3D Systems macht 3D Drucken für breite Anwendergruppen zugänglich

Euromold-Schwerpunkt liegt auf Zugang, Inhalten und Bedienerfreundlichkeit von 3D Technologien

Einmalig in seiner Kombination aus Bauraumgröße, Genauigkeit, einfacher Bedienbarkeit und hoher Produktivität, ist der ProJetTM 5000 Produktionsdrucker genau richtig für große bis kleine robuste Hartkunststoffteile mit hervorragender Detailgenauigkeit und –abbildung
(PresseBox) ( Darmstadt, )
Auf der Euromold 2010 wird 3D Systems neben seinen aktuellen 3D Druckern, SLA® (Stereolithographie) und SLS® (Selektives Lasersintern) Centern und Highlights aus der Entwicklung auch das globale Netzwerk an 3dproparts(TM) Dienstleistungen zeigen. Damit unterstreicht die Firma Ihre Strategie, 3D Teile und Technologien für breite Anwendergruppen zugänglich zu machen.

Erstmals wird 3D Systems während der Euromold in Halle 11, Stände D46 und E26 sein gesamtes Lösungsportfolio, eingeschlossen der erst kürzlich erworbenen Bits from Bytes 3D Drucker und 3D Drucker Bausätze zeigen.

Zudem wird eine separate, interaktive 3D DesignBar im Vorraum von Halle 11 ein entspanntes Lernumfeld bieten, für alle die die 3D Welt von der Erfassung der Inhalte bis zum Ausdruck von Modellen erfahren möchten.

Für Produktdemonstrationen von 3D Druckern und Druckerbausätzen hat 3D Systems mit David White einen Lehrer aus England eingeladen. David White wird während der Euromold regelmäßig kurze Präsentationen im Vortragsforum auf dem 3D Systems Stand halten. Herr White erläutert in seiner Präsentation die Vorteile der 3D Systems-Strategie, das 3D Drucken für jedermann zugänglich zu machen.

"Auf der Euromold 2010 werden wir unsere gesamte Lösungskette an 3D Druckern, 3Dproparts und 3D Produktionsanlagen zeigen," erklärt Cathy Lewis, VP Global Marketing bei 3D Systems. "Es ist eine spannende Zeit für uns und wir haben bewusst diese Veranstaltung gewählt, um erstmals unsere neuen Produkte und unsere neue Lösungsbreite zu zeigen. Besucher unseres Standes werden eine durchgängige Quelle für alle Belange vom Entwurf bis zur Fertigung entdecken. Niemand hat es sich mehr auf die Fahne geschrieben, den Zugang zu 3D Inhalten, zu deren Erfassung und Drucker-Lösungen für breite Anwendergruppen zugänglich zu machen."

Weitere Informationen zu 3D Systems erhalten Sie unter www.3dsystems.com, www.printin3D.com, www.toptobottomdental.com, www.3Dproparts.com, www.mqast.com, www.dpt-fast.com, http://blog.3Dsystems.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.