Präzise Dehnungsmessung in der Betonstahlprüfung

(PresseBox) ( Ulm, )
Ein hohes Probenaufkommen rund um die Uhr und der Mangel an qualifiziertem Personal waren für die Hennigsdorfer Elektrostahlwerke der Grund, die Dehnungsmessung in der Betonstahlprüfung zu automatisieren. Kernstück der neuen Anlage ist die elektromechanische Zugprüfmaschine Z1200E der Firma Zwick mit einer Maximalkraft von 1200 kN. Ihre wartungsarmen und spielfrei vorgespannten Kugelumlaufspindeln gewährleisten einen präzisen Langzeitbetrieb in Druck- und Zugrichtung. Die Vorteile der automatisierten Lösung bei Hennigsdorfer sind eine gleichbleibend hohe Effizienz, verbunden mit einer hohen Reproduzierbarkeit der Prüfergebnisse durch den Wegfall von Bedienereinflüssen. Außerdem amortisiert sich ein Roboter-Prüfsystem typischerweise innerhalb von zwei Jahren aufgrund der niedrigen Prüfkosten je Probe.

Vor dem Zugversuch wird die Probe zunächst grob abgelängt, Länge und Gewicht bestimmt und einer Geometriemessstation zugeführt. Hier werden die Kennwerte der Rippen wie Höhe und Neigungswinkel bestimmt. Schließlich wird die Probe in den hydraulischen Probenhalter der Prüfmaschine eingespannt. Bei der nachfolgenden Prüfung wird die Dehnung berührungslos über den Längenänderungsmesser videoXtens gemessen. Dieser verfügt über die Möglichkeit gleichzeitig zwei digitale Kameras anzusteuern und die Bilddaten online auszuwerten.

Unterstützt wird der Anwender während der Messung durch die Zwick Prüfsoftware testXpert® II. Sie steuert, synchronisiert und bearbeitet die Daten in Echtzeit. Nach dem Test werden die anfallenden Probenreststücke vom Roboter entnommen und wahlweise in eine Schrottbox entsorgt oder für weitere Messungen in ein Fachmagazin gelegt. Zur Optimierung der Taktzeit sind gleichzeitig mehrere Proben im Umlauf.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.