Innovative Web-Anwendung “digiMedia” fördert digitale Bildung an Schulen und zuhause

Header
(PresseBox) ( Leipzig/Baar, )
Spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie ist das Thema digitale Bildung nicht mehr aus der öffentlichen Debatte wegzudenken. Dabei besteht der Wunsch nach einem von digitalen Medien gestützten Unterricht schon lange. Mit seinem umfangreichen Digital-Angebot geht der Klett und Balmer Verlag als größter privater Lehrmittelverlag in der Schweiz diesem Wunsch bereits nach. Nun bringt der Verlag eine innovative Web-Anwendung auf den Markt, die die Verknüpfung zwischen Print- und Digitalmedien im Bildungswesen noch einfacher machen soll. Für die technische Umsetzung des Projekts wurde die Leipziger Software-Agentur 1000°DIGITAL beauftragt.

Auf zahlreichen Heft- und Buchseiten der Lehrwerke von Klett und Balmer befindet sich künftig ein QR-Code. Beim Scannen öffnet sich die neue Web-Applikation digiMedia, wo den Schüler/innen und Lehrpersonen zusätzliche digitalen Medien passend zur jeweiligen Buchseite zur Verfügung stehen. Dazu gehören unter anderem interaktive Übungen, Audios, (Erklär-) Videos sowie Arbeitsblätter und in der Ansicht für Lehrpersonen zusätzlich Kopiervorlagen, Skripte und Lösungen. “digiMedia verbindet den physischen Lehrwerksteil mit den digitalen Inhalten. Der seitengenaue Zugriff auf alle digitalen Medien ist schnell und erleichtert Lernenden wie Lehrenden das Arbeiten.”, sagt Christoph Brechbühler, Leiter Systeme im Verlag, der das Projekt betreut. 

Die technische Umsetzung erfolgt durch die Leipziger Software-Agentur 1000°DIGITAL, die bereits in der Vergangenheit mit Unternehmen im Bildungswesen zusammengearbeitet hat, um multimediale Lern- und Lehrlösungen und Anwendungen für den digitalen Unterricht zu entwickeln. Damit jeder - egal ob Lehrkraft, Grund- oder Oberschüler/in - digiMedia problemlos bedienen kann, legen 1000°DIGITAL und der Klett und Balmer Verlag großen Wert auf die Benutzerfreundlichkeit der Anwendung. Das gemeinsame Ziel ist es, die Nutzung digitaler Medien über alle Altersklassen hinweg zu fördern und somit die Digitalisierung an Schulen voranzubringen. 

Besondere Bedeutung wird digiMedia im Hinblick auf die andauernde Corona-Pandemie zuteil, denn die Nutzung ist ortsunabhängig möglich. Damit eignet sich das Tool nicht nur für den Einsatz im Präsenzunterricht. Schüler/innen können auch während des Lockdowns ganz einfach von zuhause aus auf passende Übungen, Erklärvideos, Karteikarten und vieles mehr zugreifen. Dadurch werden Lehrkräfte enorm entlastet und gleichzeitig die Medienkompetenz und Selbständigkeit der Schüler/innen gefördert, ohne dass sie dabei komplett auf sich allein gestellt sind.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.