SEM (SEA/SEO)

SEM = SEA + SEO…was bedeuten diese ganzen Abkürzungen, die die redaktionelle Arbeit heutzutage beeinflussen?

Was ist SEA/SEO/SEM?

  • SEA: Ausgeschrieben bedeutet diese Abkürzung Search Engine Advertising. Dieser Ausdruck meint alle bezahlten Marketing-Aktivitäten rund um die Suchmaschinenplatzierung. SEA bezieht sich auf das Optimieren und Aussteuern von bezahlten Anzeigen im Umfeld von Suchmaschinen. Wenn Sie beispielsweise etwas bei Google suchen, erscheinen in den obersten Zeilen „Anzeigen“. Diese werden von den jeweiligen Website-Betreibern pro Klick bezahlt, um ihre hohe Platzierung in den Ergebnisseiten sicherzustellen.
  • SEO ist die Abkürzung von Search Engine Optimization und behandelt alle unbezahlten Suchmaschi-nenoptimierungen. Das bedeutet SEO wird dazu genutzt, die eigene Seite, technisch und inhaltlich, auf eine möglichst hohe Präsenz in den Ergebnissen der Suchmaschinen zu optimieren. Die Maßnahmen dieser Optimierung bestehen aus Onsite- und Offsite-SEO, welche jeweils die Bearbeitung der eigenen Seite oder den Einfluss auf andere Webseiten fokussieren.
  • SEM: Die Zusammensetzung aus SEA und SEO resultiert in SEM, was für Search Engine Marketing steht und heutzutage als wichtiges Teilgebiet des Online-Marketings zählt. Alle Optimierungsmaßnahmen, um im Suchmaschinenranking (z.B. bei Google) gut platziert und für die Zielgruppe präsent zu sein, werden hier thematisiert.

Weshalb ist SEM wichtig?

Wenn Nutzer etwas suchen, werden dazu ganz selbstverständlich Suchmaschinen wie Google verwendet – egal, ob Antworten auf allgemeine Fragen oder ganz bestimmte Produkte gesucht werden. Bei knapp vier Millionen Suchanfragen pro Minute (Statista 2018) ist es unabdingbar, dass es für Unternehmer oder alle, die aufgefunden werden möchten, von enormer Relevanz ist unter den glorreichen „Top-Ten“ des Rankings zu sein. Um die Aufmerksamkeit des Suchmaschinen Bots also auf sich zu ziehen, bedarf es gewisser Maßnahmen. Hier kommt SEM ins Spiel.
Durch die Optimierung der eigenen Auffindbarkeit mittels verschiedener Maßnahmen und Tools gerät ein Unternehmen zunehmend in den Fokus des Google Suchmaschinen-Algorithmus. Wird dessen Aufmerksamkeit erlangt und der Artikel für „passend“ zur jeweiligen Suchanfrage empfunden, wird ein Beitrag oder eine Anzeige den Interessenten bzw. Suchenden präsentiert. Die Präsenz im Umfeld der Zielgruppe ist natürlich unabdingbar, um neue Interessenten auf das eigene Angebot aufmerksam zu machen.

Wie wird SEM aktiv in den Workflow eingebunden?

Es gibt verschiedene Hilfsmittel Search Engine Marketing in den täglichen Workflow eines jeden Medienmachenden einzuführen. Hier muss entschieden werden, ob Geld investiert werden soll oder nicht und welche Tools und Programme zur Unterstützung eingesetzt werden soll – hier stehen online neben kostenpflichtigen auch zahlreiche kostenfreie Tools zur Verfügung. Mehr Infos

SEO verbessern trotz fehlender zeitlicher Ressourcen

SEO kostenfrei innerhalb des Unternehmens zu verbessern, klingt im ersten Moment natürlich sehr reizvoll. Wird jedoch der Zeit- und Expertiseaspekt näher beleuchtet, kommt es eventuell zu Schwierigkeiten. Nicht jedes Unternehmen verfügt über umfassende Ressourcen, was jedoch nicht bedeuten muss, dass SEO in diesem Betrieb nicht durchgeführt werden kann. Auch wenn SEO von unbezahlten Möglichkeiten spricht, können diese trotzdem von externen Dienstleistern unter Vergütung getätigt werden. Beispielsweise stellt eine SEO-optimierte redaktionelle Texterstellung, welche von der PresseBox angeboten wird, eine dieser Möglichkeiten dar. Hier helfen professionelle Redakteure attraktive Themen zu finden und SEO-optimierte Texte für die Zielgruppe dazu zu verfassen.

Neueste Beiträge
 
Vielen Dank fürs Teilen! Liken Sie uns, um immer die neusten PresseBox-Infos zu erhalten!
Teilen Sie diesen Blogartikel mit einem Freund