PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 371333 (ACE Stoßdämpfer GmbH)
  • ACE Stoßdämpfer GmbH
  • Albert-Einstein-Str. 15
  • 40764 Langenfeld
  • https://www.ace-ace.de
  • Ansprechpartner
  • Robert Timmerberg
  • +49 (211) 3238290

Fahrsicherheitstraining mit stoßgedämpften Fahnen

Dorninger Hytronics GmbH nutzt ACE Klein-Stoßdämpfer in mechanischem Hindernis

(PresseBox) (Langenfeld, ) Verkehrsunfälle mit jungen Autofahrern kommen immer noch zu häufig vor. Konzepte wie der Mehrphasenführerschein in Österreich oder begleitendes Fahren ab 17 Jahren in Deutschland haben schon zu Reduzierungen der Unfallzahlen geführt. Besondere Schulungen für jung und alt auf Verkehrsübungsplätzen oder geschlossenen Testgeländen sind noch effektiver. Für Trainings auf derartigen Rundkursen bietet das österreichische Unternehmen Dorninger Hytronics GmbH passende Lösungen. Um plötzlich im Straßenverkehr auftauchende Hindernisse realistisch zu simulieren, arbeiten in einem speziellen Sicherheitssystem u. a. Klein-Stoßdämpfer.

Jugendliche und junge Erwachsene neigen leider zu oft zur Überschätzung der eigenen Fähigkeiten in kritischen Situationen. Im Straßenverkehr ist dieses an sich gesunde Selbstvertrauen lebensgefährlich. Um Fahranfängern, Fahrtechnikzentren und Fahrschulen die Möglichkeit zur Simulation gefährlicher Situationen zu bieten, entwickelt das Unternehmen Dorninger Hytronics GmbH aus Unterweitersdorf in Oberösterreich innovative Lösungen zur Fahrsicherheit wie hydraulische Schleuderplatten oder mechanische Hindernisse. Dabei werden z. B. mit Hilfe von in der Fahrbahn versenkten, mechanisch aufklappbaren Schwenkfahnen plötzlich auftretende Hindernisse im Straßenverkehr simuliert. Dies funktioniert so: Ein Fahrzeug fährt mit beliebigem Tempo auf einer Übungspiste. Dabei werden in den Boden eingelassene Induktionsschleifen überfahren. Durch diese Signale richten sich die Schwenkfahnen computergesteuert und exakt zu einem immer reproduzierbaren Abstand vor dem Fahrzeug auf. Aus Fahrersicht taucht also urplötzlich ein Hindernis auf. Nun gilt es, extrem schnell zu reagieren und es zu umfahren bzw. eine Notbremsung durchzuführen, um das Fahrzeug rechtzeitig anzuhalten.

Das Besondere an der Lösung von Dorninger Hytronics ist: Sollten LKW, PKW oder Motorrad nicht rechtzeitig vor dem Mechanischen Hindernis, Typbezeichnung MH, zum Stillstand kommen oder sollte das Ausweichmanöver misslingen, schwenken die Fahnen rechtzeitig zurück in den Boden, um Schäden am Fahrzeug und am Hindernis zu verhindern. Da es deshalb auch beim Auf- und Zuklappen sehr, sehr schnell gehen muss und um zudem Schäden an den Endlagen der Konstruktion des MH zu vermeiden, wurden zur Sicherheit innovative Bremselemente der Firma ACE Stoßdämpfer GmbH verbaut.

Reagieren mit System

Dipl.-Ing. Karl Fischereder, Erfinder der erfolgreichen Typenserie MH, und einer der drei Geschäftsführer von Dorninger Hytronics, vertraut u. a. auf Klein-Stoßdämpfer des Typs MC225MH2 von ACE, die er mit einer speziellen Bolzenvorlagerung verbauen ließ. Diese kommt zum Einsatz, wenn es gilt, die Lebensdauer von Stoßdämpfern mit seitlicher Beaufschlagung von mehr als 3 Grad zu erhöhen bzw. das Aufnehmen von Seitenkräften der Stoßdämpfer wie beim Auf- und Zuschwenken zu verbessern. Die Bolzenvorlagerung lässt sich einfach auf den Dämpfer schrauben, arbeitet dann wie eine verlängerte Kolbenstange und ist bis zu einem Winkel von 25 Grad getestet. So wird die Kolbenstangen-Lagerung dauerhaft geschützt.

"Wir haben uns für ACE wegen der hohen Produkt- und Servicequalität entschieden", so Fischereder, der auch das praxisgerechte Zubehör des Unternehmens lobt. Gemein ist allen Zubehör- und Anschlussteilen eine ideale Abstimmung auf die Sicherheits- und Bremselemente von ACE. Die in diesem speziellen Fall gewählten selbsteinstellenden, wartungsfreien Dämpfer sind in der Lage, pro Hub bis zu 41 Nm aufzunehmen, und das bei einem Hub von 12,5 mm, einem Eigengewicht von 0,15 kg und einer Länge unter 80 mm. Durch ihre Rollmembrantechnik eignen sie sich ideal für den Einsatz im MH und für viele andere Anwendungen. Bei jedem Hub zeichnen sich die Klein-Stoßdämpfer gegenüber Lösungen wie Stahlfedern, Pneumatikzylindern oder Gummipuffern durch lineare Kennlinien und positionsgenaues Abstoppen aus. Das ist gerade in dieser Anwendung wichtig, da die Sicherheitstrainings mit diesen Maschinenelementen im Gegensatz z. B. zu Federn ohne ein Zurückfedern der Schwenkfahnen stets gefahrlos verlaufen.

Zudem werden neben Fahrern und Fahrzeugen auch die Servicetechniker geschützt. Denn bei einer weiteren Sicherheitslösung von Dorninger Hytronics kommen als zusätzliche moderne Maschinenelemente Industrie-Gasfedern aus dem Hause ACE zum Einsatz. Für die Wartung der europaweit installierten Schleuderplatten namens CAR SP07 sowie TRUCK SP07 vertrauen die Österreicher ebenfalls auf Lösungen von ACE. Diese unterstützen die Handkraft beim Öffnen und Schließen der Klappen und bleiben von alleine offen stehen, um den Technikern die nötige Handlungsfreiheit bei der Wartung zu geben. Auch in diesem Fall gilt die Regel "doppelt gesichert hält besser", die auch für die erfolgreiche Kooperation beider Unternehmen zutrifft.

Motek 2010: Sie finden die ACE Stoßdämpfer GmbH in Halle 1, Stand 1426 auf der Motek vom 13. bis 16. September 2010, Neue Messe Stuttgart

VIENNA-TEC: Sie finden die ACE Stoßdämpfer GmbH in Halle C, Stand C0515 , vom 12. bis 15.10.2010 in Wien