ZTE steht zu seiner sozialen Verantwortung

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Der chinesische Telekommunikationsausrüster ZTE demonstrierte sein nachhaltiges Engagement und seine Strategie im Bereich "Corporate Social Responsibility" (CSR) auf einer Konferenz über unternehmerische Verantwortung im chinesischen Sanya. Die Veranstaltung unter dem Titel "Teaming up for Excellence and Working together to Create a CSR Supply Chain" wurde von großen Telekommunikationslieferanten, Kunden und führenden internationalen Prüfinstituten besucht. Die Teilnehmer hatten Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion gemeinsamer Lösungen für CSR sowie für ökologische und soziale Nachhaltigkeit.

Nach den Worten von Ye Weimin, Senior Vice President von ZTE, liegt CSR in der Verantwortung der gesamten Supply Chain und erfordert das Engagement aller Mitarbeiter. Ein Unternehmen habe nicht nur die Aufgabe, Gewinn zu machen und seine Aktionäre zufriedenzustellen, sondern trage auch die Verantwortung für das Wohlergehen seiner Mitarbeiter und den Schutz der Umwelt.

"Als führendes internationales Unternehmen trägt ZTE die Verantwortung für die Entwicklung der Wirtschaft gemeinsam mit den lokalen Gemeinschaften im Hinblick auf Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung. Unsere Strategie ist es, die Erfüllung von CSR im Unternehmen und in unserer Supply Chain proaktiv zu entwickeln, umzusetzen und zu verbessern, basierend auf branchenspezifischen Best Practices, kontinuierlichem Lernen und Verbesserungsmaßnahmen. Die Zielsetzung ist es, ZTE langfristig zu einem führenden Unternehmen im Bereich CSR zu machen", erläuterte Ye.

Als internationale Partner von ZTE sprachen British Telecom (BT) und France Telecom (FT) ebenfalls über ihre Erfahrungen mit der Realisierung von CSR-Programmen und mit der Teilnahme an globalen Nachhaltigkeitsinitiativen sowie über ihre spezifischen CSR-Anforderungen an ihre eigenen Lieferanten. Vertreter der British Telecom berichtete auf der Konferenz, dass ZTE während der langjährigen Zusammenarbeit mit BT ein hohes Maß an Glaubwürdigkeit und Offenheit im Zusammenhang mit CSR-Programmen gezeigt habe und offensichtlich bereits ein gutes Lieferantenmanagement betreibe. BT und FT brachten ihre Bereitschaft zum Ausdruck, ZTE das Management der CSR-Aspekte ihrer Tier-2-Lieferanten zu übertragen. Beide Unternehmen sagten, dass der ZTE-Workshop eine wichtige Funktion erfüll, das Bewusstsein für CSR bei Führungskräften zu fördern.

Ein Vertreter der Pony Testing International Group, eines führenden Unternehmens zur Erkennung gefährlicher Substanzen, kommentierte: "Pony kann die Anstrengungen und hervorragenden Ergebnisse von ZTE als einem der führenden chinesischen Anbieter von Kommunikationsausrüstung bestätigen. ZTE unterstützt eine harmonische wirtschaftliche, umweltgerechte und soziale Verantwortung und ist ein vorbildlicher 'Global Corporate Citizen'."

ZTE beteiligt sich zusammen mit großen internationalen Telecom-Betreibern an CSR-Initiativen. Beiträge hierzu sind eine Verbesserung des allgemeinen CSR-Niveaus in der Supply Chain, der Austausch von Best Practice und Schulungen für viele der ZTE-Mitarbeiter.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.