ACE-SLAB: Platten für Stoßdämpfung und Schwingungsverzögerung

Auf der Automatica 2006 zeigt die ACE Stoßdämpfer GmbH in Halle A2 auf Stand 317 neue Produkte rund um die Dämpfungstechnik.

(PresseBox) ( Langenfeld, )
Während man mit einer viskoelastischen PUR-Dämpfung vornehmlich das Isolieren oder Verzögern von Schwingungen verbindet, hat ACE diesen Werkstoff zur Dämpfung von Stößen jetzt weiterentwickelt. Der Technologieführer im Bereich von Dämpfungslösungen setzt damit neue Perspektiven und gibt Konstrukteuren eine neue Produktserie für vielseitige Anwendungen an die Hand. Denn ACE-SLAB bietet als Plattenzuschnitt in kundenspezifischen Abmaßen und dank einfacher Montage durch Aufkleben eine ideale Lösung für viele Dämpfungsanforderungen, in denen Stoßbelastungen großflächig abzubauen sind.

ACE-SLAB Serie-D für Dämpfung von Stößen

Je nach Kundenanforderung werden die Platten dieser für die Dämpfung bestimmten Serie entweder zweidimensional zugeschnitten oder für spezifische Einsatzzwecke als ganzes Formteil konstruiert. Im Normalfall können Kunden zwischen Plattenhöhen von 12,5 mm und 25 mm wählen und die Platten unkompliziert am Einsatzort verkleben. Dort nehmen Vertreter der D-Serie Kräfte zwischen 3 N/cm² bis 30 N/cm² auf. Für verschiedenste Anwendungen bietet ACE eine Vielzahl von Außenbeschichtungen wie Gleit-, Haft-, Verschleiß- oder Klebeschichten. Dadurch sind die Produkte in Temperaturbereichen von -30° C bis 70° C einsetzbar.

ACE-SLAB Serie-F für Verzögerung von Schwingungen

Neben dem neuartigen Material der Serie-D stellt ACE auch Lösungen für die traditionelle Verzögerung von Schwingungen durch die Serie-F, für Feder, zur Verfügung. Das Hightech-Material aus mikrozelluarem Polyurethane-Elastomer wird umweltfreundlich mit Wasser geschäumt. Die homogene Struktur besticht durch reproduzierbare Dämpfungen in einer Plattenstärke von bis zu 80 mm. Neben den Zuschnitten aus maximalen Plattengrößen von 1,5 m Breite und 5 m Länge können auch andere Geometrien durch dreidimensionale Formen erzeugt werden. Durch das Aufschäumen auf andere Materialien, selbstklebende Trägerfolien oder Verschleißschichten sind schwierigen Montagen und rauen Einsatzbedingungen kaum Grenzen gesetzt. Die Platten eignen sich auch für die Reduzierung von Lärm und sogar für den Einsatz im Lebensmittelbereich. Der Mehrwert liegt besonders in der innovativen Leistungsbreite dieses neuen Materials nach patentgeschützter Rezeptur.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.