IT-Sicherheit in Kliniken

Ganzheitliches IT-Risikomanagement als Grundlage für einen umfassenden Schutz

(PresseBox) ( Darmstadt, )
Die zu Jahresbeginn erfolgten Attacken auf die Systeme einer ganzen Reihe von Krankenhäusern und die daraus resultierenden Folgen haben das Thema „IT-Sicherheit“ bei vielen Klinikverantwortlichen wieder mehr in das Bewußtsein gerückt. Bei verschiedenen Sicherheitsaspekten werden häufig Schwachstellen identifiziert, notwendige konsequente Maßnahmen zu deren Behebung bleiben letztlich aber aus.

Die IT-Sicherheitsrisiken entstehen im komplexen Umfeld eines Krankenhauses oder einer Klinikgruppe nicht nur durch „Cyber-Attacken“. Die steigende Nutzung von Fachapplikationen zur digitalen Begleitung der Behandlung, die zunehmende Vernetzung mit den lokalen Einweisern oder auch die komplexere, interne IT-Infrastruktur - bestehend aus IT-Systemen, Medizingeräten und Komponenten der Haustechnik - erfordern ein konzeptionelles, ganzheitliches IT-Risikomanagement.

Bei der Erarbeitung eines solchen umfassenden Sicherheitskonzeptes sind mehrere Aspekte relevant – um hier nur einige beispielhaft zu nennen:

  • Gesamtsicht auf die IT-Infrastruktur (IT, Medizintechnik, Haustechnik, externe Zuweiser)
  • Bereits vorhandene Schutzmassnahmen
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Umsetzung der OH KIS
  • Zutritts- und Zugangsschutz
  • Mitarbeitersensibilisierung und Schulungsmaßnahmen
Die Ausarbeitung einer klinikindividuellen Konzeption für das IT-Risikomanagement und deren Umsetzung im Klinik-Alltag mit allen dazu notwendigen Maßnahmen begleitet die Adiccon GmbH mit dem dazu notwendigen technischen und branchenspezifischen Experten-Know-how.

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, sind wir gerne für Sie da. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf – wir freuen uns auf Sie!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.