Testen von EtherCAT Slaves

Unterstützung bei der Slave-Softwareentwicklung und der Qualitätssicherung in der Produktion

Ansteuerung von Masterfunktionen
(PresseBox) ( Weingarten, )
Das AT-STC EtherCAT Slave Test Center richtet sich in erster Linie an die Hersteller von EtherCAT Slave Geräten zur Durchführung von Tests auf Basis des bewährten, weit verbreiteten AT-EM EtherCAT Masters.

Typischerweise wird das STC während der Entwicklung der Slave-Software und zur Qualitätssicherung bei der Produktion eingesetzt.
Das Herzstück des STC ist eine Windows Anwendung, basierend auf der Microsoft .NET Technologie und implementiert in der Programmiersprache C#. Im Lieferumfang ist der vollständige Source-Code enthalten.

Damit ist der Anwender in der Lage, kundenspezifische Erweiterungen einfach hinzuzufügen. Auch automatisierte Testabläufe unter Verwendung von Scripts etc. sind dadurch realisierbar.
Das STC kann zum Test beliebiger EtherCAT Slaves eingesetzt werden und bietet bereits in der Basisversion eine komfortable, übersichtliche Bedienoberfläche mit zahlreichen Funktionen.

Features:
- Auswahl der EtherCAT Network Information (ENI) Datei
- Umschaltung und Anzeige des Master Zustandes
- Umschaltung und Anzeige des Slave Zustandes
- Anzeige der Prozessdaten
- Mailbox Protokoll "CANOpen over EtherCAT (CoE)"
- Auslesen des Objektverzeichnisses (SDO Information Service)
- Lesen und Schreiben von Objekten (SDO Upload und Download)
- Einfach erweiterbar

Lieferumfang:
- Grafische .NET-Anwendung AtSlaveTestCenter mit Source-Code (C#)
- .NET Wrapper Bibliothek für AT-EM EtherCAT Master Funktionen
- Konsolen-Anwendung ATEMDemo mit Source-Code (C++)
- AT-EM EtherCAT Master für Windows XP/7 (STC Lizenz)
- AT-EM WinPcap Link Layer für Windows XP/7 (32/64 Bit)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.