Pfeil zurück zur Übersicht

Offizielle Distanzierungserklärung Eva-Catrin Reinhardt

Auf der Suche nach den Milliarden Konten
rds energies GmbH
rds energies GmbH

(pressebox) (Berlin, 26.10.2021) Im Juli 2021 tauchten bei der Vereinigung Baden-Württembergische Wertpapierbörse e.V. unter dem Profil der rds energies GmbH bei der Plattform www.startbase.de Finanzierungsrunden in Milliardenhöhe unter der Investorin EC Reinhardt seit dem Jahr 2005 auf (über 150 Miliarden).

Leider konnte bisher nicht geklärt werden, wer die Verantwortung für diese Veröffentlichung trägt und ob es diese Einzahlungen tatsächlich gibt oder nicht gibt.

Eva-Catrin Reinhardt,  Geschäftsführende Gesellschafterin der rds energies GmbH zu dem Vorfall:

"Recherchen legen den begründeten Verdacht nahe, dass unter anderem eine internationale Großbank daran beteiligt sein könnte. Diese hatte rds energies GmbH 2009 ein neues Produkt verkauft. Dieses war ein Gründungskredit in Form einer Kreditlinie zum Jahresumsatz in Höhe von  70.000 Euro zu 9% Zinsen. Später wurde die Geschäftsführung willkürlich gezwungen einer Kreditkündigung freiwillig zuzustimmen, mit dem Argument einer schlechten Bonität. Der Kredit wurde Mitte 2017 vollständig zurückgezahlt. Auf der anderen Seite wurden die unglaublichen Chancen des Geschäftsmodells von rds energies und die Bonität von der Geschäftsführenden Gesellschafterin, genutzt, um unerlaubt vermutlich erhebliche Bilanzgeschäfte zu machen. So liegen Dokumente vor, die zeigen dass 2020 dieselbe Geschäftsführerin mit einem Tageslimit in Höhe von 500.000 Euro in der Kundendatei dieser Bank noch geführt wurde, weiter wurde ihr ein High Priority Status attestiert und mehrere Partnerschaften, von denen sie gar n ichts wusste.

Weiter gibt es erste Vermutungen, dass erhebliche Summen unerlaubt auf unerlaubt weitergeführten Konten der rds energies GmbH und von Eva-Catrin Reinhardt geparkt wurden, ohne dass sie das wusste oder gar genehmigt hat.

Wir haben von der Existenz derartiger Summen auf unseren und meinen Namen und auf unserem Rücken nichts gewusst. Wir haben die Behörden natürlich sofort und kontinuierlich informiert.

Als echte Eva-Catrin Reinhardt und echte rds energies GmbH wollen wir perspektivisch der weltweite Geheimtip für das Investieren von ehrlichem Geld in Arbeitsplätze und in die Verknüpfung von Nachhaltigkeit mit Unternehmer:innentum werden, da wir seit 2002 an der Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle für eine nachhaltige Welt arbeiten. Wir haben diesbezüglich Pionierarbeit geleistet und werden jetzt das Unternehmen aber, auch aufgrund dieses Vorfalls, an eine größere Struktur andocken.

Wir sind zu klein, um gegen eine solch erhebliche Grenzüberschreitung angemessen reagieren zu können.

Wir überlegen auch eine Unternehmensverlagerung ins Ausland, wenn sich die Rahmenbedingungen für das Unternehmer:innentum hierzulande nicht fundamental verbessern, und wenn KMU beser geschützt werden vor solcherlei Geschäftsmethoden.

Es hätte durchaus ja auch KFW Finanzierungen gegeben. Diese werden aber nicht ausgegeben, da man damit dann solch schizoide Geschäftsmodelle nicht mehr umsetzen könnte.

Das ist zum Nachteil unseres Landes und unserer Wirtschaft und verhindert Innovationen.

Unehrliche Gelder weisen wir ausdrücklich und deutlich zurück. Wir haben mit den prospektierten Konten bei dem Projekt startbase, die uns unerlaubt untergeschoben wurden, nichts zu tun und uns intensiv um Aufklärung bemüht.

Wir empfehlen den Verwaltern dieser Konten, falls sie existieren und nicht nur künstliche Summen, erzeugt von Algorithmen sind, was ja auch sein könnte, die Abgabe der Beträge an unser Finanz- und Wirtschaftsminsterium.

Wir denken, dass damit Deutschland und der Weltgemeinschaft am besten gedient ist.

Es ist testamentarisch verfügt, dass die rds energies GmbH später an eine gemeinnützige Stiftung vererbt wird.

Ich habe rds für ein bessere Welt gegründet und nicht für das Waschen von Geldern oder Bilanzbetrügereien auf meinem Rücken und grenze mich gegen diese Machenschaften sehr entschieden und mehr als deutlich ab.

Es ist bedauerlich, wirklich armselig und beschämend, dass eine internationale Bank auf der Bonität von einer Gründerin, die etwas gewagt hat hierzulande, auf eine solche Weise Geld verdient.

Wir nehmen aber an, dass es ein Muster ist, und nicht nur diese Bank die Bonität auf der einen Seite "borgt",  wärhrend sie auf der anderen Seite Höchtzinsen von derselben Firma oder Person einfordert.

Aus unserer Sicht bedarf das Bankensystem eine grundsätzliche Erneuerung. Solche Geschäftsmodelle scheinen mir weder nachhaltig noch langfristig tragfähig zu sein."

Ansprechpartner:

Frau Eva-Catrin Reinhardt
rds energies GmbH
Telefon: +49 (30) 89733191
Zuständigkeitsbereich: Geschäftsführung

Über rds energies GmbH: Die rds energies GmbH ist ein Lösungsanbieter, der Geschäftsmodelle zur Lösung der dringenden Weltprobleme entwickelt und realisiert. Für die Beschleunigung der Umsetzung der Energiewende im Solarkraftwerkmarkt hat das Unternehmen u.a. teildigitale Akquisitionslösungen für Dächer und Flächen entwickelt.

Die Gründerin und Geschäftsführende Gesellschafterin Eva-Catrin Reinhardt hat bis zur Gründung von rds energies GmbH in 2005 als Architektin gearbeitet und ca. 200 Wohnungen und Häuser im Berliner Raum entworfen und realisiert. Nachhaltigkeit war immer ein Herzensthema von ihr. Privat macht sie Improvisationsmusik und schreibt ein Buch über ihre Gründungsgeschichte, mit der sie eine Wertediskussion über Ethik und Verantwortung in der Wirtschaft anregen möchte.

Pfeil zurück zur Übersicht