Pfeil zurück zur Übersicht

Durch das Verbinden verbunden: mth Ultraschalltechnologie und Sirius Electric auf einer Wellenlänge

Deutsch-italienische Zusammenarbeit startet im Zeichen erweiterter Kompetenzen und des direkteren Kundenkontaktes
mth Logo
mth Logo

(pressebox) (Henstedt-Ulzburg, 22.12.2021) Jeweils rund drei Jahrzehnte Erfahrung stecken in den beiden etablierten Unternehmen, die seit Mitte Dezember 2021 ihre Synergien nutzen. Die mth Ultraschalltechnologie GmbH & Co. KG wurde 1992 nördlich von Hamburg gegründet. Die nun aufgenommene Kooperation mit Sirius Electric erfolgt somit mit noch kurz vor dem 30-jährigen Firmenjubiläum – und kurz nach dem gerade vollzogenen Generationenwechsel an der Unternehmensspitze. Das 30. Jahr der Firmenchronik hat die Sirius Electric S.r.l. schon hinter sich gebracht, denn das im Bereich Kunststoffschweißen verankerte Unternehmen aus Norditalien kann auf einen Erfahrungsschatz seit 1989 zurückblicken.

Zum 15.12.2021 übernimmt der Ultraschall-Spezialist mth aus Henstedt-Ulzburg die Sirius Electric Produktvertretung für Deutschland und Dänemark. Für den italienischen Kunststoffschweiß-Experten ist die mth-Kooperation insbesondere im Hinblick auf die geografische Lage in Norddeutschland relevant, um hier und in Dänemark einen direkteren Kundenkontakt auf- und auszubauen zu können. Für mth sind es vor allem die besonderen Sirius Schweißverfahren und damit die neuen oder erweiterten Anwendungsfelder, die sich den mth-Kunden künftig erschließen werden.  

Vibration, Rotation und Klebstoff-Ersatz

Auf dem Gebiet der Ultraschalltechnologie fühlen sich beide Unternehmen heimisch. Darüber hinaus freut man sich bei mth über die von Sirius Electric entwickelten Vibrations- und Rotationsschweißverfahren. Neue Möglichkeiten ergeben sich dadurch im Bereich des gasdichten Verschweißens besonders großer Bauteile und solcher mit komplexer Geometrie.

Konkret in der Praxis betrifft dies u. a. die Herstellung von Kunststoffventilen und -armaturen sowie von Behältern, Pumpengehäusen und Luftfederelementen. Besonders relevant und zukunftsträchtig zeigt sich die Technologie vor allem in Fällen, in denen Bauteile bislang verklebt werden. „Der Entfall von Klebstoffen spart nicht nur Geld, sondern entlastet auch die Umwelt“, so Dr. Christian Groth, der seit dem 2021 erfolgten Generationenwechsel die Geschäftsführung der mth Ultraschalltechnologie GmbH & Co. KG bildet.

mth bietet Sirius Electric kompetente Kundennähe

In Fachkreisen sind Sirius Electric Produkte bekannt und etabliert. Mit Sitz in Vigevano (Lombardei) werden seit 1989 vor allem Ultraschallschweißgeräte, Heizplattenschweißgeräte, Vibrationsschweißgeräte und Rotationsschweißgeräte produziert und vertrieben. Das Produktportfolio bedient alle Anwendungen von der Handverschweißung bis hin zur vollautomatisierten Produktionsstraße.

Für Sirius Electric eröffnet die mth Partnerschaft den Zugang zum deutschen und dänischen Markt. „Eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit unseren Kunden setzt einen intensiven Austausch voraus, um im Vorhinein alle technischen Herausforderungen zu berücksichtigen. Mit mth haben wir einen Partner gefunden, der durch seine geographische Lage im Norden Deutschlands einen kurzen Weg zu unseren Kunden hat“, so Sirius Electric Geschäftsführer Ferraris Fusarini Mario.

Weiterführende Informationen zu den kooperierenden Unternehmen sind auf den offiziellen Webseiten unter https://www.mth-online.com/de/ sowie https://www.siriuselectric.it/ abrufbar.

Datei-Anlagen:
Pfeil zurück zur Übersicht