Play synchronisiert 5G-fähiges Mobilfunknetz mit ADVA

ADVA-Technologie garantiert präzise Phasensynchronisation in landesweitem Netz

Die Synchronisationslösung OSA 5405 von ADVA hilft Play, sich auf 5G vorzubereiten (Photo: Business Wire) (PresseBox) ( Warschau, Polen, )
ADVA (FWB: ADV) gab heute bekannt, dass der polnische Mobilfunkanbieter Play die Synchronisationstechnik des Unternehmens einsetzt, um landesweit LTE Advanced-Dienste bereitzustellen und sein Netz auf 5G vorzubereiten. Die Oscilloquartz-Lösung mit integriertem Grandmaster und gedoppeltem GNSS-Empfänger ermöglicht es Play, über PTP (Precision Time Protocol) seine Netzelemente an allen Standorten präzise und zuverlässig in ihrer Frequenz und Phase zu synchronisieren. Dies ist eine wichtige Voraussetzung für neue Mobilfunkdienste. Mit dem ultrakompakten Design der OSA 5405-Serie kann Play sein Zugangsnetz einfacher gestalten. Die GNSS Antennen müssen nun nicht mehr aufwändig mit Koaxialkabeln angeschlossen werden, sondern können direkt über Ethernet-Kabel verbunden werden. Damit werden die Investitions- und Betriebskosten drastisch gesenkt. Der langjährige ADVA-Partner NAVI spielte in diesem Projekt eine wichtige Rolle.

„Bei diesem Netzausbau geht es darum, unsere RAN-Infrastruktur (Radio Access Network) für zukünftige Anforderungen vorzubereiten. Die vielseitigen und kompakten Geräte von ADVA lassen sich problemlos an unterschiedlichsten Orten im Außenbereich einsetzen. Die Installation wird noch einfacher und kostengünstiger, da die Inbetriebnahme automatisiert abläuft und die Stromversorgung über das Ethernet-Kabel erfolgt“, sagte Michał Ziółkowski, CTO von Play. „Diese Lösung bietet eine äußerst genaue Synchronisation, die für innovative Mobilfunkdienste unerlässlich ist. Mit der OSA 5405-Serie, die eine präzise und robuste Phasensynchronisation gewährleistet, können wir einzigartige LTE Advanced-Dienste anbieten und sind für die 5G-Zukunft gerüstet.“

Die neue Synchronisationsarchitektur von Play basiert auf der für den Außeneinsatz optimierten OSA 5405-Serie und liefert IP-basierte Frequenz- und Phaseninformation. Die Lösung erreicht ein ultrapräzises Timing mit vernachlässigbarem Jitter und Delay und sorgt damit für optimale Netzleistung. Die OSA 5405-Serie unterstützt alle wichtigen GNSS-Optionen (Global Navigation Satellite System), einschließlich GPS, BEIDOU, GLONASS und Galileo, sowie redundante Methoden zur Übertragung von Synchronisationsinformation wie PTP und SyncE. Mit ihrem kompakten und umweltfreundlichen Design sorgt die Lösung für hochpräzise Zeitverteilung bei minimalem Platz- und Stromverbrauch.

„Als Polens führender Mobilfunkanbieter war es für Play sehr wichtig, im RAN eine sehr präzise Synchronisation sicherzustellen. Damit kann der Betreiber im Mobilfunknetz eine sehr hohe spektrale Effizienz erzielen und die Grundlage für zukünftige Mobilfunkdienste schaffen“, kommentierte Ardashes Garabedian, Senior Sales Manager für Osteuropa und GUS bei ADVA. „Unsere einfach zu implementierende OSA 5405-Serie ist die ideale Lösung, um die vorhandene Synchronisationsarchitektur von Play nahtlos und kostengünstig auf eine Synchronisation über IP-Netze umzustellen. Unsere Lösung minimiert die Komplexität und den Stromverbrauch sowie die Installations- und Betriebskosten. Damit verbessert sich die Qualität der mobilen Dienste erheblich und das Netz ist bereit für neue IoT-Anwendungsfälle und 5G.“

„Mit unserer agilen OSA 5405-Serie ist es einfach und kostengünstig möglich, eine präzise Phasensynchronisation an den Rand des Mobilfunknetzes von Play zu bringen. Mit robustem Design und kompakten Abmessungen kann diese Lösung problemlos nahezu an jedem Ort im Freien installiert werden,“ sagte Gil Biran, General Manager von Oscilloquartz. „Mit der OSA 5405-Serie wird auch in eng bebauten Gebieten und zwischen Hochhäusern eine präzise Synchronisation ermöglicht. Diese Lösung sorgt mit automatisierter Bereitstellung und Plug-and-Play-Funktionen für eine unkomplizierte Konfiguration und maximale Skalierbarkeit.“

„Unsere Ingenieure sind Experten für die Synchronisierung von Paketnetzen und verfügen über eine Fülle von Erfahrungen und Fachkenntnissen“, sagte Olaf Frączyk, CTO von NAVI. „Wir sind stolz darauf, Teil dieses Netzausbaus zu sein und Play dabei zu unterstützen, das volle Potenzial seines Mobilfunknetzes auszuschöpfen. In enger Zusammenarbeit mit unserem Partner ADVA haben wir eine Lösung entwickelt, die sowohl jetzt als auch in den kommenden Jahren eine hocheffiziente Frequenznutzung und eine unschlagbare Netzwerkleistung gewährleistet.“

Über Oscilloquartz
Oscilloquartz ist ein Vorreiter in der Entwicklung von Lösungen zur Zeit- und Frequenzsynchronisation. Wir entwerfen, produzieren und implementieren durchgängige Synchronisationssysteme, die in traditionellen wie auch fortschrittlichen paketvermittelten Netzen für die Verteilung und Sicherung hochpräziser Taktdaten sorgen. Als Unternehmen von ADVA schaffen wir neue Möglichkeiten für die Netze von morgen. Weitere Informationen finden Sie unter www.oscilloquartz.com.

Über PLAY
PLAY ist mit über 15 Millionen Nutzern der führende Anbieter von Mobilfunkdiensten in Polen. Das Netz von Play wird von P4 sp. Z o.o. betrieben, einem an der Warschauer Börse notierten Unternehmen mit Hauptaktionär Play Communications SA. Unter der Marke Play werden mobile Sprach-, Text-, Daten- und Videodienste für Privat- und Geschäftskunden (vor allem kleine und mittlere Unternehmen) im Abonnement oder Prepaid-Modell angeboten. Das gut ausgebaute, moderne Mobilfunknetz (2G / 3G / 4G LTE / 5G Ready) erreicht mit seinen Diensten eine Abdeckung von 99% der polnischen Bevölkerung und ermöglicht auch ein nationales Roaming. Weitere Informationen finden Sie unter www.playcommunications.com und www.play.pl.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.