Experteninterview zum Thema Video-Content: Heute im Gespräch mit Anna Pianka

Möglichkeiten zum Einsatz von Video-Content in der Suchmaschinenoptimierung

PresseBox: Frau Pianka, welche Vorteile bietet Video-Content im Online-Marketing?

Anna Pianka: Videos sprechen mehrere Sinne an und eignen sich zur Steigerung der Aufmerksamkeit für die Inhalte. Die Bewegung und der Farbenwechsel ziehen das Auge naturgemäß an. Wir reagieren allgemein aufmerksamer, wenn Menschen in Videos zu sehen sind im Vergleich zu anderen Inhalten. Das ist auch der Grund dafür, warum in Werbe-Videos oft Menschen zu sehen sind, die in die Kamera sprechen. Musik und Ton bieten zusätzliche Möglichkeiten, um Inhalte zu vermitteln und die gewünschte Wirkung zu unterstreichen. Eingebaute Texte in Videos unterstützen das gesprochene Wort zusätzlich und sind besonders praktisch, wenn Videos aufgrund des Umfelds nicht mit Ton abgespielt werden können.

Über Videos können Sachverhalte verständlicher erklärt werden. Ein gutes Beispiel hierfür bieten Animationen zu Funktionsweisen von Maschinen. So lassen sich Produkte in der Erscheinung und Handhabung anschaulich darstellen und wichtige Fakten sachlich vermitteln. Andererseits  kann Video-Content aber auch Sympathie zu anderen Menschen entstehen lassen, Urlaubssehnsüchte wecken und über Storytelling mitreißende Geschichten erzählen.

Bei Video-Content im Online-Marketing dreht sich alles darum, die Zielgruppe mit treffenden Inhalten in bestimmten Customer Journey Stages zu erreichen und die gewünschte Conversion zu erzielen. Dabei muss eine Conversion nicht unbedingt einen Kauf darstellen, sondern kann zum Beispiel auch ein Besuch auf der Website oder ein Kommentar zum Beitrag sein.

PresseBox: Wie unterstützen Videos bei der Suchmaschinenoptimierung von Websites?

Anna Pianka: Für ein gutes Ranking in Suchmaschinen ist es förderlich, verschiedene Content-Arten in Artikeln zu verwenden. Zu möglichen Content-Arten gehören beispielsweise Grafiken, Tabellen, Aufzählungen, Audiodateien und unserem Interview-Thema entsprechend auch Videos. Wenn auf Websites eingebettete Videos betrachtet werden, steigert dies die Verweildauer auf der Seite. Dies kann für Google und andere Suchmaschinen ein Anhaltspunkt für interessante, treffende Inhalte sein und sich positiv auf die Auffindbarkeit einer Seite im Internet auswirken.

Ein noch weiter gehender Ansatz für das Erzielen eines guten Rankings kann in einer ganzheitlichen Aufbereitung eines Themas auf einer Seite liegen. Vor etwa fünf Jahren kam in der SEO Branche „holistischer Content“ als Buzzword in der OnPage-Optimierung auf. Mit allumfassenden Inhalten rund um ein Thema herum wird auf diese Weise versucht, den relevantesten Inhalt zu vorher definierten Keywords zu schaffen, um bessere Rankings als die Konkurrenz zu erhalten. Auch hier dürfen Videos nicht fehlen.

Veröffentlichte Videos tauchen je nach Suchanfrage vereinzelt in den allgemeinen Suchergebnissen bei Google auf. Die eigentliche Suche, in der sie als Ergebnisse angezeigt werden, ist die Video-Suche. Dabei darf Google nicht bevorzugt Youtube-Videos in den SERPs (= Search Engine Result Pages/Suchergebnisseiten) ausspielen und bedient sich dementsprechend auch anderer Videoquellen, wie zum Beispiel Websites oder Social Media Plattformen wie Facebook oder Twitter. Für die Steigerung der Reichweite lohnt es sich, Videos an mehreren Stellen im Internet hochzuladen. In Youtube hochgeladene Videos werden auch in anderen Suchmaschinen, wie Bing und Yahoo ausgegeben.

