Für ein Plus an Ästhetik - Zielgruppe "Zahntechniker"

Lava Plus Hochtransluzentes Zirkoniumoxid

Neuss, (PresseBox) - Ab sofort ist Lava Plus Hochtransluzentes Zirkoniumoxid von 3M ESPE erhältlich. Das neue Material bietet die gleiche hohe Festigkeit wie das seit 2002 verfügbare und millionenfach bewährte Lava Zirkoniumoxid. Der Neuling ist jedoch transluzent, sodass er sich insbesondere für die Herstellung monolithischer Versorgungen eignet. Zudem kann es als Gerüstmaterial und im Cut-Back-Verfahren eingesetzt werden. Für exzellente Ästhetik sorgen 18 verschiedene Einfärbeflüssigkeiten sowie unterschiedliche Lava Plus Effekttönungen für die Charakterisierung. Gefertigt werden Restaurationen aus Lava Plus Zirkoniumoxid in den Lava Fräszentren, zu denen direkt Kontakt aufgenommen werden kann. Kontaktdaten sind der Webseite www.3MESPE.de/LavaZentren zu entnehmen.

Um die positiven Eigenschaften von Lava Zirkoniumoxid - hohe Festigkeit und exzellente Passgenauigkeit der gefertigten Restaurationen - auf das neue Material zu übertragen, wurde bei der Produktentwicklung vorhandene Erfahrung gewinnbringend eingesetzt. So werden auch für Lava Plus beispielsweise ausschließlich hochwertige Rohmaterialien verarbeitet und bei der Produktion der Rohlinge wird auf höchste Reinheit geachtet, um eine homogene Materialstruktur sicherzustellen. Die Zusammensetzung beider Produkte ist ähnlich, jedoch wurde bei Lava Plus für die Steigerung der Transluzenz der Anteil an Aluminiumoxid verringert und für eine gleichmäßigere Verteilung dieses Stoffes im Material gesorgt. Der Neuling eignet sich wie Lava Zirkoniumoxid für die Herstellung von Einzel-, Primär- und verblockten Kronen, verschiedensten Arten von Brücken und Implantatabutments.

Die erhöhte Transluzenz wird nicht nur durch die einzigartige Zusammensetzung und Herstellung der Rohlinge erzielt: 18 exakt auf die Mikrostruktur von Lava Plus abgestimmte, vorgemischte Einfärbeflüssigkeiten, die mit den Farben der VITA classical A1-D4 Farbskala sowie den gängigsten Farben des VITA SYSTEM 3D-MASTER® übereinstimmen, basieren auf solvatisierten Ionen. Diese sorgen nicht nur für eine gleichmäßige Einfärbung von innen heraus, sondern auch für eine nur minimale Abnahme der Lichtdurchlässigkeit des Materials durch diesen Prozess. Die Festigkeit wird dabei nicht beeinflusst. Das Einfärben erfolgt entweder durch Eintauchen der Versorgungen in entsprechende Flüssigkeiten vor dem Sinterprozess oder durch Auftragen dieser mit einem Pinsel. Optimieren lässt sich die ästhetische Farbwirkung auf Wunsch mit 7 Effekttönungen, die ebenfalls solvatisierte Ionen enthalten, und einer fluoreszenten Lösung. Zudem ist das Material z. B. mit der Verblendkeramik VITA VM 9 (VITA Zahnfabrik) kompatibel.

Dank der hohen Transluzenz und vielseitigen Einsetzbarkeit bietet Lava Plus dem Zahntechniker maximale Flexibilität und unterstützt ihn optimal in der Nachbildung natürlicher Ästhetik. Auf die hervorragende Langzeitstabilität, für die Lava Zirkoniumoxid seit jeher bekannt ist, muss dabei nicht verzichtet werden - dies bestätigt u.a. die Garantie von 15 Jahren, die 3M ESPE auch auf Restaurationen aus Lava Plus Hochtransluzentes Zirkoniumoxid gewährt.

3M ESPE

Unter der Marke 3M ESPE entwickelt, produziert und vertreibt die 3M Deutschland GmbH am Standort Seefeld bei München mehr als 2.000 Dentalprodukte für die Zahnmedizin und Zahntechnik. Weltweit bietet sie den Zahnärzten und Zahntechnikern auf der Basis von innovativen 3M Technologien eine breite Palette hochwertiger Materialien und Systeme.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.