Neue Referentin Presse und Kommunikation

Hilden, (PresseBox) - Der Zentralverband Oberflächentechnik e.V. (ZVO) hat sich in Sachen Öffentlichkeitsarbeit personell verstärkt: Seit April 2017 ist Birgit Spickermann zentrale und verantwortliche Ansprechpartnerin im Bereich Presse, interne und externe Kommunikation des ZVO und seiner Wirtschaftsverbände BIV, FGK und FiT.

Als hauptamtliche Referentin für Presse und Kommunikation vertritt Birgit Spickermann den ZVO und seine Wirtschaftsverbände redaktionell sowohl nach innen als auch nach außen. Dazu zählt die Generierung von Content für die zahlreichen Medien des ZVO (Verbandszeitschrift ZVOreport, interne und externe Online-Newsletter, ZVO-Homepage, …) ebenso wie die Unterstützung der ZVO-Ressorts und Fachausschüsse der Wirtschaftsverbände in Sachen Kommunikation.

In ihrer Funktion als Pressesprecherin ist Spickermann Ansprechpartnerin für die regionale und überregionale Fachpresse. Sie begleitet kommunikativ die Veranstaltungen des ZVO und seiner Wirtschaftsverbände (Messen, Kongresse, Tagungen, Seminare, politische Veranstaltungen) und erstellt Pressemeldungen zu öffentlichkeitsrelevanten Themen.

Spickermann blickt auf jahrzehntelange Erfahrung im Bereich Corporate Publishing zurück. Nach Abschluss ihres Magister-Studiums der Kommunikationswissenschaft, Germanistik und Soziologie an der Universität Essen betreute sie unterschiedliche Unternehmen, Institutionen und Verbände bei der Konzeption und Realisation ihrer Medien. Kontakte zum ZVO bestehen bereits viele Jahre: Seit 2003 hat Spickermann als Mitarbeiterin des Verlags Maenken Kommunikation den ZVOreport redaktionell betreut.

Über die Galvano- und Oberflächentechnik:

Die Galvano- und Oberflächentechnik ist eine mittelständisch geprägte Industriebranche, die europaweit rund 440.000 Mitarbeiter beschäftigt, davon 50.000 in Deutschland. Allein in Deutschland erwirtschaftet die Branche einen Umsatz von ca. 7,5 Mrd. EUR. Die Struktur der Galvanobetriebe wird dabei von KMUs dominiert, nur ein geringer Anteil der Betriebe erreicht Größen von mehr als 100 Mitarbeitern. Die Oberflächenbranche ist eine Schlüsselindustrie, deren Dienstleistung Voraussetzung für die Funktionalität von Bauteilen, Geräten und Maschinen nahezu jeder anderen Branche ist. Die Galvanotechnik verhindert dabei jährlich Korrosionsschäden von ca. 150 Mrd. EUR. Galvanotechnik ermöglicht eine zuverlässige Funktionalität einer Vielzahl unterschiedlichster Bauteile: Kein Auto verlässt mehr das Band, bei dem nicht wesentliche Teile oberflächenveredelt sind. Die moderne Medizintechnik ist ohne neuere Verfahren der Oberflächentechnik nicht denkbar, aber auch Bauwirtschaft und Sanitärindustrie, die Elektrotechnik und die Elektronikindustrie sowie die Flugzeugindustrie kommen ohne Oberflächenveredelung nicht aus.

ZVO Zentralverband Oberflächentechnik e.V.

Der Zentralverband Oberflächentechnik e.V. (ZVO) nahm seine Arbeit am 01.01.2000 auf. Mit steigenden Anforderungen an die Branche wurde die Interessenvertretung weiter konzentriert und der ZVO zum Wirtschaftsverband mit reinen Firmenmitgliedschaften umstrukturiert. Aktuell haben sich 213 Unternehmen dem ZVO angeschlossen, der ein Wachstum verzeichnet. Insgesamt repräsentiert der ZVO über seine körperschaftlichen Mitglieder BIV, DGO, FGK und FiT 600 Mitgliedsunternehmen.

Mehr Informationen: www.zvo.org

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.