adlicious Analyse zum Google Consumer Barometer - als Advertiser an allen digitalen Touchpoints präsent sein

Überprüfung der Mediapläne auf mögliche Effizienzverbesserungen durch Programmatic Advertising

adlicious GmbH Foto Jonathan Kleinpass (4994 × 2809) 1 MB (PresseBox) ( Hamburg, )
Der unabhängige RTB Trading Desk adlicious hat das von Google veröffentlichte aktuelle Consumer Barometer auf die Bedeutung für das Display Advertising hin analysiert. Anhand der Daten lässt sich auch für den deutschen Markt belegen, dass Werbetreibende es nicht versäumen dürfen, an allen digitalen Touchpoints präsent zu sein.

Zu eng gefasste, traditionelle Mediapläne führen somit zu einem Wettbewerbsnachteil. Programmatic Advertising - von erfahrenen Experten realisiert - bietet die Möglichkeit, potentielle Kunden frei von unerwünschten Reichweitenüberschneidungen, mit der idealen Kontaktdosis und ausschließlich im relevanten Kontext bezüglich der Kaufentscheidung anzusprechen. Display Advertising wird dadurch effizienter, weil Zielgruppen genauer erreicht, Kampagnen dynamisch auf die Ziele optimiert und Werbemittel auf den User zugeschnitten werden können.

Die Data Scientists von adlicious bieten Werbekunden vor diesem Hintergrund eine detaillierte Analyse ihres bestehenden Mediaplans hinsichtlich Optimierungspotentialen an und geben Advertisern Handlungsempfehlungen, wie sie mittels Programmatic Advertising mehr Effizienz in ihren digitalen Kampagnen erzielen können - hierzu zählt ggf. auch die Überprüfung bereits bestehender Aktivitäten im Programmatic Advertising.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.