PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 334241 (Zuken GmbH)
  • Zuken GmbH
  • Am Söldnermoos 17
  • 85399 Hallbergmoos
  • http://www.zuken.com
  • Ansprechpartner
  • Amy Clements
  • +1 (972) 691-3284

E³.series 2010 - Zuken präsentiert die neueste Version der Entwicklungs-Software für elektrische Systeme

Keine Kompromisse: Hohe Qualität und Produktivitätssteigerung

(PresseBox) (München und Westford, MA (USA), ) Zuken kündigt heute eine neue Version von E³.series an, der topaktuellen Lösung für Verdrahtung, Kabelbäume, Verkabelung, Fluidtechnologie, Hydraulik und Bedienpanels. E³.series 2010 reduziert die Entwicklungsdauer durch Automatisierung, weniger Mausklicks und qualitativ hochwertige Software ganz erheblich - vom ersten Entwurf über die Fertigung bis hin zum After-Sales-Support. Bei der Entwicklung der aktuellen Version wurden vorallem Wünsche und Anregungen von Usern berücksichtigt, um Lücken im Designprozess zu schließen, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen.

"Wir haben uns für E³.series entschieden, da diese Lösung unseren Designanforderungen optimal entspricht", so Sami Kivioja, Engineering Manager bei ABB Process Automation. "E³.series entwickelt sich stets parallel zu unseren Bedürfnissen mit. Zuken integriert in jede neue Version genau die Funktionen, die wir für eine bessere Produktivität und höhere Qualität benötigen."

Effizienz und Produktivitätssteigerung

Die Verwaltungsfunktionen für Varianten und Optionen sorgen für eine verbesserte Flexibilität und vereinfachen die Wiederverwendung von Designs über mehrere Projekte hinweg. Des Weiteren lassen sich Varianten- und Optionskonfigurationen speichern und so in mehreren Projekten nutzen. Aktiviert werden können sie über boolesche Ausdrücke. Aktive Varianten und Optionen können mit grau hinterlegten oder ausgeblendeten inaktiven Varianten oder Optionen angezeigt werden. So wird die Verwendung von Varianten und Optionen deutlich vereinfacht, da die Anzeige jeder Konfiguration für den Anwender klar erkennbar ist.

Ingenieure, die an Großprojekten arbeiten, können viel Zeit sparen, da die Möglichkeit besteht, große Datenmengen schnell und einfach im Tabellenformat zu ändern, um Blätter, Verbindungen, Pins und Bauteile automatisch zu aktualisieren. Allein für Leitungsverbinder spart die nicht mehr notwendige Aktualisierung in der Grafikansicht enorm viel Zeit. Des Weiteren wird durch die Automatisierung das Fehlerpotenzial gegenüber der manuellen Ausführung drastisch reduziert. Außerdem lassen sich die Tabellen exportieren, um benutzerdefinierte Berichte zu generieren.

Darüber hinaus können Teilschaltungen, Blattteile oder ein bzw. mehrere Blätter gruppiert und als Projektgruppe aktualisiert werden. Somit können Teile einer Zeichnung mit nur wenigen Mausklicks aktualisiert oder ausgetauscht werden.

Durch die Möglichkeit des direkten Imports von 3D-Konstruktionsdaten in die Komponentenbibliothek im STEP-Format wird bei der Bibliothekserstellung und verwaltung ebenfalls Zeit und Aufwand gespart. So lassen sich Teile in E³.panel realitätsgetreu in 3D darstellen. Das Erstellen des Panels mit einem 3D-MCAD-Tool entfällt. Die Teile werden jetzt in ihrer tatsächlichen Form und Größe dreidimensional in E³.panel dargestellt. Auf diese Weise wird das Design von Bedienpanels und Schaltschränken deutlich verbessert. Diese schnelle und einfache Methode zur Definition elektromechanischer Geräte spart nicht nur Zeit, sondern minimiert das Fehlerrisiko, und in der Folge steigt die Designqualität.

Integration mit MCAD-Lösungen

Die optimierte E³.3DRoutingBridge vereint alle vorhandenen 3D-Integrationsmodule wie z. B. CATIA V5 Routing, I-DEAS, Inventor, Landmark Technology, NX Routing, Pro/ENGINEER, Solid Edge und SolidWorks in einem einzigen Modul.

E³.series 2010 ist ab Anfang Mai 2010 erhältlich. Weitere Informationen über die zahlreichen weiteren Verbesserungen von E³.series 2010 erhalten Sie im Internet unter www.zuken.com/e3series-2010 oder bei Ihrem E³.series-Händler.

Über E³.series

E³.series von Zuken ist ein modulares, skalierbares und intuitives CAD-System für elektronische, pneumatische und hydraulische Anwendungen sowie für physikalische Verbindungen zwischen elektrotechnischen Komponenten. Das System nutzt eine objektorientierte Datenstruktur und einen gemeinsamen Kern. Zwischen den verschiedenen Modulen erfolgt kein Datentransfer. So wird der Anwender während des gesamten Designprozesses - von der Entwicklung bis hin zur Produktion - optimal unterstützt. Durch die konsistente Datenhaltung werden Fehler vermieden, die Qualität der Entwürfe steigt und Änderungen lassen sich deutlich schneller und effizienter umsetzen. Über Standardkonnektoren und frei programmierbare, bidirektionale Schnittstellen lässt sich E³.series nahtlos in bestehende Anwendungen und Prozesse integrieren. Mehr als 1700 Kunden weltweit stehen für den Erfolg von E³.series.

Zuken GmbH

Zuken unterstützt weltweit führende Industrieunternehmen bei der Optimierung der elektrischen und elektronischen Engineeringprozesse von der Entwicklung bis in die Fertigung. Die einzigartige Kombination von langjähriger Erfahrung aus Projekten, technologischem Fachwissen und Anpassungsfähigkeit an Kundenanforderungen liefert leistungsstarke Lösungen. Transparente Vorgehensmodelle und Verlässlichkeit in allen Aspekten der Zusammenarbeit mit Kunden sind die Grundlage für eine langandauernde, partnerschaftliche Kundenbeziehung.

Zuken unterstreicht seine führende Marktposition mit einer über 30jährigen Unternehmenshistorie und solider finanzieller Ausstattung. Als ein beständiges, multinationales Unternehmen ist Zuken im Level 1 der Aktienbörse in Tokio notiert. Zuken ist auch zukünftig in der Lage, sich gezielt als langfristiger Innovationspartner für das weitere Unternehmenswachstum seiner Kunden zu positionieren. Die Investitionssicherheit in Lösungen von Zuken wird nicht zuletzt durch die Leistungen der Mitarbeiter unterstrichen - die Grundlage für den Erfolg von Zuken. Mit Erfahrungen in verschiedensten Branchen, spezialisiert auf unterschiedlichste Fachdisziplinen, sowie Fachwissen in führenden Technologien, sind die Mitarbeiter von Zuken in der Lage, auf die spezifischen Anforderungen der einzelnen Unternehmen einzugehen.