Kontrons KBox A-150-WKL für datenintensive IoT Edge-Anwendungen

Der neue Industriecomputer aus der KBox A-Serie mit 8th Gen Intel® Core™ U-Prozessoren bietet umfangreiche Funktionalitäten und eine erhöhte Rechenleistung

DIN Rail Industrial Computer Plattform für leistungsstarke Prozesskontrolle und –optimierung mit Intel® Core™ U- bzw. Celeron® Prozessoren der 8. Generation
(PresseBox) ( Puchheim, )
Unser Technologiepartner Kontron, ein weltweit führender Anbieter von IoT/Embedded Computer Technologie (ECT), erweitert die KBox A-Serie um den Box-PC KBox A-150-WKL. Mit Intel® Core™ U oder Intel® Celeron® Prozessoren der 8. Generation liefert die KBox A-150-WKL eine hohe Rechenperformance bei niedrigem Stromverbrauch. Der kompakte Box-PC bietet eine breite Palette an Schnittstellen sowie zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten, die ihn für den Einsatz in Feldbus-Umgebungen, in der Prozesssteuerung sowie für industrielle Firewalls und viele weitere Embedded-Applikationen prädestinieren. Durch die Möglichkeit der DIN-Rail (Hutschienen)-Montage lässt sich die KBox A-150-WKL unkompliziert in verschiedenste Industrieumgebungen integrieren.

Die KBox A-150-WKL ist das neueste Mitglied der KBox-Familie und wurde speziell für IoT-Gateway-Anwendungen im industriellen Umfeld konzipiert. Der darin verbaute 3,5"-SBC kombiniert leistungsfähige SoC-Prozessortechnologie, eine kompakte Bauweise und umfangreiche Konnektivität. Mit den integrierten Intel® Core™ i3-8145UE/i5-8365UE/i7-8665UE bzw. Celeron® 4305UE-Prozessoren mit bis zu vier Rechenkernen und je 4.4 GHz (Burst) unterstützt der neue Box-PC OEM-Hersteller und Systemintegratoren dabei, das volle Potenzial ihrer IoT-Infrastrukturen auszuschöpfen. Dank der kompakten Bauweise mit 50 x 180 x 134 mm sowie der flexiblen DIN Rail-Montagemöglichkeit ist die KBox A-150-WKL auch in kleinem Bauraum unkompliziert einsetzbar. Das lüfterlose, robuste Design mit drehbarem Kühlkörper garantiert eine verlängerte Lebensdauer sowie eine hohe Verfügbarkeit in rauen Industrieumgebungen bei Temperaturen zwischen 0 °C und 50 °C.

Um die KBox A-150-WKL an das Sensor- und Maschinenumfeld anzuschließen, hält die CPU zwei serielle RS232/422/485-Schnittstellen bereit. Für eine hohe Konnektivität wurde sie mit zahlreichen weiteren Schnittstellen ausgestattet, darunter zwei DisplayPort-, vier USB 3.1- und zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüsse mit IEEE1588-Support. Darüber hinaus bietet das System 3x M.2 Erweiterungsslots, die beispielsweise zur Integration von SSD-Speichern oder auch WWAN Funktionalität genutzt werden können. Optional kann die KBox A-150-WKL um WiFi- oder Audio-Funktionalitäten oder auch um bis zu zwei CAN-Ports erweitert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.