PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 728949 (1000°DIGITAL GmbH)
  • 1000°DIGITAL GmbH
  • Mozartstraße 3
  • 04107 Leipzig
  • http://www.1000grad.de
  • Ansprechpartner
  • Claudia Krempler
  • +49 (341) 96382 85

Den Druck ins Web bringen - eBooks und ePaper auf der Leipziger Buchmesse 2015

Die Digitalisierung der Verlage schreitet voran. Davon profitieren Agenturen und Software-Anbieter auf der Leipziger Buchmesse 2015 und stellen neue Lösungen für Online- und Mobile-Publishing vor.

(PresseBox) (Leipzig, ) Leipzig, 03. März 2015

News-Apps fürs Smartphone, die Tageszeitung als ePaper auf dem Tablet und den neuesten Schmöker auf dem eReader. Das ist die Realität der Mediennutzung im Jahr 2015. Die Verlagsbranche sollte diesem Trend spätestens jetzt mit innovativen Lösungen begegnen. Anbieter aus dem Bereich Web-Publishing profitieren von dieser Digitalisierung der Verlage und sind auf der Buchmesse Leipzig 2015 präsenter als zuvor.

Das “Who is Who” der Verlagsbranche trifft sich zwischen dem 12. und 15. März 2015 wieder auf dem Messegelände Leipzig. Zahlreiche Besucher und Branchenvertreter dürfen sich auf Neuvorstellungen und den angesehenen “Preis der Leipziger Buchmesse” freuen.

Der Messebesucher wird an einem Thema nicht vorbeikommen: Der Trend des digitalen Verlags. eBooks und ePaper sind auf dem Vormarsch und das Fachpublikum kann sich auf der Leipziger Buchmesse ausgiebig über innovative Lösungen für Mobile- und Online-Publishing informieren.

Auf dem Buchmarkt herrscht noch friedliche Koexistenz zwischen eBook und Print

Die Akzeptanz digitaler Bücher, so genannter eBooks, ist bei deutschen Verbrauchern weitaus niedriger als im weltweiten Durchschnitt. Aber auch hier steigt die digitale Nutzung stetig:

Im Jahr 2013 las, laut einer BITCOM Studie, bereits jeder Fünfte sein Buch digital. Auch der Börsenverein des Deutschen Buchhandels vernimmt eine Steigerung der eBook-Absätze und prognostiziert einen weiteren Anstieg der “Sowohl-als-auch”-Konsumenten im Buchmarkt. Der moderne Bücherfreund möchte auf sein gedrucktes Buch nicht verzichten, wünscht sich jedoch auch eine digitale Ausgabe für unterwegs auf dem Tablet oder Smartphone.

Das Buch muss zukünftig also ubiquitär verfügbar sein. Bereits zwei Drittel der Verlagshäuser folgen diesem Trend und bieten eBooks an. Kleine und mittelständische Verlage sind noch etwas zögerlich und scheuen hier Investitionen.

Für Zeitungen und Zeitschriften ist allein der digitale Markt die Zukunft

Während der Buchmarkt in beiden Bereichen, Druck und Digital, Umsatzsteigerungen erzielt, spitzt sich die Lage für Zeitungen und Zeitschriften deutlicher zu. Die ePaper-Auflage steigt, laut Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger, seit Jahren rasant, während der Absatz von Print-Ausgaben sinkt.

Gleichzeitig nimmt die Zahlungsbereitschaft für aktuelle, digitale Inhalte stetig zu: Ein Viertel der Befragten einer 2014 veröffentlichten BITCOM Studie zahlt bereits für journalistische Inhalte im Netz und ein Drittel der Personen, die noch nicht für Inhalte im Netz gezahlt haben, würden dies bereitwillig tun.

Verlage für Zeitungen und Zeitschriften stehen bei dieser Marktlage stark unter Druck, ihr Angebot möglichst schnell online und mobil zur Verfügung zu stellen. Sind die Großen der Verlagsbranche bereits bestens ausgestattet, hinken der Mittelstand und kleine Verlagshäuser noch hinterher.

Mobile- und Online Publishing Trends auf der Leipziger Buchmesse 2015

Aufgrund der Trends in Mediennutzung und Konsumverhalten steigt auch die Anzahl der Aussteller auf der Leipziger Buchmesse, die für die Digitalisierung von Print-Publikationen Lösungen anbieten:

“Die Nachfrage nach Komplett-Lösungen mit Abonnement-Verwaltung, Paywall und einfacher, redaktioneller Umsetzung von ePaper-Ausgaben bei kleinen und mittelständischen Verlagen nimmt zu” kommentiert Mark Busse, Geschäftsführer der 1000°DIGITAL GmbH, Software-Dienstleister für Online- und Mobile-Publishing, vertreten auf der Leipziger Buchmesse 2015 in Leipzig.

Er sieht den digitalen Markt für die kleinere Verlagslandschaft noch nicht als ausreichend durchdrungen: “Wir wollen Verlagshäuser fit für die digitale Ausgabe machen und bieten eine Lösung, die es Verlagen auch finanziell möglich macht, Abonnenten und Leser digital zu erreichen und zu halten.”

Gespannt sein darf die Verlagsbranche auf neue Entwicklungen im Bereich Web- und Mobile-Publishing auf der Leipziger Buchmesse: “Aktuellen Content über eine App an die Leser bringen. Das ist für Zeitungs- und Zeitschriftenverlage DER Umsatzbringer 2015”, meint Busse und stützt damit die Ergebnisse der ebenfalls von der BITCOM veröffentlichten Studie “Mobile Lebenswelten im Lokalgeschäft". Daraus geht hervor, dass gerade Zeitungs-Apps bei Smartphone- und Tablet-Usern sehr beliebt sind und hierfür auch gern Geld ausgegeben wird.

Das Ausstellerverzeichnis der Leipziger Buchmesse 2015 finden Sie hier: http://www.leipziger-buchmesse.de/...

Website Promotion

1000°DIGITAL GmbH

1000°DIGITAL entwickelt bereits seit 2004 ePaper-Lösungen für Agenturen und Verlage. Mit einer professionellen Benutzeroberfläche und der kontinuierlichen technischen Weiterentwicklung des Produkts gehört die Leipziger Softwarefirma zu den führenden Anbietern auf dem deutschen Markt.

Das Werkzeug für interaktive Dokumente richtet sich konsequent an die Bedürfnisse professioneller Publisher. Bereits 2010 wurde der HTML5-Player für die Darstellung auf iPhone und iPad entwickelt. 2011 kam die Optimierung für Android-Geräte hinzu. Die Weiterentwicklung des Produkts wird von der engen Kooperation mit den Kunden bestimmt, darunter der Ernst Klett Verlag, Delius Klasing Verlag und die Oemus Media AG.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.1000grad-epaper.de.