adaptronic erweitert Verdrahtungstest um Time-Domain-Reflectometry (TDR)

Zeitbereichsreflektometrie zur Fehlererkennung in Bordnetzen

Prüftischsystem
(PresseBox) ( Wertheim, )
Sicherheitssysteme, Einparkhilfen, Abstandskontrolle, Spurenassistenten, Infotainment, Multimedia, W-LAN, Internet, Automotive Ethernet, Navigation …

Hochfrequenzanwendungen sind heute in Fahrzeugen nicht mehr wegzudenken.

Wir stehen erst am Anfang einer rasanten Entwicklung. Mit dem Megatrend "Autonomes Fahren" werden immer höhere Anforderungen an die Fahrerassistenzsysteme und deren Vernetzung gestellt. Riesige Datenmengen müssen in Echtzeit transportiert werden.

Der Kabelsatz, das Nervensystem für die Ansteuerung und Vernetzung

In gleichem Maße hat dieser Trend massive Auswirkungen auf den Kabelsatz. In das Bordnetz müssen auf kleinstem Bauraum immer mehr Hochfrequenzleitungen mit möglichst geringem Gewicht in verschiedensten Ausführungen integriert werden.
Neben den klassischen Koaxialleitungen werden deshalb verstärkt nicht geschirmte Leitungen in Twisted-Pair-Ausführung verwendet.
Für die zuverlässige Funktion der oft sicherheitsrelevanten Funktionen sind neben der korrekten Verdrahtung vor allem auch die Hochfrequenzeigenschaften von höchster Bedeutung.

TDR - wie funktioniert das?

TDR ist ein Reflexionsmessverfahren zur Ermittlung und Analyse von Lauflängen und Reflexionscharakteristika von elektromagnetischen Wellen und Signalen. Dieses ist besonders gut für die breitbandige Untersuchung von Leitungslängen, Leitungsunterbrechungen, Kurzschlüssen, Leitungsabschlüssen und Übergängen geeignet.

adaptronic macht daraus ein Testsystem

adaptronic integriert nun ein TDR Labormessgerät in Verbindung mit einer qualitativ hochwertigen Umschaltmatrix für HF-Messungen in die Serienprüfung, nimmt damit die Herausforderungen der HF-Technik an und bietet eine Erweiterung der Prüftiefe seiner Testgeräte.
HF-taugliche Adapter runden das Prüfsystem ab und ermöglichen die verschleiß- und verlustfreie Kontaktierung der Prüflinge
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.