e.day 2013: ENERGIEWENDE - Miesmachen gilt nicht!

(PresseBox) ( Dortmund, )
Es geht nicht darum das Leuchtturmprojekt ENERGIEWENDE mies zu machen, dafür sorgen die beteiligten Akteure - mit Verlaub - schon selber. Aber es wird zunehmend schwieriger, sich in der Vielzahl der öffentlichen Meinungsäußerungen zum Thema noch zurechtzufinden und die „Wahrheiten“, wenn es denn welche gibt, herauszufiltern.

Das Dickicht von offiziellen und inoffiziellen Verlautbarungen aus Politik, Wirtschaft und Verbänden wird immer undurchsichtiger, die Diskussionen, wen wundert's, sind stark interessengefärbt.

Mittlerweile hat ein "Schwarzes-Peter-Spiel" eingesetzt: Der Bund gegen die Länder, die Länder gegen den Bund, die Wirtschaft gegen alle - und der Bürger schaut staunend und zunehmend desillusioniert zu.

Der e.day 2013 am 20. Juni 2013 - im Kongresszentrum Westfalenhallen Dortmund - hat sich eine ungeschminkte Bestandsaufnahme zum Ziel gesetzt. Unsere Referenten, u. a. Prof. Dr. Klaus Töpfer, Johannes Remmel, Jochen Homann, Dr. Norbert Verweyen und Michael G. Feist wagen Diagnosen und beschreiben die Therapiemöglichkeiten.

Brisante Spezialthemen prägen die Experten-Foren: "Wie viel Netze braucht das Land?" und "Wer bezahlt die Wende?"

Details entnehmen Sie bitte der Agenda.

Melden Sie sich Online an unter: www.eday2013.de.

Wir freuen uns auf Sie:
evu.it GmbH - Wirtschaftsförderung Dortmund - IHK Nordrhein-Westfalen
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.