PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 588983 (ACE Stoßdämpfer GmbH)
  • ACE Stoßdämpfer GmbH
  • Albert-Einstein-Str. 15
  • 40764 Langenfeld
  • https://www.ace-ace.de
  • Ansprechpartner
  • Robert Timmerberg
  • +49 (211) 3238290

Neu: Nachrüstbare Abstreifer für ACE Gasfedern und Bremszylinder

(PresseBox) (Langenfeld, ) Gasfedern und Bremszylinder von ACE sind als besonders robust bekannt. Um auch in sehr aggressiven Umgebungen ein frühzeitiges Austauschen durch beschädigte Dichtungen auszuschließen, stehen nun erstmals ab Lager sogenannte Abstreifer zur Verfügung. Diese sollen die innovativen Maschinenelemente vor aggressiven Medien wie zum Beispiel Kalk, Reinigungsmitteln und Staub schützen.

Mit der Vorstellung der neuen Abstreifer auf der Hannover Messe Industrie 2013 kommt ACE als der Anbieter für Dämpfungslösungen aller Art einem zuletzt vermehrt geäußerten Wunsch seiner Kunden nach: Bislang standen solche Elemente nur als Sonderanfertigungen zur Verfügung. Durch die Serienproduktion der Abstreifer verringern sich nun Kosten und Wartezeiten für die Anwender. Wie bei ACE üblich, ist auch dieses Projekt in enger Abstimmung mit Kunden entstanden. Bestehend aus einer Aluminiumscheibe mit integriertem NBR-Abstreifring und einer Kappe aus Weich-PVC, sind Montage wie Funktionsprinzip so einfach wie effizient gehalten. Der Abstreifer wird über die Kolbenstange gestreift und die Kappe über den Zylinder gezogen, um den Abstreifer zu fixieren. Beim Einfahren der Kolbenstange wird diese durch den Abstreifer gereinigt, so dass die Dichtung nicht mit dem schädlichen Medium in Berührung kommt.

Montage bei ACE oder vom Kunden selbst vor Ort möglich

Das neue Zubehör kann sowohl einzeln als auch in Kombination mit den Gasfedern und Bremszylindern geliefert werden. Im Falle eines Nachrüstens können Kunden diese Lösung vor Ort selbst montieren. Die Montage vollzieht sich dabei in zwei Schritten. Zunächst ist die Aufnahmescheibe mit integriertem Abstreifer mit der planen Seite in Richtung Druckrohr vorsichtig über das Gewinde der Kolbenstange zu führen und bis zur Kolbenstangenführung auf Anschlag zu schieben. Danach ist die Kappe mit der großen Öffnung zuerst über die Kolbenstange zu führen, bis sie mit ihrem Untermaß bis zur Aufnahmescheibe geschoben wird. Um Beschädigungen durch eine unsachgemäße Handhabung auszuschließen, liegt eine Anleitung jeder Bestellung bei.

Bei Neubestellungen von Gasfedern und Bremszylindern hat der Kunde die Wahl, ob er die Montage selbst vornehmen oder den Abstreifer bereits ab Werk montiert haben möchte. Entscheidet er sich für das Voll-Service-Angebot, entstehen keine Zusatzkosten. Selbstverständlich erhält der Käufer auch in diesem Fall einen vollwertigen, sicher befestigten Abstreifer. Die neuen Bauteile sind für Gasfedern der Baugrößen GS-15 bis GS-40 und für die Bremszylinder HB-15 bis HB-40 erhältlich. Für Umgebungstemperaturen von -20 °C bis 80 °C entwickelt, müssen Hersteller, die auf die lang andauernden Vorzüge von Gasfedern und Bremszylindern setzen, keine besonderen Vorkehrungen hinsichtlich der Sauberkeit treffen. Auch mit Blick auf die Raumtemperaturen können sie sich zusätzliche Maßnahmen sparen. Berücksichtigen sollten Konstrukteure jedoch, dass je nach vorliegendem Dämpfungsmodell Reibkräfte zwischen 20 und 35 N entstehen und sich Hubreduzierungen zwischen 7 und 10 mm ergeben. Diese minimalen Einbußen beim Hub sind jedoch im Vergleich zum Austauschen aufgrund defekter Dichtungen eine deutlich bessere Lösung, da sie durch vorzeitigen Ausfall resultierende Standzeiten und eventuelle Folgekosten vermeiden helfen.

ACE optimiert mit dieser Neuerung zusätzlich zum vollständigen DIN-genormten Zubehör für die Industriegasfedern nochmals das Angebot. Ab Lager Langenfeld stehen bei ACE vier Baugrößen von 15, 19, 28 und 40 mm Körperdurchmesser in diversen Hublängen und mit unterschiedlichsten Anbauteilen, auch in Edelstahlqualität, zur Verfügung. Die Technologie der angebotenen Lösungen von ACE macht auch ein Unter- wie ein Überschreiten der eigentlich ausgelegten Kennlinien durch Erhöhung oder Reduzierung des Fülldruckes mit Stickstoff möglich. Kunden erhalten ihre Gasfedern, auch die nach individuellen Anforderungen befüllten, meist schon innerhalb von 24 Stunden nach deren technischer Auslegung.

Auf der Hannover Messe Industrie finden Sie ACE und diese Neuheit vom 8. bis 12. April 2013 in Halle 17 auf Stand E49. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Website Promotion