Software für professionelles Videomanagement

Videomanagementsoftware (PresseBox) ( Mühlhausen, )
Mit der leistungsfähigen Videomanagementsoftware bietet ABUS Security-Center eine effiziente Software-Lösung für alle Produkte der Videoüberwachung an. Die neue Videomanagementsoftware aus der ABUS Security-Center-Entwicklungsabteilung in Kiel bietet dabei alles, was professionelle Überwachungssysteme brauchen.

64 Kanäle, viele intelligente Sicherheitsfunktionen, Multitasking und eine intuitive Benutzeroberfläche. Je nach den Anforderungen ist das System in den Ausbaustufen Basic, Professional und Enterprise erhältlich und eignet sich somit für Projekte jeder Größenordnung.
Je nach Systemvoraussetzungen und Kamera-Hersteller lassen sich bis zu 64 Kameras aufzeichnen. Dabei stehen verschiedene Kompressionsverfahren wie H.264, MPEG-4 und MJPEG zur Verfügung. Die Software unterstützt alle Eyseo- und die Eytron-Produkte von ABUS Security-Center – auch die Kameras anderer Hersteller können damit eingebunden werden, egal ob analog oder IP. Selbstverständlich kann der Nutzer die Software stets zur nächst höheren Version upgraden und damit das Maximum aus seiner Videoanlage herausholen.

Basic
Funktionen wie Wahl der Auflösung für jede Kamera, Aufzeichnung der gewünschten Kameras, Live-Darstellung aller Bilder (auf einem oder bei entsprechender Grafikkarte auf mehreren Monitoren), Definition eines wöchentlichen Aufnahmeprogramms oder Passwortschutz, lassen sich über die benutzerfreundliche grafische Bedienoberfläche aller VMS-Varianten einstellen. Innovationen wie Video PUK und Preview-Leiste ermöglichen eine Übersichtliche Nutzung.

Professional
In der Professional-Variante können zusätzlich IP-Protokolle anderer Kamerahersteller gelesen werden. Dabei können bis zu drei Nutzer über Internet Browser gleichzeitig auf die Software zugreifen. 16 IP-Kameras lassen sich mit dieser Software-Version verwalten. Analoge Kameras werden bei Bedarf über den Dualstream-Videoserver integriert.

Enterprise
Vor allem für Bahnhöfe und Flughäfen von Interesse ist bei der Enterprise-Variante die Funktion „Lost and Found“. Hier erkennt die Software sperrige, unbewegliche Gegenstände (beispielsweise Koffer), die an einer Position abgestellt und dann längere Zeit nicht bewegt werden. Weitere Sicherheitsfunktionen sind der Contortion- der Defocus und der Cover-Check. Beim Cover-Check alarmiert die Software, sobald der Kamera durch irgendeinen Gegenstand die Sicht versperrt wurde. Über den Contortion-Check überwacht die Software eigenständig, ob die Kameraposition verändert wurde. Beim Defocus-Check erkennt die Software, wenn die Aufzeichnung der Kamera nicht mehr scharf ist.
Dies sind nur wenige Beispiele intelligenter Security-Funktionen, wie sie in der neuen Videomanagement Software von ABUS Security-Center zu finden sind.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.