Pfeil zurück zur Übersicht

Wie können wir in unserer Wirtschaft friedlich miteinander agieren?

Eva-Catrin Reinhardt gründet eine Initiative für wirtschaftlichen Frieden
Wie können wir in unserer Wirtschaft friedlich miteinander agieren?
Wie können wir in unserer Wirtschaft friedlich miteinander agieren?

(pressebox) (Berlin, 20.01.2022) Heute wurde in Berlin die Initiative für wirtschaftlichen Frieden gegründet.

Hintergrund des Engagements sind die Diskriminierungs- und sonstigen Erfahrungen im Bereich der finanziellen Gewalt der Unternehmerin Eva-Catrin Reinhardt, geschäftsführende Gesellschafterin der rds energies GmbH.

Nachdem sie als Unternehmerin jahrzehntelang vielfältigste Repressionen hinnehmen musste, erfuhr sie Mitte 2021 vom vermutlichem Identitätsdiebstahl und Behauptungen von ca. 150 Milliarden Euro Einzahlungen auf den Namen ihrer Firma, die seit 1995 angespart wurden, während ihr keine Bank in Deutschland seit 2014 eine Wachstumsfinanzierung in Höhe von 150.000 Euro gab, obwohl sie Kundenpotentiale für Multimillionen hat. Es stellte sich auch heraus, dass sich eine Bank  auf ihren Namen unrechtmäßig einen KFW Kredit besorgt hat und dass ihre Bonität und ihre Firma unrechtmässig missbraucht wurden.

Nachdem sie mehr als ein halbes Jahr die verschiedensten Stellen in Deutschland informierte, stellte sie fest, dass es weder ein Bewusstsein für das Thema finanzielle, strukturelle Gewalt im Markt gibt noch eine einzige Anlaufstelle existierte, bei der sie wirklich Unterstützung fand.

Sie möchte daher diese Lücke gestalten und mit ihrer Initiative Bewusstsein für die Möglichkeit einer friedlichen Wirtschaftsgestaltung schaffen, sich für entsprechende Gesetzesänderungen und -einhaltungen einsetzen und Anlaufstelle für Betroffene werden.

Die Initiative bringt entwickelt verschiedene Maßnahmen, um mehr Fortschritt, mehr Gerechtigkeit, mehr Würde, mehr Freiheit, mehr Verantwortung, mehr Liebe und mehr Nachhaltigkeit in unsere Wirtschaftswelt zu bringen.

Die Initiative für wirtschaftlichen Frieden wird u.a. auch eine Anlaufstelle für Menschen, die finanzielle, strukturelle Gewalt erlebt haben. Sie fordert unsere Politik auf durch Lobbyarbeit aktiv das Grundgesetz auch in die Wirtschaft zu verankern, sowie bestehende Zielkonflikte zwischen dem Grundgesetz und den allgemein anerkannten Wirtschaftsregeln proaktiv zu lösen.

Sie forscht zum Thema rechtliche und finanzielle Gewalt in der Wirtschaft und geht der Frage nach, wie wir alle miteinander friedlicher leben können.

Sie führt Workshops durch und vermittelt Unternehmer:innen mit negativen Erfahrungen im Markt Zugang zu Rechtsanwälten und Wissen über Steuern, Finanzierungen sowie Zugang zu Investor:innen, die die notwendige Transformation in unserer Wirtschaft beschleunigen und unterstützen möchten.

Die Initiative für wirtschaftlichen Frieden sucht auch noch Mitstreiter:innen und Sponsor:innen.

Interessenten können sich direkt bei Eva-Catrin Reinhardt unter der E-Mail-Adresse rds@rdsenergies.com melden.

Ansprechpartner:

Frau Eva-Catrin Reinhardt
rds energies GmbH
Telefon: +49 (30) 89733191
Zuständigkeitsbereich: Geschäftsführung

Über rds energies GmbH: Die rds energies GmbH ist ein Lösungsanbieter, der Geschäftsmodelle zur Lösung der dringenden Weltprobleme entwickelt und realisiert. Für die Beschleunigung der Umsetzung der Energiewende im Solarkraftwerkmarkt hat das Unternehmen u.a. teildigitale Akquisitionslösungen für Dächer und Flächen entwickelt.

Die Gründerin und Geschäftsführende Gesellschafterin Eva-Catrin Reinhardt hat bis zur Gründung von rds energies GmbH in 2005 als Architektin gearbeitet und ca. 200 Wohnungen und Häuser im Berliner Raum entworfen und realisiert. Nachhaltigkeit war immer ein Herzensthema von ihr. Privat macht sie Improvisationsmusik und schreibt ein Buch über ihre Gründungsgeschichte, mit der sie eine Wertediskussion über Ethik und Verantwortung in der Wirtschaft anregen möchte.

Datei-Anlagen:
Pfeil zurück zur Übersicht