PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 493075 (A10 Networks Deutschland Ltd)
  • A10 Networks Deutschland Ltd
  • Barkhausenweg 11
  • 22339 Hamburg
  • https://www.a10networks.com/
  • Ansprechpartner
  • Evelyn Angel
  • +49 (6257) 506-2333

Application Delivery Controller ehöhen die Sicherheit und bieten Schutz vor DDoS-Attacken

A10 Networks verbessert die Effizienz von Rechenzentren mit den neuen Midrange-Modellen AX 3200-12 und AX 3400

(PresseBox) (München, ) A10 Networks, technologisch führend im Application Networking, stellt zwei 64-Bit Application Delivery Controller (ADC) seiner AX Serie vor: AX 3200-12 und AX 3400. Die neuen Modelle bieten Unternehmen und Service Providern signifikante Leistungs- und Kostenvorteile. AX 3200-12 und AX 3400 sind kompakte und stromsparende Geräte mit nur einer Höheneinheit inklusive leistungsstarken Flexible Traffic ASICs (FTAs, basierend auf frei programmierbaren Arrays) und Schutz vor verteilten Angriffen. Sie helfen die Sicherheit von Anwendungen in Rechenzentren zu erhöhen.

„IT-Trends wie Cloud Computing, mehrschichtige Applikations-Sicherheit und extreme Rechenleistung pro Höheneinheit sind äußerst wichtig, um sicherzustellen, dass die Anwendungen mit dem ansteigenden Kundenbedarf Schritt halten können,“ sagt Joe Skorupa, Vice President Research für die Konvergenz in Rechenzentren bei Gartner. „Anbieter von Application-Networking-Lösungen unterstützen Kunden mit ihren skalierbaren, kompakten Application Delivery Controllern dabei, eine skalierbare und hochperformante Anwendungsnutzung sicherzustellen.“

„Die effiziente und kompakte Bauweise der AX 3200-12 und der AX 3400 mit hoher Performance zu einem attraktiven Preis setzt neue Maßstäbe. So konnte zum Beispiel bei einem kürzlich durchgeführten Konsolidierungsprojekt in einem Unternehmen, durch den Einsatz der AX 3200-12 die vorhandenen ADCs im Verhältnis von vier zu eins ersetzt werden“, sagt Lee Chen, Gründer und Chief Executive Officer (CEO) von A10 Networks. „Die Kunden unserer AX Serie erzielen Vorteile durch unser eigenes Betriebssystem Advanced Core Operating System (ACOS) und die FTA-Technologie. Damit können Inhalte und Dienste über das Internet vorhersehbarer und sicherer bereitgestellt werden.“


AX 3200-12 – das 64-Bit-Hochleistungsmodell aus der AX Serie für mittelständische bis große Unternehmen und Service Provider.

• Aufbauend auf der 32-Bit Appliance AX 3200 bietet die neue AX 3200-12, bei nur halber Größe, signifikante Vorteile bei der Performance und bei der Skalierbarkeit. Im Gegensatz zur AX 3200 steigert sie die Leistung um mehr als 100 Prozent und liefert 1,1 Millionen Layer-4-Verbindungen pro Sekunde (L4 CPS), eine Durchsatzrate von 18 Gigabits pro Sekunde (Gbps) sowie 12.000 neue SSL-Verbindungen pro Sekunde (CPS). Darüber hinaus ist die AX 3200-12 ein 64-Bit-Modell mit dreimal mehr Speicherkapazität als die AX 3200.
• Der maximale Stromverbrauch beträgt nur 313 Watt und liefert eine Leistung pro Watt von 3514 Layer-4-Verbindungen pro Sekunde.
• Beinhaltet sind vier 10 Gb Fiber-Ports, vier 1 Gb Fiber-Ports, zwanzig 1 Gb Kupfer-Ports, redundante Netzteile, 12 GB RAM mit Fehlerkorrektur (ECC-RAM), Solid-State-Drive (SSD), im Betrieb austauschbare Lüfter, L2/3-Netzwerk-ASIC, FTA- und SSL-Beschleunigungs-ASIC.
• Eine Erweiterungskarte für zusätzliche SSL-Performance oder die Komprimierung der Daten ist verfügbar.


AX 3400 - das 64-Bit-Premiummodell aus der AX Serie für Großunternehmen und Service Provider.

• Liefert zwei Millionen Layer-4-Verbindungen pro Sekunde, eine 38 Gbps Durchsatzrate und 12.000 neue SSL-Verbindungen pro Sekunde (CPS).
• Der maximale Stromverbrauch beträgt nur 338 Watt und liefert eine Leistung pro Watt von 5917 Layer-4-Verbindungen pro Sekunde.
• Beinhaltet sind vier 10 Gb Fiber-Ports, vier 1 Gb Fiber-Ports, zwanzig 1 Gb Kupfer-Ports, redundante Netzteile, 24 GB RAM mit Fehlerkorrektur (ECC-RAM), Solid-State-Drive (SSD), im Betrieb austauschbare Lüfter, L2/3-Netzwerk-ASIC, zwei FTAs und SSL-Beschleunigungs-ASIC.
• Eine Erweiterungskarte für zusätzliche SSL-Performance oder die Komprimierung der Daten ist verfügbar.

AX Serie
Durch die Nutzung des A10-eigenen 64-Bit Betriebssystems Advanced Core Operating System (ACOS) erzielt die AX Serie ein branchenweit führendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Geräte bieten höchste Verlässlichkeit, beste Performance und enorme Energieeffizienz zur Reduzierung der Betriebskosten. Die AX Serie verfügt über umfassende Layer-4- bis Layer-7-Funktionen sowie flexible Virtualisierungs-technologien wie Virtual Chassis System (aVCS), Mandantenfähigkeit und vieles mehr. Darüber hinaus ist die AX Serie durch die Nutzung in großen Umgebungen weltweit führend in der IPv6-Migrationstechnologie (Large Scale NAT, DS-Lite, NAT64/DNS64 etc.).

Alle Plattformen der AX Serie gewährleisten größtmögliche Flexibilität bei IPv4- und IPv6-Protokollen, ermöglichen native Unterstützung und erweiterte IPv4-/IPv6-Umwandlung. Alle Funktionen der AX Serie sind ohne zusätzliche Lizenzgebühren zu erwerben und beinhalten den aFleX Layer 7 Traffic Scripting für kundenspezifische Anpassungen des Netzwerkverkehrs, aXAPI (RESTful XML Management API) für kundenspezifisches Management und weitere.

Verfügbarkeit
Die neuen Modelle aus der AX Serie sind ab 1. April 2012 verfügbar und werden auf dem Stand D50 von Wick Hill auf der infosecurity Europe in London vom 24. bis 26. April 2012 vorgestellt.

Website Promotion

A10 Networks Deutschland Ltd

A10 Networks bietet innovative Netzwerk- und IT-Security-Lösungen, die Unternehmen dabei unterstützen, ihre Anwendungen schneller, besser und sicherer bereitzustellen. Das Unternehmen mit Sitz im amerikanischen Silicon Valley, USA wurde Ende 2004 gegründet und unterhält heute Büros in den USA, in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Brasilien, Japan, China, Korea, Taiwan, Malaysia und Singapur. Weitere Informationen finden Sie unter: www.a10networks.de.