PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 755110 (3M Deutschland GmbH)
  • 3M Deutschland GmbH
  • Carl-Schurz-Str. 1
  • 41453 Neuss
  • http://3mdeutschland.de
  • Ansprechpartner
  • Anke Woodhouse
  • +49 (2131) 14-3408

Kunststoff leicht gemacht

3M auf der Fakuma 2015 in Halle B4, Stand 4406

(PresseBox) (Neuss, ) 3M und seine Tochtergesellschaft Dyneon präsentieren auf der diesjährigen Fakuma innovative Lösungen für die Kunststoffverarbeitung. Dazu gehören die 3M Glass Bubbles, ein erprobter Füllstoff für Leichtbauwerkstoffe, sowie 3M Dynamar Polymer Processing Additives, fluorpolymer basierte Verarbeitungsadditive. Die Fakuma findet vom 13. bis 17. Oktober 2015 in Friedrichshafen statt.

3M Glass Bubbles werden bereits seit Jahrzehnten erfolgreich als Additive für Kunststoffanwendungen eingesetzt. Vor allem in Fahrzeugbauteilen, denn die kleinen, absolut gleichförmigen Mikrohohlkugeln können durch ihre geringe Dichte das Gewicht von Kunststoffteilen um bis zu 30 Prozent senken. Glass Bubbles bieten darüber hinaus viele Vorteile bei der Verarbeitung und für die Bauteilqualität.

15 Prozent leichtere Motorabdeckung durch Glass Bubbles
Ein aktuelles Anwendungsbeispiel zeigt: Bei der Herstellung von Motorabdeckungen kann durch den Einsatz von 3M Glass Bubbles das Gewicht deutlich reduziert werden. Dafür hat die PENTAC Polymer GmbH bei einem herkömmlichen glasfaserverstärktem Polyamid einen Teil der Füllstoffe durch Glass Bubbles ersetzt. Das Ergebnis: Das Gewicht der Abdeckung sank um 15 Prozent. Durch die besseren Fließeigenschaften des Materials und seine geringere Abkühlzeit konnte gleichzeitig der Spritzgussprozess um 10 Prozent optimiert werden. Dadurch konnte die BBP Kunststoffwerk Marbach Baier GmbH die Bauteile mit Hilfe von PENTAC und 3M zu vergleichbaren Kosten herstellen.

Optimierte Polymerverarbeitung durch Additive
Ein weiteres Highlight auf der Messe sind fluorpolymer basierte Verarbeitungsadditive für die Kunststoffverarbeitung: 3M Dynamar Polymer Processing Additives (PPA). Diese werden der Polymerproduktion im Extrusionsprozess beigemischt, um Prozessdefekte wie Materialablagerungen an der Düse (die-build up) oder unregelmäßige Filme („shark-skin“ oder interfacial instability) zu verhindern. Desweiteren helfen PPA die Energiekosten durch Temperatur- und Druckreduzierungen zu senken und ermöglichen schnellere Farbwechsel oder eine höhere Transparenz des Films. Anwendungsbereiche sind vor allem mehrlagige Folien, zum Beispiel für die Verpackungsindustrie. Häufigstes Anwendungsgebiet sind hierbei Lebensmittelverpackungen.

Neben den Verarbeitungsadditiven werden auch die qualitativ hochwertigen Fluorelastomere, Fluorthermoplaste sowie das PTFE Produktportfolio der Dyneon GmbH auf der Messe vorgestellt.

Besucher der Fakuma können am Stand von 3M (Halle B4, Stand 4406) mehr über die Produkte von 3M Advanced Materials erfahren und sich mit den Experten über Lösungen und Prozessverbesserungen bei der Kunststoffverarbeitung austauschen.

Über Dyneon GmbH

Die Dyneon GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der 3M und Teil der Advanced Materials Division, ist einer der führenden Fluorpolymerhersteller der Welt und verantwortet in seiner Firmenzentrale in Burgkirchen, Bayern die Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Fluorpolymeren. Das Produktportfolio bestehend aus Fluorelastomeren, Fluorthermoplasten, Polytetrafluorethylen (PTFE) und Kunststoff-Additiven wird über die Vertriebskanäle der Muttergesellschaft 3M in mehr als 50 Ländern vertrieben. Weitere Informationen: www.dyneon.eu.

Website Promotion

3M Deutschland GmbH

3M nutzt sein wissenschaftliches Know-how, um leistungsfähige Technologien zu entwickeln, die das Leben besser machen. Mit weltweit 90.000 Beschäftigten erwirtschaftet 3M einen Umsatz von 32 Mrd. US-Dollar und hat Niederlassungen in über 70 Ländern. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie www.3M.de oder folgen Sie uns auf Twitter@3M_Die_Erfinder oder Facebook.

3M, Dynamar und Dyneon sind Marken der 3M Company.