ACP ist viermal als Microsoft Advanced Specialist ausgezeichnet

(PresseBox) ( München, )
Azure- und Teams-Kompetenz nachgewiesen: ACP erhält vier Advanced-Spezialisierungen. Mit diesen sowie 15 Goldkompetenzen zählt ACP zu den Top-zertifizierten Partnerunternehmen von Microsoft Deutschland am Markt.

München, 31. August 2021 – Die massive Investition in Microsoft-Kompetenz hat sich für die ACP gelohnt: Im laufenden Fiskaljahr haben das Unternehmen und seine Cloud-Expert*innen nicht nur mit acht neuen Goldkompetenzen ihr umfangreiches Wissen nachgewiesen, sondern in vier Bereichen sogar die Advanced-Spezialisierung erreicht – unter anderem für den Azure Virtual Desktop.

Auf die Zertifikate kann ACP mit Recht stolz sein. Um sie verliehen zu bekommen, reicht es nicht, mit dem jeweiligen Microsoft-Produkt einen Mindestumsatz zu erzielen oder eine bestimmte Anzahl von Mitarbeiter*innen darin zu schulen. „Vielmehr mussten wir uns dafür einer umfangreichen externen Prüfung durch einen Auditor unterziehen“, erläutert Bastian Neff, Leiter der Business Unit Public Cloud & Microsoft bei der ACP Holding Deutschland GmbH.

Im Rahmen des Audits geht es zwar auch um Kriterien wie Partner-Skills, Fähigkeiten der Mitarbeiter*innen, beeinflusstes Absatzvolumen und ausgerollte Kunden-Seats. Vor allen Dingen gilt es jedoch, Projekterfahrungen und Kundenreferenzen nachzuweisen. Darüber hinaus werden vom auditierten Unternehmen Konzepte, Demoszenarien und Dokumentationen verlangt, die seine Umsetzungskompetenz belegen. Das Zertifikat gilt nur für zwölf Monate und muss damit jedes Jahr neu erworben werden.

Teamwork is here to stay

In diesem Jahr hat die ACP nicht nur ihr Know-how hinsichtlich des Azure Virtual Desktop nachgewiesen. Auch in den Kategorien Teamwork und Konferenz-Management wurden Methodenkompetenz und Umsetzungsfähigkeit der ACP-Mitarbeiter*innen mit einem Advanced-Zertifikat ausgezeichnet.

Mit den Veränderungen in einer zunehmend digitalen Arbeitswelt haben sich die Angestellten häufig an die Nutzung zeitgemäßer Kommunikationsmittel wie Microsoft Teams gewöhnt. Viele Unternehmen wollen diese Technik deshalb auch inhouse nutzen. ACP hat sich folgerichtig fit gemacht in den Bereichen Teamwork Deployment, Calling for Microsoft Teams sowie Meetings and Meeting Rooms for Microsoft Teams – und auch hierfür eine Advanced-Spezialisierung erhalten.

Cloud-Projekte nach Top-Standard

Darüber hinaus kann die ACP ihr umfangreiches Wissen derzeit mit 15 Gold-Zertifikaten nachweisen, welche von Microsoft bei Erfüllung bestimmter Kriterien vergeben werden. Die von ACP durch Gold-Partnerschaften abgedeckten Sektoren reichen von Data Analytics über Security bis zu Cloud Platform und Cloud Productivity.

Den Aufstieg auf den Cloud-Everest als Sherpa zu begleiten, zählt die ACP zu ihren Kernkompetenzen. Als Microsoft-Partner kennt sich das Unternehmen vor allem mit der Azure-Plattform bestens aus. Die Advanced-Spezialisierung unterstreicht dieses Know-how in Sachen Microsoft-Cloud noch einmal. Bastian Neff resümiert: „Unsere Kundinnen und Kunden können sich nun definitiv darauf verlassen, dass Projekte mit dem Azure Virtual Desktop nach Top-Standard ablaufen.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.