einheitlicher Multi Layer-Netzbetrieb sein kann."

"Wir haben etwas Besonderes zusammen mit ADVA Optical Networking und Telefonica erreicht", erläutert Luc Ceuppens, Vice President Product Marketing, Platform and Systems Division bei Juniper Networks. "Es geht nicht darum, neue Netzarchitekturen zu erschaffen. Es geht darum, ein neues Verständnis zu schaffen für das, was künftige Netze sein können - mit insgesamt geringeren Betriebskosten und Investitionen sowie schnelleren Bereitstellungszeiten. Das Netz der Zukunft muss mehr leisten, als wir uns bisher vorgestellt haben; diese Teststellung zeigt, wie einfach dies möglich ist."

Über Telefónica

Telefónica ist eines der weltweit größten Telekommunikationsunternehmen gemessen an Marktkapitalisierung und Kundenzahl. Aus dieser herausragenden Position und mit den Geschäftsbereichen Mobilfunk, Festnetz und Breitband als Haupttreiber für eigenes Wachstum, hat Telefónica den strategischen Fokus ein führendes Unternehmen der digitalen Welt zu werden.

Das Unternehmen hat eine bedeutende Präsenz in 25 Ländern und eine Kundenbasis, die mehr als 309 Millionen Teilnehmeranschlüsse weltweit umfasst. Telefónica ist in Spanien, Europa und Lateinamerika stark vertreten. Diese Regionen bilden einen wichtigen Teil der Wachstumsstrategie.

Telefónica ist zu 100% eine Aktiengesellschaft mit mehr als 1,5 Millionen direkter Anteilseigner. Das Aktienkapital umfasst derzeit 4.551.024.586 Anteilscheine, die an den spanischen Börsen (Madrid, Barcelona, Bilbao und Valencia) sowie an den Börsen in London, New York, Lima und Buenos Aires gehandelt werden. Weitere Informationen sind im Internet unter www.telefonica.com verfügbar.

ADVA Optical Networking SE

ADVA Optical Networking (FWB: ADV) ist ein weltweiter Anbieter intelligenter Infrastruktur-Lösungen für Telekommunikationsnetze. Durch Software-gesteuerte Optical+Ethernet-Übertragungstechnik schafft das Unternehmen die Grundlage für fortschrittliche Hochgeschwindigkeitsnetze. Die FSP-Produkte des Unternehmens machen die Netze der Kunden skalierbarer, intelligenter, weniger komplex und kostengünstiger. ADVA Optical Networking arbeitet flexibel und schnell mit seinen Kunden zusammen, um die wachsende Nachfrage nach Daten-, Datensicherungs-, Sprach- und Videodienstleistungen zu bedienen. Seit mehr als 15 Jahren liefert das Unternehmen verlässliche Lösungen und hat sich dadurch als zuverlässiger Partner von über 250 Netzbetreibern und mehr als 10.000 Unternehmen in der ganzen Welt etabliert. Weitere Informationen sind im Internet unter www.advaoptical.com verfügbar.