PresseBox: Wie sehen Sie, Frau Pianka, die Verwendung von Videos für die Pressearbeit aus SEO-Sicht?

Anna Pianka: Wurden im Unternehmen Video-Inhalte produziert, die zu einer zu veröffentlichenden Pressemeldung passen, so finde ich es sinnvoll das Videomaterial zusammen mit der Pressemeldung hochzuladen und auf diese Weise Journalist:innen zur Verfügung zu stellen. Aus dem Material muss jedoch deutlich hervorgehen, bei wem die Lizenz liegt und dass das Video verbreitet werden darf. Ich persönlich finde es schade, wenn ein Video lediglich auf der Website veröffentlicht und sonst nicht verwertet wurde. Schließlich ist eine Produktion mit einem gewissen Aufwand und Ausgaben verbunden, so sollte die Botschaft auch nicht nur über einen Weg erreichbar sein. Viele Unternehmen und Vereine betreiben auch Social Media Seiten, zu welchen sich das Hochladen von Videos anbieten würde. Personen hingegen können Videos zu Ihrem Xing oder LinkedIn Profil hinzufügen und so die Aussagekraft ihres Profils steigern.

Bei uns in der SEO Agentur steht hin und wieder Video-Content zu Veranstaltungen zur Verfügung, auf welchen wir Vorträge zur Suchmaschinenoptimierung halten. Diese Videos lassen sich zum Beispiel aus Youtube heraus in der PresseBox bereitstellen. Sie werden von Google dadurch zusätzlich noch einmal registriert und mit einer PresseBox-URL als zusätzliches Suchergebnis ausgegeben, wie in dem Screenshot zu sehen. Das und die Veröffentlichung der Pressemeldung mit dem Video-Inhalten auf weiteren Seiten erhöht die Chance, mehr Menschen zu erreichen.

pressebox-video

Die Erstellung von Videos ist aufwendiger als die Texterstellung. Pressemeldungen (und andere Veröffentlichungen) können durch zusätzliches Material, wie Fotos und  Videos, aus der Masse herausstechen und Botschaften anschaulicher vermitteln. Damit werden die Pressemeldungen attraktiver für weitere Newsseiten, auf welchen die Inhalte in Folge möglicherweise ebenfalls veröffentlicht werden.

Videos sind vielfältig einsetzbar. Sie können das Brand Building unterstützen (Google liebt Marken) und bilden wertvolle Touchpoints zu potenziellen Kunden. Video-Content gehört für mich zu einem zeitgemäßen Online Marketing dazu.

ÜBER DIE AUTORIN

anna_pianka_abakus

Anna Pianka ist SEO Expertin und leitet die SEO OffPage Abteilung der renommierten SEO Agentur ABAKUS Internet Marketing GmbH. Die Suchmaschinenoptimierung steht bereits seit zehn Jahren im Fokus ihrer Arbeit. Sie ist für nationale und internationale Kund:innen tätig und gibt ihr Wissen als Speakerin auf Veranstaltungen und in SEO Workshops weiter.

Showing 2 comments
  • Mila
    Antworten

    Das ist sehr interessant, ich wusste noch nicht, dass YouTube eine Funktion für Presse-Videos bietet. Werde ich mal ausprobieren, danke für den Tipp!

  • Business Center Frankfurt
    Antworten

    Danke für den interessanten Artikel. Tatsächlich erfordert das Erstellen von Videoinhalten mehr Ressourcen. Es hilft jedoch, die Markenbekanntheit zu steigern und das Vertrauen zu stärken. Wir werden Ihre Tipps nutzen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

AdvertorialsAdvertorial
 
Vielen Dank fürs Teilen! Liken Sie uns, um immer die neusten PresseBox-Infos zu erhalten!
Teilen Sie diesen Blogartikel mit einem Freund